Verbrauch zu Hoch?

  • Bräuchte mal einen kleinen Einblick in eure Verbrauchsdaten.


    Habe seit 01.10. diesen Jahres meinen KWB Easyfire Ef2 GS 12 in Betrieb und mir scheint der Verbrauch noch etwas zu hoch.
    Anlage hat bis heute (18.11.) einen Volllaststundenstand von 582 Stunden.
    Das macht bei dem Kessel knappe 7000kw/h und das nach 1,5 Monaten?


    Freistehendes Haus mit 60mm Dämmung, Holzfenster 2fach verglast,
    Pufferspeicher 1000L, große Heizkörper mit Niedertemperatur, Dachbodenboden isoliert.


    Beheizte Wohnfläche 140qm und beheizte Kellerfläche 72qm.


    Hier mal meine derzeitige Konfig im Kessel:
    Kessel
    Sollltemperatur 1 60C
    Solltemperatur 2 70C (alt 70C)
    Maximaltemperatur 75C (alt 70C)
    Raumtemperatur 22C (alt 22C)
    Temperaturdifferenz EIN 5C (alt 5C)


    Puffer
    Brauchwassertemp 50c (alt 60c)
    Maximum 75c (alt 70c)
    Minimumtemp 50c (alt 50c)
    Warmwasserbereitung 50C (alt 55C)


    Heitzkreis Aussenabschaltung
    Heizgrenze
    Komfort 15C (alt 20C)
    Absenkbetrieb 8C (alt 16C)


    Heizkreis Betriebswerte
    Steigung 1,00 (alt 1,00)


    Danke schonmal :)

  • Für einen 12kW Kessel sind 7000kWh in 1,5Monaten erstaunlich viel


    woher hast Du die Zahl von 7000kWh
    Ist ein Wärmemengenzähler verbaut?


    Wenn JA - dann muss irgendwo ein erhebliches Isolierungsproblem vorhanden sein
    denn 7000kWh für 140qm ist extrem viel für die vergangenen sehr warmen Monate
    geh mal in Dich und denk drüber nach wo die Wärme hingekommen sein könnte...
    ansonsten ist DRINGEN anzuraten an einem sehr kalten Winter-Morgen Wärmebilder von Deinem Haus aufzunehmen um die offensichtlich vorhandenen extrem undichten Leckagen zu identifizieren
    Denn mit 60mm Dämmung und funktionierender Dachbodendämmung sollte Dein verbrauch deutlich unter der Hälfte liegen


    Wenn NEIN - dann ist die Frage woher Du die 7000kWh nimmst - die Zahl ist denk ich nicht realistisch (sondern an den Haaren herbeigezogen)
    bau einen Wärmemengenzähler ein - oder noch besser zeichne die Wärmelastkurven Deiner Wärme-Verbraucher und zeichne auch die Wärmeproduktions-Kurven Deines Kessels auf. Dann kannst Du das schön korrellieren und weißt wohin Deine Wärme geht


    Bernhard

  • Also die Menge leite ich aus der Volllastenstundenanzeige ab. Volllaststunde x 12kw Kesselleistung.
    Also 582x 12kw = 6.984kwh= ca 1396kg Pellets.
    Also die Rohre sind noch nicht isoliert -soweit klar, aber macht das gleich so viel aus? Kann natürlich über die Pumpe vom Heizungskreislauf noch die geförderte Menge ablesen wenn das genügt.
    Also das Pelletsilo ist schon merklich lehrer.

  • Ich habe irgendwo mal gelesen, das ein nicht isoliertes Rohr bei 70°C etwa 80-100W pro Meter abgibt. Bei 15meter rohr immerhin ~ 1500W. Und das bei 582 Stunden wären das ja schon über 800kW/h nur über die Zeit wo der Brenner läuft. Hast du jetzt auch keine Thermosiphons, kann dort zusätzlich die Wärme entweichen, auch nicht zu verachten. Und wenn du die Heizung anmachst, geht bereits im Heizraum die Wärme für deine Heizkörper verloren. Und das seit 1,5 Monaten. Ich kann mir das sehr gut vorstellen, das du in dem Heizraum schöne angenehme Temperaturen hast. Ich würde es wirklich auf die Verluste durch die Rohre und eventuelle Mikrozirkulationen in den Pufferanschlüssen schieben.


    Hier habe ich etwas gefunden: http://www.ikz.de/ikz-praxis-archiv/p0403/040303.php

  • Ich würde hier die Alukaschierte Mineralwoll-Rohrschalen bevorzugen. Zumindest habe ich diese (http://isoliervertrieb.net/Roh…35-x-60-mm-200--EnEV.html) in 60mm Stärke (Vielleicht etwas übertrieben...) Aber schaue, dass die Isolierung einen kleinen Lambda-Wert und mindestens die Stärke der Rohrleitung hat.
    Bei 22mm Rohr z.B. 10mm Dämmstärke - Man spricht dann von 50% ENEV
    Bei 22mm Rohr z.B. 20mm Dämmstärke - Man spricht dann von 100% ENEV (Sollte mindestens gewählt werden)
    Bei 22mm Rohr z.B. 40mm Dämmstärke - Man spricht dann von 200% ENEV


    Ich habe bei 35mm 60mm gewählt. Entspricht ebenso 200%.


    Ich schaue mir so was im Internet an, informiere mich dann und schaue dann mal im Baumarkt oder bestelle es direkt im Internet.
    Ich will keine Werbung machen, aber Bauhaus hat die Alu-kaschierte Dämmwolle auch da, zwar nicht in allen Stärken, aber diese kann man bestimmt auch bestellen.


    Grüße

  • Ich denke, das die meisten hier im Forum die Mineralwolle genommen haben. Sie brennt nicht, hat eine gute Dämmwirkung (Lambda 035) und hat durch die Aluminiumfolie eine Reflektierende Schicht für die Infrarotstrahlung.
    Klar gibt es auch andere Dämmungen. Jeder muss natürlich selber wählen. Andere Fahren gerne Cabrio, andere nicht... Du musst mit deiner Entscheidung leben, auch wenn andere etwas anderes sagen. Wenn du PU oder Kautschuk ins Auge gefasst hast, will ich dich nicht umstimmen. Ich würde dich nur darum bitten, verschiedene Produkte miteinander zu vergleichen. Pro und Contra einfach mal aufschreiben. Natürlich ist auch der Preis entscheidend!
    Grüße

  • Ok da muss ich mir die Tage etwas klarer werden was ich will.
    Der Punkt mit der Reflexion der Aluschicht ist einleuchtent, wird bei uns in der Firma auch so durchgeführt. Mineralwolle und dicke Alufolie drumm herum.
    Wobei das auch beim Schaum genauso ginge.


    Gibt es aber empfehlenswerte Onlineshops?

  • Hallo Steffen,
    in deinem Vorstellungthread habe ich schon auf die unisolierten Rohre hingewiesen. Das sind ja schon einige Meter die Wärme abstrahlen und ungenutzt verpuffen. Das wäre aber eigentlich ein Leistungsumfang für
    den Ersteller der Anlage gewesen. Es sei denn, du hättest diesen Teil als Eigenleistung herausgenommen.
    Bei dieser modernen Anlage/Dämmstandard und den bis dato moderaten Temperaturen hättest du deutlich weniger verbrauchen dürfen. Isolier estmal ordentlich und dann sollte sich dein Verbrauch deutlich verringern.
    Ich sehe deinen Verbrauch, bei einem nicht allzu kalten Winter, irgendwo zwischen 2,5 - 4 Tonnen. Wenn du nichts änderst und die Temperaturen weiter absinken brauchst du am Ende 8 Tonnen.


    Gruß, Michael

    Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

  • Danke für den Hinweis, werde jetzt alles erstmal isolieren, morgen hab ich mit dem Hersteller einen Telefontermin und werden auch alle Einstellungen durchgehen.
    Habe aber extra darauf hingewiesen das die Rohre nicht isoliert sind, hat ihn aber nicht groß gestört. Aber das die Isolierung einen Löwenanteil darstellt, ist nicht abzustreiten.

  • Steffen,
    kauf dir eine wirklich hochwertige Isolierung. Spar nicht am falschen Ende. Du hast so eine schöne (und teure) Anlage da sollte doch für eine gute Isolierung noch Geld übrig sein, zumal das investierte Geld über
    die geringeren Heizkosten wieder reinkommt. Ob du da im Baumarkt fündig wirst? Ich empfehle dir auch die alukaschierten Dämmschalen mit min. 20 mm Wandstärke. Die lassen sich auch gut verarbeiten.
    Kauf dir dann auch noch eine Rolle Aluband 50 mm breit, klebt wie verrückt. Das brauchst du für die Stöße, Nachklebungen, T-Stücke Bogen usw..
    Ich würde keine Baumarkt-Kautschuck-Schaum-Isolierung kaufen, das ist neuwertiger Schrott und sieht nachher grauselig aus. Bei dieser Isolierung müssten dann auch die Formteile gekauft werden die du bei
    der Mineralfaserschale nicht brauchst. Und, die Baumärkte sind Apotheken.


    Gruß, Michael

    Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

  • Hallo,


    Vielleicht hier ohne zu wissen wer dahinter steht
    http://www.ebay.de/itm/Rockwoo…?var=&hash=item3efcc4fc1a


    http://www.ebay.de/itm/Rockwoo…?var=&hash=item3efcc4fc1a
    Einfach mal bei 123 meins reingehen und Preise vergleichen nur so als Info es gibt da auch etliche andere Anbieter


    Mfg. P25


    Ps. Ich mache dieses auch noch nach anbringen der oben aufgeführten Schalen drumherum allerdings mit dem Aufgeduckten Raster nach innen plus Klebeband gibt es in verschiedenen Breiten von 50 -100mm. Alles nur so als Info zu verstehen was ich hier geschrieben habe es soll keine Werbung für irgendeinen Anbieter sein.


    http://www.ebay.de/itm/Rasterf…m:mBUyEXUrCNFQZdNqdL1aeMQ

  • Also im Baumarkt hatten die nur Schaumstoffrollen, fällt dann also weg.


    Wir sind in einem Forum, hier wird keine Werbung gemacht, hier werden Erfahrungen getauscht ^^ Abgesehen davon habe ich direkt nach Quellen gefragt, passt doch also ^^


    Meine Heizungsrohre werden in den Wohnräumen mit Sockelleisten abgedeckt, sollte man dort auch isolieren? Wenn ja, was empfehlt ihr? Dachte vielleicht an Sowas:

  • Hmmm... die Wickelstreifen mit 2mm... naja. das ist in etwa so als ob du deine Heizkörper mit einem (!) Bierdeckel abdeckst... Die Wärme wird immernoch abgegeben. Ich würde schauen wie viel platz ich habe in der Sockelleiste. Falls es nicht geht, dann muss man damit leben. Dann heizt deine Sockelleiste eben auch den Raum.
    Die Rohre geben jedoch nur Wärme ab, wenn auch eine Heizung aufgedreht wird. Anders als in deinem Heizraum. Ich könnte mit dem Kompromiss leben.
    Grüße

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!