Sensorleitung mit Stromkabel im gleichen Kanal: wie abschirmen?

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • Hallo zusammen,
    ich habe für meine Regelung einen Fernversteller. Zunächst dachte ich, ich könnte den mit einem vorhandenen Kabel anschließen, aber das hat sich als Illusion herausgestellt, da gibt es keine Verbindung.
    Der Fernversteller wird wie ein Sensor angeschlossen und in der Regelung wird dann der Eingang entsprechend definiert.
    Nun soll man ja Sensorleitungen und Stromkabel mit einem gewissen Abstand zueinander verlegen. Allerdings habe ich einen Kabelkanal vom Erdgeschoss schon in den Keller verlegt. Darin ist aber die Versorungsleitung für den Keller. Wenn nun aber die Sensorleitung entsprechend abgeschirmt ist, müsste das doch gehen. Welches Kabel nehme ich denn am besten dafür und vor allem, woran schließe ich die Abschirmung an? An die Masse?
    Das Kabel muss zwei Leitungen haben.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Hallo Thomas,


    nimm am besten ein Netzwerkkabel ab Cat5 besser Cat7 als Verlegekabel (kein Patchkabel, die sind Querschnitt zu dünn), ist preisgünstig und meistens gut geschirmt. Achte darauf, dass auch die Adernpaare einzeln geschirmt sind. Ist zwar etwas teurer, aber besser geht es nicht, wenn man keine getrennte Führung ermöglichen kann.


    Allerdings nicht vergessen, den Schirm auf einer Seite (am besten an der Steuerung) mit auf den Masseanschluss legen. Sonst hilft die Schirmung nicht ;) .

  • Was ist denn der Unterschied zwischen Cat 5 und Cat 7?

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Hallo Thomas,


    Cat7 hat gegenüber Cat5 bessere Übertragungseigenschaften und bessere Schirmung. Gutes Cat7 Kabel hat auch einen größeren Leitungsquerschnitt. Und kostet pro Meter etwa 10-20 Cent mehr. Ich benutze nur noch Cat7 Kabel.

  • Hab gerade mal gemessen. Ich brauche keine 10 m Kabel. Vielleicht kann ich das bei den EDVern in unserer Firma schnorren.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Quote

    Das Kabel muss zwei Leitungen haben.

    Hallo Thomas,
    wenn du 2 Adern für den Datenaustausch benötigst die du anklemmen musst, dann nimm doch ein Felbuskabel.
    Das ist super abgeschirmt und ist "twisted Pair" mit verdrehten Adern, das sollte eigentlich alle Störungen vermeiden.
    Im Kabelkanal solltest du trotzdem schauen das es möglichst getrennt von Lastkabeln verlegt ist, soweit möglich.



    Woody


    Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen.
    Die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen.

    Albert Einstein, *1879 †1955 Physiker


    Wird unsere heutige Welt überleben ?......Klick.......http://up.picr.de/14123126bu.pdf


  • Hallo Woody,
    danke für den Tipp. Aber was ich bis jetzt gefunden habe, sind die wesentlich teurer als Netzwerkkabel. Wahrscheinlich, weil nicht so viel davon verkauft wird.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Hallo Thomas,


    das hat 2 Gründe warum die Feldbuskabel teuerer sind.
    Zum einen ist der Leitungsquerschnitt größer, und zum anderen sind diese Kabel für höchste Beanspruchungen im Industriebereich gedacht.


    Alleine schon, dass es für die Industrie gedacht ist, kommt ein erheblicher Preisaufschlag hinzu. :whistling:


    Meine Sensoren sind alle mit Netzwerkkabel Cat7 angebunden und die laufen auch parallel zu den Starkstromkabel für die Pumpen und Ventile.

  • Hallo,


    für die meisten Themperatursensoren sollte einfaches Telefonkabel ausreichend sein JYSTY 2x2x0,8. Das hat eine Schirmung die du auf einer Seite des Kabels auf Masse legst und wenn das nicht reicht hilft auch ein Ferritkern ( an alten Tastaturen vom PC usw. vorhanden) durch den du das Kabel legst, von diesem Kabel kostet der Meter ca. 4 Cent. Ich selber habe bei mir alles mit One Wire Sensoren aufgebaut und die sind mit Patchkabeln angebunden--- 10m Kabel mit Stecker 2,4€ was sehr preiswert ist und genau den Zweck erfüllt was ich brauche. Du kannst natürlich auch die vorher beschrieben Kabel verwenden- kostet halt etwas mehr. Zu der Paralelllegung, es sollte ein gewisser Abstand eingehalten werden, aber meist ist das eh nicht umsetzbar und bis jetzt hatte ich auch noch nie Probleme damit. Da ich selbst in einem 6,5 ha Glashaus arbeite und dort viele Themperatursensoren verbaut sind und diese auch über 100m parallel mit anderen Kabeln verlegt sind, sind mir bis jetzt keine Probleme mit Störungen bekannt geworden. Kommt auch immer etwas darauf an, welche Art von Sensor du anschließen möchtest.


    Gruß Frank

    Gruß Frank


    Dc22s mit 1500 Liter Puffer--300 Liter WW Boiler--Fußbodenheizung---7m³ Regenwasserspeicher---100m² Wohnfläche+40m²Nutzraum---Husqvarna 236---Mac Allister Holzspalter MHS 4Tonnen---3fach verglaste Fenster---10cm Styropor---Fiskars X25---Fiskars x11---

  • Quote

    Alleine schon, dass es für die Industrie gedacht ist, kommt ein erheblicher Preisaufschlag hinzu

    Das stimmt allerdings,und wurde von mir nicht berücksichtigt.


    Quote

    Themperatursensoren sollte einfaches Telefonkabel ausreichend sein

    Bei Ohmschen sensoren wie NTC und PTC auf jeden Fall. Gut wenn der Regler auf 3 oder 4 Leiter Anschluß kann, dann fällt
    Leitungsquerschnitt und Länge nicht ins Gewicht wegen der Korrektur.
    Bei Transmittern ist es wichtig ein geschirmtes Kabel zu nehmen da ein bestimmtes Spannungs oder Stromsignal anliegt. (Typ LIYCY)

    Woody


    Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen.
    Die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen.

    Albert Einstein, *1879 †1955 Physiker


    Wird unsere heutige Welt überleben ?......Klick.......http://up.picr.de/14123126bu.pdf


  • Ich schließe nicht direkt einen Sensor an, sondern einen Fernversteller, das ist wohl nichts anderes als ein Widerstand (Poti). Der verändert die Heizkurve. Hier ist mal ein Link . In der Regelung muss ich dann den entsprechenden Sensoreingang konfigurieren, dass so ein Teil angeschlossen ist.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Hallo jostom,


    laut Bedienungsanleitung von Resol sind nur zwei Drähte notwendig, Klemme S5 und GND. So wie du das denkst, ist es wahrscheinlich nur ein Poti der die Heizkurve verschiebt also ganz simpel. Ich denke ein einfaches Stück Telefonkabel wie von mit beschrieben sollte für diesen Zweck völlig ausreichend sein!


    Gruß Frank

    Gruß Frank


    Dc22s mit 1500 Liter Puffer--300 Liter WW Boiler--Fußbodenheizung---7m³ Regenwasserspeicher---100m² Wohnfläche+40m²Nutzraum---Husqvarna 236---Mac Allister Holzspalter MHS 4Tonnen---3fach verglaste Fenster---10cm Styropor---Fiskars X25---Fiskars x11---

  • Quote

    laut Bedienungsanleitung von Resol sind nur zwei Drähte notwendig, Klemme S5 und GND


    Hallo Timex,
    ich hätte auch einen Plan gesucht weil es mich interessiert hätte, hab aber nix gefunden.
    Vielleicht hast du einen Link ?

    Woody


    Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen.
    Die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen.

    Albert Einstein, *1879 †1955 Physiker


    Wird unsere heutige Welt überleben ?......Klick.......http://up.picr.de/14123126bu.pdf


  • Ja, genau. Zwei Drähte, mehr muss da nicht angeschlossen werden. Von dem Teil gibt es keinen Plan. Aber jetzt beschreibe ich Euch mal, was auf der Platine im Versteller ist: ein kleiner Klemmenblock mit zwei Anschlüssen, dort muss die Leitung angeschlossen werden. Ein Widerstand (auf der Platine auch mit R1 bezeichnet). Fragt mich aber jetzt nicht, wieviel Ohm der hat, da müsste ich erst die Farbstreifen entschlüsseln. Und dann sind noch zwei Potis drauf. Der eine ist wohl zum Justieren gedacht, der andere wird über das Stellrädchen verstellt. Sonst ist nichts drauf.


    Ich werde das ganze mal mit Telefonkabel probieren. Das Kabel läuft etwa einen Meter parallel im gleichen Kabelkanal, sonst ist es von Stromleitungen getrennt. Wenn das nicht funktioniert, kann ich ja ein besser abgeschirmtes benutzen.
    Vielen Dank Euch!

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Jede Wette, das jedes Kabel funktioniert!
    Da kannst du auch 0,75mm^2 Lautsprecherkabel nehmen oder noch dünner. Du wirst nichts fehlerhaftes bemerken.


    Habe alles damit gemacht und immer alles in einem Rohr. Null Probleme. Solange des Messfühlerwiderstand nicht zu gering ist und die Leitungslängen nicht zu lang.
    Bei mir alls PT1000 und max. 10m.


    Gruß

    KC25S, 2x1000l Puffer parallel, Laddomat, UVR1611, 115l WW-Speicher, Schornstein 18cm rund (8m), 10m Fernwärmeleitung, Wilo Stratos Pico und LAING Ecocirc Hocheffizienzpumpen, Vaillant Gastherme für den Notfall

  • In Sachen Preis/Leistung gewinnt eindeutig das Netzwerkkabel.


    Ich würde auch niemals 2 Drähte einziehen wenn diese schon verplant sind, immer mehr reinziehen wenns nicht extrem teurer wird.


    Ich verlege zu hause auch nur Netzwerkkabel und stelle jedes Jahr fest das es zuwenige sind :cursing:

  • Hallo Mariuswsw,


    vom Prinzip her JA, aber der Themenstarter hatte am Anfang nur von einem Sensor gesprochen und nicht von einer Fernstellbox und da wir ja möglichst hilfreiche Antworten geben wollen wo die Sache auch zu 100% Funktioniert, gibt man lieber den Tipp mit geschirmten Kabel, um unnötige Komplikationen zu vermeiden. Das ist meinen Meinung und ich denke da gibst du mir auch recht? :) Lieber einmal 110% richtig als nur mit 80% herum Eiern... :D


    Gruß Frank

    Gruß Frank


    Dc22s mit 1500 Liter Puffer--300 Liter WW Boiler--Fußbodenheizung---7m³ Regenwasserspeicher---100m² Wohnfläche+40m²Nutzraum---Husqvarna 236---Mac Allister Holzspalter MHS 4Tonnen---3fach verglaste Fenster---10cm Styropor---Fiskars X25---Fiskars x11---

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!