Neuer NMT HVG-P 21kW kommt bald

There are 13 replies in this Thread which was already clicked 4,171 times. The last Post () by Nickelpiff.

  • Hallo,


    wollte mich jetzt hier im passenden Unterforum melden. Hab meine Entscheidung getroffen. Es gibt ein NMT Kombikessel Feststoff/Pellets HVGP IV-20 21kw. Der Kessel soll nur zur Heizsaison genutzt werden. Im Sommer wird Warmwasser mit einer Buderus Wärmepumpe WOT 260.4 AS erzeugt. Ich habe mich für einen Heizungsbauer aus der Gegend entschieden. Das Angebot umfasst die komplette Montage incl. aller Rohrleitungen im Haus und aller Heizkörper sowie dem 11m langen Edelstahlschornstein. Das ist halt ein Brocken von 52.000 Euro. Bafa-Antrag ist gestellt mit 57.000 Euro.

    Der Status meines Bafa-Antrags hat sich heute von "Eingegangen" auf "Genehmigt" geändert...Endlich. Mal gespannt wie hoch im Endeffekt die Fördersumme ausfällt.


    Der Umbau vom Stall zu einem schönen angemessenen Aufstellraum für den NMT war eine Menge Arbeit, Vom Bodenaushub, Kanal legen mit Bodenablauf, Abdichtung und Estrich, Tonnen an Putz auf die buckeligen Wände aufbringen usw.usw....




    Ich habe mich da sehr verschätzt was den Zeitaufwand angeht.. Und das jetzt die Brennstoffe so teuer geworden sind ist natürlich auch schon etwas niederschmetternd.


    Liebe Grüße

    Helmut

  • Mensch Nickelpfiff,


    Der Heizraum ist ja fast zu "Schade" für einen Holzvergaser. Hoffe der raucht nicht beim öffnen!


    Heftige Investition die du da getätigt hast.


    Gute Kombi mit der Brauchwasser- Wärmepumpe welche einen WT intern hat.


    Denke du wirst die in der Heizperiode über die Feststoffheizung "bedienen", oder?


    Großes Tennis, viel Erfolg deinem Heizungsbauer und dir!


    Gerne ein paar Bilder vom Baufortschritt. Wir sind gespannt.


    Grüße

  • Moin,


    sorry das ich so spät antworte. Normal sollte ich eine Benachrichtigung per Mail bekommen. Egal.

    Ja, der Raum war echt Arbeit. Muss mal bei Gelegenheit eine Diashow verlinken.


    Also ich werde natürlich ab und an ein paar Bilder nachreichen. Endlich kam auch der Brief der Bafa über die Förderung.


    Zum heizen, ja wir möchten überwiegend mit Holz heizen. Wir haben 2 eigene Waldgrundstücke mit viel Brennstoff. Pellet eigentlich nur bei Abwesenheit oder Krankheit, wenn ma mal nicht so fit sein sollte.


    Liebe Grüße

    Helmt (Nickelpiff)

  • sorry das ich so spät antworte. Normal sollte ich eine Benachrichtigung per Mail bekommen. Egal.

    [Moderationshinweis]


    Hallo Helmut Nickelpiff,


    du bekommst keine E-Mail-Benachrichtigungen, wenn du dies in deinem Benutzerprofil nicht eingestellt hast. Hier habe ich das Vorgehen schon einmal beschrieben: Link zum Beitrag.


    Viele Grüße von Karlheinz :)

    Seit Juni 2011:

    ETA Twin: SH30/P25 "noTouch" (Füllraum 150 Liter)

    Hopf Pelletaustragung: 6x UniWok-Saugsonden (Lager für 6 to)

    Paradigma Pufferspeicher: 2x Aqua Expresso (1090 + 958 Liter; seriell verbunden)

    Paradigma FrischWasserStation

    Paradigma VR-Solarpanel: 2x CPC21 Star Azzurro (10m²; Aqua-System ohne Glykol)

  • Danke, hab es umgestellt.


    Gruß

    Helmut

  • Hallo,


    wollte kurz Bescheid geben. Der Kessel ist angekommen. Dazu die kleine Anekdote:


    Die Spedition brachte Ihn in meiner Abwesenheit, da ich an diesem Tag kein frei bekam. Mein Sohn nahm den an und stellte ihn mit dem Speditionsfahrer in die Scheune vorm Heizungsraum.

    Hatte mich beeilt mit dem nach Hause kommen, da es ja um die 0 Grad war an dem Tag und ich den NMT im frostsicheren Bereich haben wollte.

    Doch das schnelle reinfahren sollte sich als eine kleine Herausforderung herausstellen.


    Meine extra breite Zugangstür war nicht breit genung für die Palette. Durchgang der Tür ist 119cm. Die Palette war im Quadrat 123x123 cm. Wie ärgerlich.

    Zudem hat NMT die Palette so zusammen gezimmert, das man nur von einer Seite mit dem Hubwagen reinkam. Aber genau die konnte ich nicht ohne weiteres kürzen. Musste erst die Abstandsklötze neu schneiden und die Palette 2cm höher bauen. Dann erst kam ich mit den Gabeln des Hubwagens von beiden Seiten rein.

    Nun konnte ich einen Längschnitt mit der Säbelsäge machen. In der Hektik habe ich mich dann noch geschnitten (musste später noch zur Notaufnahme und genäht werden ;(,selbst Schuld...). Zum Glück kam mein Cousin. Wir haben das "Monster" über den welligen Scheunenboden gerade so zu zweit in den Heizungsraum bekommen. Wahnsinn wie schwer 700kg sein können.


    Ein paar Dellen hat er auch, aber das weiß schon NMT. Werden die wohl 2 Bleche austauschen müssen.



    Egal, hier ist er:


    Grüße

    Helmut

  • Hallo Helmut,


    Bärenarbeit die Ihr da gerissen habt.


    Das mit der "Selbstverstümmelung" ist äußerst unschön und wird auch bei deinen Liebsten nicht auf Begeisterung gestoßen sein.


    Ist das die Position für die Holvergasserkombi?


    Wo ist der Schornsteinabgang?


    Weitherhin viel Erfolg und gute Genesung mit deiner Hand.


    Grüße

  • Hallo,


    evtl. stellen wir den aber auch so herum auf. So wäre er zum Holz nachlegen direkt zugänglich.

    Ich muß schauen das genug Platz dahinter ist wegen den Leitungen. Evtl. pack ich die Leitungen in alukaschierte Dämmung ein.


    Die Bohrung durch die Wand mach ich in Eigenleistung. Das machen wir auf der Arbeit auch öfters.

    Der Edelstahl-Schornstein der normal an der Aussenwand hochgezogen wird verläuft bei mir durch die Scheune, die später zur Werkstatt wird.

    Is t mit dem Kaminkehrer abgesprochen. Da der Schornstein recht hoch wird, bedingt durch die Höhe des Scheunendachs, möchte er weiter oben eine zweite Revision. Dafür muß ich ihm auch noch ein Podest bauen.


    Grüße

    Helmut



  • Moin...der Fehlerteufel hat sich eingeschlichen,


    ich habe da auch im Titel einen Fehler der sich durch den ganzen Beitrag gezogen hat. Mein Kessel ist der NMT HVG-P, nicht der NMT HVG-P IV.

    Ich hat erst mit dem größeren geliebäugelt, jedoch reichte der kleinere. Vielleicht kann der Admin den Titel ändern. Sorry.

  • Etaminator

    Changed the title of the thread from “Neuer NMT HVGP IV-20 21kw kommt bald” to “Neuer NMT HVG-P 21kW kommt bald”.
  • Hallo Helmut Nickelpiff,


    kein Problem, gern geschehen.

    Jetzt solltest du noch die Angabe "1. Kessel" in deinem Benutzerprofil anpassen und evtl. auch noch etwas zu "Ausstattung" schreiben, z.B. Puffergröße, ...


    Viele Grüsse von Karlheinz :)

    Seit Juni 2011:

    ETA Twin: SH30/P25 "noTouch" (Füllraum 150 Liter)

    Hopf Pelletaustragung: 6x UniWok-Saugsonden (Lager für 6 to)

    Paradigma Pufferspeicher: 2x Aqua Expresso (1090 + 958 Liter; seriell verbunden)

    Paradigma FrischWasserStation

    Paradigma VR-Solarpanel: 2x CPC21 Star Azzurro (10m²; Aqua-System ohne Glykol)

  • Guten Morgen,

    das sieht doch sehr gut aus, die Aufstellung mit der Frontseite in der Türachse scheint sinnvoll.

    Ich habe gerade in der Anleitung geschaut, dort sind Mindestabstände angegeben,

    es steht etwas von 500mm, dies kann ich schlecht abschätzen, nur an den Fliesen erahnen.


    Wir achten immer da drauf das man bei Wartung und Montage gut vor dem Gerät sich aufhalten kann, eine Lampe oder ggf Werkzeug neben sich stehen hat.


    Wie ist den die Aufstellung der Anderen Komponenten geplant ?


    Für Kabel bieten sich ein Kabelkanal an, dieser kann an der Wand Laufen und im Idealfall alle Bauteile versorgen,

    gut ist wenn der Heizungsbauer seine Leitungen evtl nicht direkt an die Wand baut.

    Bastian

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!