Turbomatic Bedienungsanleitung und weitere Problem

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • Bedienungsanleitung der Turbomatic unbedingt gesucht. Der Hersteller/Lieferant kann uns zu den Einstellungsdaten keine Hinweise geben und meint man kan die Werte darin nicht einstellen wie Lüfter ect.


    Ist es normal, daß der Lüfter während des gesammten Abbrandes läuft? Der Ofen brennt bei uns auch oberhalb ab. Wenn wir die Klappe öffnen, steigt uns beim vollen Ofen die Flamme entgegen.

  • Hallo,
    beim HVG muß der Ventillator laufen wer soll sonst die Holzverbrennungsgase durch die Düse drücken! Im oberen Holzraum kann mal etwas Feuer sein aber normal ist das nicht, es ist nur Glut vorhanden. Wenn die obere Türe geöffnet wird muß das Druckgebläse aus sein. Die untere Türe kann mal aufgemacht werden um die Verbrennungsflamme zu begutachten.
    Gruß Günny

  • @Günny


    Der Ventilator regelt bei uns nicht. Unsere Abgastemperatur ist weit über 280 Grad hinaus. Bei uns geht auch hin und wieder die Kühlschleife an. Der Ofen regelt nicht weit genug herunter, trotz eingestellter Kesseltemperatur von 80 Grad.

  • Fragenderin schrieb:


    Auf die Idee sind wir schon gekommen. Dieses Problem wird von ImmoPro seit drei Monaten ohne Erfolg versucht zu beheben.

  • Fragenderin schrieb:


    Den haben wir selber angeschlossen (Sind Heizungsfirma). Bei Problemen haben wir immer angerufen und die konnten auch geklärt werden. Schornstein ect. wurde nach deren Angaben in 200 neu gebaut. Wir wollten den als Vorführungsofen unseren Kunden zeigen. Das geht nicht, so wie er jetzt läuft. :(

  • Jeb, das macht keine Werbung!


    Aber, warum habt ihr den die ,,Turbomatic,, Steuerung genommen?


    Haben den nicht 95% der Vigas Kessel ( in der BRD ) ,,NUR,, die AK Steuerung?


    Und , wenn ihr den als Ausstellungsstück, bzw, als ,,Vorführkessel,, einsetzen wollt, müßte doch RS ImmoPro sehr darann gelegen sein, dass der Vigas ,,TOP,, Läuft!


    Gruß von Herbert

  • Hallo Blumenfischer,
    die meisten Leute hier im Forum haben die Heizkreisregelung und die Kesselregelung getrennt laufen. Da man für den Aufpreis der "Turbomatic" eine UVR...bzw auch locker eine Logo! bekommt, ist die Variante nicht so beliebt. Noch dazu, dass die Koppelung beider Regelungen eigentlich keinen technischen Vorteil bringt.
    Ich gehe mal davon aus, dass für die Kesselregelung die gleichen Bauteile/ Baugruppen verwendet werden.
    Daher würde ich mal empfehlen den Abgas- Temp.sensor um etwa 70 mm zu verlängern. Wie es geht, ist in mehreren Beiträgen hier im Forum ausführlich beschrieben.
    Der Hintergrund dazu ist die viel zu große Trägheit der Standard- Sensors.
    Weiterhin würde ich, abhängig vom angeschlossenen Schornstein, die Ventilator- Mindestdrehzahl auf 48% stellen und den Abgassollwert ruhig auf 160°C runterstellen. Diese Einstellungen sind im AK 2005 Modul einstellbar und müssen auch in der tollen Turbomatic einstellbar sein! Wenn sich da wider Erwarten wirklich nix einstellen lässt, ist diese Regelung völlig unbrauchbar! Der Nutzer muss diese Werte auf seinen Bedarf einstellen können!


    Gruß
    Olaf

  • Hallo,


    Daher würde ich mal empfehlen den Abgas- Temp.sensor um etwa 70 mm zu verlängern.


    Das bringt nichts, man misst damit etwas mehr als die Temperatur des Eisens vom Abgasanschlussstutzen vom Ofen.


    Besser ist 70 mm lange Schraube mit Durchm. 6,2 oder 6,5 mm 65 mm tief ausbohren und ich habe das ganze 220 mm vom Ofen entfernt in das Abgasrohr gesetzt. Einbaupunkt zwischen 13 und 14 Uhr. Dann kannst du mal Temperaturänderungen sehen.


    Ich habe beide Varianten ausprobiert und weiß wovon ich rede.


    die Heizkreisregelung und die Kesselregelung getrennt


    Volle Zustimmung, viele benutzen ihre brauchbare vorhandene alte Regelung und füllen mit dem Vigas einfach nur den Puffer.


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Mit "verlängern" meinte ich den Einsatz einer neuen Schraube. Da das Thema aber wahrscheinlich das am häufigsten beschriebene hier im Forum ist, wollte ich da nicht genauer drauf eingehen.


    Gruß
    Olaf

  • Was mich nur stutzig macht, warum baut Ihr alle an Euren Öfen rum?
    Ist es nicht Sache vom Hersteller den zum laufen zu bringen ohne Mängel?


    Unser gaast ständig in den Heizraum. Unser Problem sind stinkende Sachen und dauerhafte Kopfschmerzen.Nicht auszudenken, wie das währe, wenn der bei uns im Haus stehen würde.:angry:

  • Die Frage würde ich so beantworten:
    Die meisten hier "basteln " an ihrem Kessel, weil sie das letzte bissel Energie aus dem Holz rausholen wollen. Und ein wenig Spass macht es auch, auszuprobieren was geht und was nicht.
    Um ein paar kleinere Änderungen kommt man als Nutzer eines solchen Kessels eigentlich nicht herum. Dazu gehört der Abgasfühler. Der Hersteller hat irgendwie noch nicht begriffen, dass das Original des Fühlers einfach Mist ist.


    Man könnte es auch so erklären:
    Für den Preis erwarten die meisten hier auch eben nur ein Gerät in der Kategorie eines Dacia Logan!
    Wenn da die Tür beim zumachen klemmt, nimmt man sich einen Schraubenzieher und stellt diese eben neu ein.
    Und wer eine Fernbedienung haben möchte, der baut sich eine dran...


    Die Eigenheiten des Vigas muss man erstmal verstehen.
    Auch das richtige Heizen will gelernt sein, am Anfang ist das nicht so einfach. Zumal viele Vigas übers Internet vertrieben werden und auch selbst montiert werden (schon da kann man große Fehler machen). Da kann man normalerweise nicht schnell mal den HB anrufen und sagen, komm doch bitte gleich mal her...
    Ich denke, nach etwa einer Heizsaison hat man in etwa begriffen, wie ein Vigas tickt!


    Und nicht gleich verzweifeln wenns nicht gleich klappt, alle anderen hier mussten da auch durch!!



    Gruß
    Olaf

  • Blumenfischer schrieb:

    Quote

    Was mich nur stutzig macht, warum baut Ihr alle an Euren Öfen rum?
    Ist es nicht Sache vom Hersteller den zum laufen zu bringen ohne Mängel?


    Unser gaast ständig in den Heizraum. Unser Problem sind stinkende Sachen und dauerhafte Kopfschmerzen.Nicht auszudenken, wie das währe, wenn der bei uns im Haus stehen würde.:angry:


    Du verwexelst da was: Wir sind hier, weil wir an den Kesseln rumbasteln. Sicher bastelt nicht jeder Vigas / Solarbayer-Heizer am Kessel rum. Nur sind die halt nicht hier im Forum.
    Hast du die Türen schon neu eingestellt, wie es in der Anleitung beschrieben ist? Ansonsten gibt es hier auch schon schöne Bilder von Absaugungen an den Türen.



    Gruß
    Peter

  • Hallo,
    ich stand damals vor der Entscheidung einen Kessel für 1.600,- € oder 16.000,-€. Der Hersteller des 16.000,- € Kessel war nicht bereit die in der Werbung gemachten Versprechungen mir schriftlich im Kaufvertrag rechtsverbindlich für deren Einhaltung zu bestätigen. Also war der Kessel für mich gestorben!


    Habe mir dann den 1.600,- € gekauft, der war für mich deswegen so Preiswert wegen alter Ostkontakte. Den Kessel hätte ich auch ohne Umbauten betreiben können mit dem Manko einen Holzfresser zu haben mit den vielen kleinen anderen Probleme und Eigenarten.


    Blumenfischer, ich hatte vor Wochen schon über eine Stunde mit Deiner Frau gesprochen und Lösungen vorgeschlagen. Denke davon wurde nichts gemacht weil nach Deinen Beiträgen immer noch gejammert wird. Beim Gespräch tauchte nur die Frage auf warum ich kostenlos beratend tätig werde, da muß doch ein Harken bei sein.


    Rechtfertigen muß ich mich nur wenn ich für eine Leistung bezahlt werde, sonst nicht!


    Gruß Helmut

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!