Liebe Mitglieder und Besucher, wir wünschen Euch eine besinnliche Adventszeit. Bleibt GESUND!
Euer Forenteam

Realistisch 270°C Abgas?

  • Hallo an die Runde!


    Habe heute eine Edelstahlschraubenhülsenfühlerverlängerung eingebaut.


    M10x 80, bis 75mm mit 6,1 aufgebohrt (dreht), Fühler rein und dann angeheizt. Position an original Stelle.


    Temp. ging ruck zuck hoch....... bis auf 270°C ....hochheiz..... Rücklaufanhebung.....runterregel (Lüfter auf 40%).... heiz..


    Lüfter 40%..... Abgas 260- 277°C. 1,5 Stunden lang


    Fühler etwas rausgezogen aus der Hülse, immer noch so um die 250°C. heiz .. heiz .. immer bei 40%


    Stunde später: Fühler bis auf geschätzten Solarbayerabstand rausgezogen und festgemacht, Abgastemp. auf wie


    "originale" Werte, so um die 180°C gegangen, 40%, Puffer fast voll.


    Obere Tür auf, um evtl. nachzulegen------ das Ding ist noch Halb voll!!!!



    Frage: ist die angezeigte Temp. mit reingestecktem Fühler real oder ist der im Ar...?
    :(
    habe mir gestern einen PT1000 mit 400°C bestellt, ist noch nicht da.


    Grüsse erstmal von Andreas.

    HVS25 AK2005
    1000l SPS+ 800l PS, 400l WW mit SolarWT
    200l MAG
    16m² SolarFK
    seit 12/2005 in Betrieb

  • Ohne Wirbulatoren sind die Werte realistisch.


    Aber mit Wirbulatoren und einem blankgeputztem Wärmetauscher viel zu hoch.





    Also sag an:


    Wie sieht´s bei dir so hintenrum aus?

  • Immerhin ist VA einschlechter Wärmeleiter und gibt keine energie in Richtung
    Ofenrohr ab. Trotzdem ein hoher Wert.
    Zeigt er denn die Raumtemperatur korrekt an?
    sterbende PT 1000 müßten über den gesamten Bereich spinnen.
    im Übrigen ist´s fast immer die Zuleitung (Silikonkabel + Vergußmasse).
    du brauchst Keramik + Glasseidenisolation.
    grüße aus der Messtechnik
    asdf

  • Hallo,


    Habe noch den originalen Fühler verbaut ( PT 1000 )
    jedoch habe ich mir eine Schraube aus Alu gedreht
    und diese ca. 20 cm weiter hinter, als Original in Abgas-
    rohr gesetzt. Zeit die Temperatur meines Erachtens
    richtig an, ich kann jedoch keine vergleichsmessung
    machen.
    Sie die alten Fühler zu ungenau?
    Welche sind besser?
    Wo bekommt man diese her?


    Danke

    SB 14, 9 mit Flammtronik und HW55 10 -Loch
    2x500l + 1x800l Pufferspeicher
    Lufttrennung momentan mit 1 Lüfter und Belimo
    Oventrop RTA 130
    Viessmann Caloron 050 mit 22kw Brenner
    5,4 qm solar mit 300l Brauchwasserboiler

  • Hallo ,


    Alu hat jedoch den Vorteil,
    der Guten Wärmeleitung.
    Wie sihts mit Kupfer aus.


    Meine Aluschraube ist M10x80 mit 6,2er Kernbohrung.


    Vielleicht das ganze in M12, oder Frisst das zu viel Energie?


    Stahl oder Edelstahl ?

    SB 14, 9 mit Flammtronik und HW55 10 -Loch
    2x500l + 1x800l Pufferspeicher
    Lufttrennung momentan mit 1 Lüfter und Belimo
    Oventrop RTA 130
    Viessmann Caloron 050 mit 22kw Brenner
    5,4 qm solar mit 300l Brauchwasserboiler

  • So, ich satt....


    Thunderboldt
    den fühler hab ich von SB als Austausch mit der "längeren" Hülse + neuer software + Steuerung vor ca. einem Jahr bekommen.


    schreinermeister
    Virbulatoren sind drin, alerdings nur ES- BLECH.... weil 0,8 dick und sich damit nicht richtig drehen lassen; knicken nach soundsoviel Grad (Drehung) einfach ein, auch auf der Drehbank. also nicht richtige Wirbulatoren, eher leichte Luftaufhalter.


    @asdf
    als er draussen war, hat er 26°C angezeigt.
    JA JA, ich habe im Keller mit analogem Thermometer 24°C ! (das Vorratsholz soll sich schon mal an Wärme gewöhnen:) )
    der bestellte Fühler hat Glasseide.



    Grüsse von Anreas.

    HVS25 AK2005
    1000l SPS+ 800l PS, 400l WW mit SolarWT
    200l MAG
    16m² SolarFK
    seit 12/2005 in Betrieb

  • Hallo !


    Habe noch den Orginalfühler drin, allerdings mit längerer Hülse und oben rechts - sozusagen "bei 13.00 Uhr"
    Habe einmal vergessen die Anheizklappe zu ziehen. Folge - Ofenrohr glühte fast, Heizraum stank fürchterlich.
    Habe das zum Glück nach einer halben Stunde bemerkt als ich Werkzeug holte.
    Bei offener Klappe liegt der Fühler genau im Windschatten, regelt auch nicht herunter. Läuft also mit 100%
    Schon aus Sicherheitsgründen ist diese Position falsch.


    Was die Abgastemperatur betrifft erreicht er 300 Grad nur beim anheizen, regelt dann runter, läuft mit 40%,
    dabei beträgt die Abgastemperatur ca. 220 Grad, gemessen mit Thermometer im Rauchrohr.
    Anzeige im Display ca. 160 Grad. In den Wärmetauschern stecken sogen. Turbolatoren.


    Heize jetzt den 3. Winter, ausser Probleme mit dem Display, das von SB auf Garantie gew. wurde,
    alles o.k.



    Pfiad eich !

  • Habe heute den 400°C Fühler bekommen und eingebaut.


    Temp. wieder so an die 270°C, beim runterregeln sind die Prozente (Lüfter) zurückgegangen, aber die Temp. war weiterhin hoch.


    Dann habe ich den Fühler aus der ES- Schraubenhüle bis zum Ende des Fühlers rausgezogen, und jetzt geht das mit der
    Temp. so um die 180°C.



    [Blocked Image: http://www.holzvergaser-forum.…egacy/images/CIMG1989.JPG]http://www.holzvergaser-forum.…t/images/372_CIMG1989.jpg[/img]


    Im Moment habe ich den Kessel abgestellt, weil alles 83°C hat. Abgas zeigt aber immer noch 75°C an.

  • @Andras (nicht Turm3)


    Zitat:Alu hat jedoch den Vorteil,
    der Guten Wärmeleitung.
    Wie sihts mit Kupfer aus.


    DEN NACHTEIL !!!!


    Die Wärme des Kernstroms wird zum kalten Ofenrohr übertragen (und zum Kabel).
    Die Wärmeleitung von der Spitze der Hülse auf den Fühler hängt fast ausschließlich
    von der Passung ab. man kann mit 6,0 bohren oder bei 6,2 etwas Alufolie dazwischen
    mit einschieben

  • @turm 3
    ich versteh nicht, wo Dein Problem ist.
    Früher hat der Kessel 180° angezeigt, aber über300° waren vorhanden.
    Jetzt regelt der Kessel bereits nach wenigen Minuten und nicht erst nach einer halben Stunde. Bis dahin hatte sich bereits soviel Glut gebildet, dass manchmal die Flammen "ausgingen", wenn der Lüfter anfing zu regeln.
    Lass ihm einfach bei 50% vor sich hinbrummeln, Du wir´st sehen, so voll hast Du die Puffer noch nie gehabt!
    Dauert allerdings etwas länger aber schont das Material!


    Gruß
    Olaf

  • @Köriser


    so habe ich mir das auch gedacht, war mir aber bei dem Ergebnis skeptisch.


    Wenn der Fühler nur am obersten Punkt der Fühlerhüle misst (wo das Thermoelement eingebaut/ vergossen ist) dann muss ich zur besseren Übertragung noch was reinstecken, da ich durch das rausziehen ja etwas Luft zwischen Fühlerspitze und ES- Hülseninnenende habe.


    Aber du hast Recht, der Abbrand dauert wesentlich länger als sonst. :)

    HVS25 AK2005
    1000l SPS+ 800l PS, 400l WW mit SolarWT
    200l MAG
    16m² SolarFK
    seit 12/2005 in Betrieb

  • Hallo erstmal, bin neu registriert, lese aber schon länger alle Beiträge.


    Ich habe gestern mit Solarbayer telefoniert, wg. längerer Tauchhülse. Die haben keine längeren und meinten auch, es wäre garnicht nötig das umzubauen da der Kessel mit der gemessenen falschen Temperatur programmiert wurde.
    Mein Kessel läuft recht ordentlich, aber mit 90 Grad Kesseltemperatureinstellung verhält er sich nahezu wie ein Vollastkessel. Fast immer 100% Lüfterleistung.


    Meine Frage: lohnt es sich wirklich vom Holzverbrauch her einen neuen Fühler mit längerer Hülse einzubauen? Ich hatte immer den Eindruck, die Verbrennung wird unsauberer bei Einstellungen, die den Kessel zum runterregeln bringen.


    Ein paar Details:
    Bauernhaus von 1867, ca. 250qm beheizt
    14,9 Solarbayer seit 2006
    1500 plus 800 l Puffer (der 8ooer ist ein Hygienespeicher fürs Warmwasser)
    23 qm Flachkollektoren
    zusätzlicher Kachelofen
    50 cm Fichtenholz
    Ölheizer regelt die Pumpen, mit Brennerblockierung, lief nicht mehr seit 2006!



    :cheer: beste Grüße aus dem bayrischen Sibirien

  • Also ich habe den Eindruck dass die orig. Hülse/Position nicht dynamisch genu ist. Prinzipiell würde der HV bei mir mit 54% gut brennen, aber: manchmal wenn ein mehrere dicke Klotzen mit drin sind dan ist das halt nicht genug so dass kurzfristig eine Höhere Vent. Drehz. benötigt wird. nur bis dies durch die Trägheit der Konstruktion anhand ders TEmp Abfalls realisiert wird kanns halt schon mal zu Flammenabrissen und Qualmen kommen. Mein Fazit: Werde den Fühler versetzen und un einer ALu (weils leicht zu bearbeiten ist) Hülse uterbringen. Im Ersatzteilethread ist ein PT1000/600 mit gf Kabel von Conrad erwähnt; den werd ich mir holen und dann mal berichten..


    Grüße, marting

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!