Kesselneigung

  • Moin, ich bin der Neue und suche eine Antwort. Warum sollte man den Kessel ein bisschen nach vorne neigen ?(


    Denn wenn er ein bisschen geneigt stehen sollte ,warum baut man den Kesselfuß dann nicht gleich so ? ? ?


    DANKE für Antworten :wacko:




    PS: Habe den KC35S mit 3000 l Puffer und 200 l Brauchwasser wird dem nächst verbaut.

  • Zuerst einmal ein herzliches Willkommen bei uns im Forum. Eine Kessel Qualität zu Deinem Nicknamen kannst Du nicht erwarten. :meinung:


    Die Frage die Du stellst ist berechtigt, warum nicht ab Werk. Wir stellen uns bei Atmos Produkten vielfach die Frage, warum nicht ab Werk....... Uns bleibt dann nur eine Antwort dieses durch eigenen Einsatz /Verbesserungen aus zu bügeln um aus unseren Kessel die volle Leistung heraus zu holen aber auch [lexicon]Holz[/lexicon] zu sparen. Siehe dazu den Thread der Turbulatoren.
    Zu Deiner Frage. Die Kesseloberseite hat eine runde Delle/ Vertiefung . An der Stelle ist das obere Blech mit dem unteren verbunden. An der Stelle könnten sich Luftverwirbelungen aufhalten die die Kesselpumpe nicht wegzieht. Und von vorn aus gesehen auf der linken Kesselseite könnte auch so etwas entstehen. Aus diesem Grunde soll der Kessel nach hinten etwas höher stehen. Rechts unten ist der Rücklauf und darüber ist der Vorlauf also wieder Wasser Austritt. Im Kessel selber sind auch noch einigen Ecken und Kanten wo es normaler weise durch die Strömung keine Luftblasen sein sollten.
    Wenn weitere fragen dazu sind bitte fragen.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

    Edited once, last by juergen ().

  • Erst mal DANKE für die schnelle Antwort Juergen. Die erhöhung um wieviel mm sollte sie sein, um die verwirbelungen zu vermeiden ?


    Und bei der gelegenheit wie sieht es aus mit einem Notschalter bei so einer Heizung , irgend wie kann mir da keiner eine genaue


    Antwort geben. Bei meinem Öler OK aber bei einem Holz-Kohlevergaser ?(


    So erst mal super das es dieses Forum gibt, das hat mir von Anfang an bei einigen Entscheidungen geholfen ( Kessel , Puffer .....ect ) und


    wer nicht fragt , bekommt auch keine Antwort.



    Habe den KC35S mit 3000 l Puffer und 200 l Brauchwasser wird dem nächst verbaut.

  • Hallo,


    und herzlich Willkommen bei uns im Forum.


    Notaus beim Holz-/Kohlevergaser wäre "tödlich", Notaus würde ja bedeuten allen Strom aus. Somit würdest Du die Wärme nicht mehr vom Kessel weg bekommen. Notaus beim KC35S, ist einfach alle Luftzufuhr so schnell wie möglich verschliessen, damit das Feuer keinen Sauerstoff mehr bekommt, und somit die Verbrennung langsam heruntergefahren wird.


    Die Schrägelage sollte, so wurde es mir im Forum auch gesagt etwa 1cm betragen. Also das Podest hinten um 1cm erhöhen.

  • Erst mal DANKE für die schnelle Antwort Juergen. Die erhöhung um wieviel mm sollte sie sein, um die verwirbelungen zu vermeiden ?


    Ich habe eben versucht diese Passage dafür irgendwo zu finden, leider. Aber soviel ich weiß haben wir alle 1 cm hinten höher.


    Quote

    Und bei der gelegenheit wie sieht es aus mit einem Notschalter bei so einer Heizung , irgend wie kann mir da keiner eine genaue


    Antwort geben. Bei meinem Öler OK aber bei einem Holz-Kohlevergaser ?


    Ich habe meinen HV mit an die Zuleitung von diesem Notschalter mit angeklemmt. Ich habe meinen HV und meinen Gaser jkeweils mit einem Stecker versehen. Falls ich mal elektrisch etwas an disen Kessel machen will ziehe ich einfach den Stecker. Habe aber meine Stecker + Steckdose farblich den Minus Kontakt gezeichnet, so ist Phase auf Phase und Minus auf Minus :gup1:


    Quote

    So erst mal super das es dieses Forum gibt, das hat mir von Anfang an bei einigen Entscheidungen geholfen ( Kessel , Puffer .....ect )


    :applaus::danke:


    Vielen Dank. Bei uns gilt das Motto wir helfen jedem er muß sich nur melden und seine Probleme so gut wie möglich beschreiben.



    Quote

    und wer nicht fragt , bekommt auch keine Antwort.


    Da hast Du recht. :waswowie:



    Quote

    Habe den KC35S mit 3000 l Puffer und 200 l Brauchwasser wird dem nächst verbaut.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • So mich wundert es doch das ich so wenig Antworten auf die Kesselneigung bekommen habe :huh:
    Ich frage mal anders wer hat den Kessel geneigt und wie sind die Erfahrungen ?
    Besser oder nicht oder lohnt sich das ganze nicht ?(


    Fragen über Fragen


    Aber wer nicht fragt bekommt auch keine Antwort

  • Hallo,


    es ist wie bei einem Heizkörper,den man auch zum Entlüftungsventil leicht steigen lässt,damit die gesamte Luft raus kann.
    Den HV hinten knapp 1cm unterfüttern ist auf jeden Fall sinnvoll.Wer es nicht macht,wird zwar deshalb im Winter nicht frieren,wenn im Atmos eine Luftblase bleibt,aber es ist halt genauso unnötig wie Luft im Heizkörper,die nicht raus kann.
    Einen Notschalter für den HV habe ich auch montiert.Mit diesem schalte ich die Anlage nach der automatischen Abschaltung aus,denn sonst wären das grüne Schalterlämpchen vom Atmos u. die Anzeige des LC ständig an.


    Gruß Rolf

    Gruß Rolf



    DC 30GSE,Lufttrennung,LC mit geregelter
    Sekundärluftklappe u. gegenläufig geregelter Primärluftklappe über Federzug,Turbulatoren 7.2 mit von außen bedienbarer Reinigungsfunktion,Lüfter-Drehzahlregelung Botex CT-110R durch PID-Regler nach AGT mit Timer-Abschaltung u. Einstellung der Mindestdrehzahl über Poti,Laddomat,Restwärmenutz. manuell,Asu-Timer,4
    x 732Ltr. PSP,300Ltr. bivalenter Speicher mit 30
    VKR,Fachwerkhaus 150qm Innendämmung,Ölheizung im Notfall
    zuschaltbar.

  • Quote

    Besser oder nicht oder lohnt sich das ganze nicht


    Bei mir steht Kessel 50gse genau in Wasser.
    Am KVL ist ein Mikroblasenabscheider verbaut und zieht alles
    Luft und feine Mikroblasen heraus. Seither muß ich auch keine
    Heizkörper entlüften.
    So ein Mikoblasenabscheider kostet 80-100€ und ist allemal besser
    als Kessel schräg stellen.

  • Quote

    Am KVL ist ein Mikroblasenabscheider verbaut und zieht alles
    Luft und feine Mikroblasen heraus.


    Hallo Manfred,


    der Mikroblasenabscheider wirkt wie ein Filter.Die feinen Luftblasen bleiben an einem Gitter hängen u. werden nach oben hin herausbefördert.
    Wenn sich im Kessel aufgrund der Bauweise im oberen Bereich eine kleine Luftblase bildet,kann der Mikroblasenabscheider daran auch nichts ändern.
    Deswegen finde ich es besser,den Kessel leicht schief zu stellen.Schaden kann es jedenfalls nicht.


    Gruß Rolf

    Gruß Rolf



    DC 30GSE,Lufttrennung,LC mit geregelter
    Sekundärluftklappe u. gegenläufig geregelter Primärluftklappe über Federzug,Turbulatoren 7.2 mit von außen bedienbarer Reinigungsfunktion,Lüfter-Drehzahlregelung Botex CT-110R durch PID-Regler nach AGT mit Timer-Abschaltung u. Einstellung der Mindestdrehzahl über Poti,Laddomat,Restwärmenutz. manuell,Asu-Timer,4
    x 732Ltr. PSP,300Ltr. bivalenter Speicher mit 30
    VKR,Fachwerkhaus 150qm Innendämmung,Ölheizung im Notfall
    zuschaltbar.

  • Wenn sich im Kessel aufgrund der Bauweise im oberen Bereich eine kleine Luftblase bildet,kann der Mikroblasenabscheider daran auch nichts ändern.


    Hallo Rolf,
    stimmt so nicht ganz, Heizkörper sind jetzt Luftblasenfrei.
    Im Kessel Luftblase von kleinen Mikroblasen bei Kochverdampfung regelrecht KVL hin mitgerissen und
    Blase löst sich schnell auf.
    Schlimmer sind Mikroblasen im System, sie schmiergeln wie ein Schleifpapier und wirkt negativ
    auf Armaturen und Ventile aus.


    Ich kann nur meine eigene Efahrung berichten.

  • Moin Moin
    So nun bin ich genau so schlau wie vorher :huh: also mach ich beides und bin auf der sicheren Seite :thumbup:


    Bei der Gelegenheit noch eine weitere Frage ist ein Zugbegrenzer ein muss oder ein kann ? Wenn ja wo bekomme ich einen für 150er Rohr ?
    Ich habe mir einen mit schicken lassen einen RARO 012 von K und W der wird nachträglich am Schwarzrohr angebracht sieht aber nicht schön aus
    habe ich auch nicht verbaut gibt es was besseres ?(


    Fragen über Fragen aber schon mal :danke:

  • Hallo Audi,
    ohne Zugregler geht Dir eine Menge Energie Flöten.
    Ich hab mir diesen zugelegt.


    http://www.pobes.de/product_in…r---150mm--haas-sohn.html


    Ist ein echt schönes Teil und klappert nicht und wie dort steht Lieferzeit 2 Wochen stimmt nicht war nach 4-5 Tagen bei mir.



    Grüße

  • Beim Zugbegrenzer gibt es auch noch unterschiedliche Einbauversionen.


    [Blocked Image: http://www.schornsteinfeger-fronia.de/kweinbau.jpg]


    Postion 3 ist der Ort, damit der Raum sehr gut austrocken kann
    Position 4 könnte der Ort sein, wenn viel Ruß anfällt.
    Bei Position 1 wäre der Zugbegrenzer direkt hinter dem Abgasstutzen
    Pos. 2 wäre eine weitere Möglichkeit des Einbaus.


    Informationen sind von Hartmut aus dem Atmos-Forum.


    Grüße


    Franz

    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • tolle überleitung von Kesselneigung zum Abgasrohrneigung.. :)


    Vielleicht ist besser ein neuer Thread eröffnen ?

  • Quote

    Manfred


    tolle überleitung von Kesselneigung zum Abgasrohrneigung.. :)


    Vielleicht ist besser ein neuer Thread eröffnen ?

    :)


    Klar, wenn der Kessel steht, kommt der Anschluss am Kamin und da kann man ja schon vorab überlegen, wenn man ggf. einen Zugbegrenzer benötigt, wo man ihn verbaut. Thema Zugbegrenzer ist auf jeden Fall etwas für die WIKI.


    Grüße


    Franz

    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!