SB hat den Pyrolizer wegen Mängeln aus dem Programm genommen

There are 41 replies in this Thread which was already clicked 13,883 times. The last Post () by Thunderboldt.

  • Ab sofort werden von SB keine Pyrolizer mehr ausgeliefert.
    Hintergrund sind die diversen Probleme (z.B. Rauchundichtigkeiten, Steuerung etc.), die es mit dem Kessel gab, und die der Orlan-Kundendienst nicht in den Griff bekam.
    SB hat nun die Notbremse gezogen, um nicht noch mehr unzufriedene Kunden zu bekommen, und sich damit unnötig den Ruf zu ruinieren.
    Wie ich aus gut informierter Quelle erfuhr, wurden teilweise Pyrolizer von SB zurückgenommen, und an die Herstellerfirma zurückgegeben.
    Da es sich um technisch unveränderte Orlan Super D Kessel handelt, können diese ja nun ohne Problem wieder als Orlankessel verkauft werden.
    Meine dezenten Hinweise in den letzten Monaten, die mir nicht nur Freunde geschaffen haben, scheinen also durchaus begründet gewesen zu sein.


    In etwa einem Monat soll ein neuer Vigas auf den Markt kommen, mit grafischem Display und neuer Steuerung.
    Da SB nun keinen geförderten Kessel mehr hat, ist ein Kessel mit Lambdasonde und BAFA-Listung in Vorbereitung, dürfte allerdings noch ein halbes Jahr dauern. Der Preis wird etwa um die Bafa-Förderung erhöht sein.


    Grüße
    Berthold

  • Hallo Berthold
    Den Bericht kann ich nur bestätigen. Der Pyrolizer von Solarbayer wurde aus dem Programm genommen. Wegen der vielen Fehler.


    Grüße
    Max

  • Thunderboldt schrieb:

    Quote


    Statt den Pyrolizer ist jetzt der Ecolyzer ein Pelletskessel auf der Startseite bei Solarbayer Österreich.


    Grüße
    Max

  • Könnte es sein, daß der "neue" Solarbayer der Verner G-Kessel ist?


    Gruß,
    Kabelkeber

  • Also ich finde die kleinen Macken nicht tragisch bei einem Billigkessel. Das liegt vielleicht daran, daß der Orlan bei mir in der Scheune steht und mir nicht das Haus vollstinken kann. Bin nämlich zu faul, alle 2 Wochen unten die Türdichtung neu zu machen. Mit der Steuerung kam ich eigentlich auch klar, allerdings auch dank meiner regelbaren Rücklauftemperatur.
    Aber, wenn der Orlan nicht im absoluten Billigpreissegment wäre, wäre ich da auch weniger tolerant.


    Sind die Türen von den Vigas eigentlich dauerhaft dicht, wenn sie erst mal eingestellt sind?

  • Hallo Spacy
    Gleich nach Inbetriebnahme wurden die Türen eingestellt.Nach einiger Zeit wurden sie nochmals nachgezogen und sind nach gut einem Jahr noch immer dicht.Sonst könnte meine Frau nicht die Wäsche im Nebenraum trocknen.
    Gruß Horst! :)

  • Hallo Peter,
    hab meinen Vigas jetzt den dritten Winter in Betrieb und die Türen sind noch dicht :) und weil ich das schreibe sind sie ab Morgen undicht :woohoo:


    Gruß Helmut

  • Hallo,


    Ich habe Nachricht von Solarbayer das der Orlan aus dem Programm genommen worden ist,
    (siehe oben)
    und das 2 neue Kessel kommen, einer davon mit Lambda-Regelung.


    mfg
    HJH

  • Hallo,


    haben wir auch gestern offiziell bekommen. Auch soll der Lambdagesteuerte nach jetzigem Stand BAFA-fähig sein.


    Viele Grüße
    Sirko

  • Weis jemand wann der HVS LC und HVS E nun zum Verkauf bereit steht??



    Nachtrag--- Wer lesen kann ist klar im Vorteil....


    Ist das mit dem Monat geschätzt oder ne Aussage von Solarbayer?

  • HeimBauCenter schrieb:

    Quote

    Ich möchte hier nochmals klarstellen das die Probleme des Pyrolyzers nicht auf die orlan Serie übertragen werden können - die Orlan-Serie läuft bei vielen Kunden sehr zufriedenstellend. Der Pyrolyzer wurde produkttechnisch von SB leicht abgeändert und auf der anderen Seite fragt man sich ab es nicht vielleicht auch ein Problem des Preises war - habt Ihr darüber mal nachgedacht ????


    da kann ich nur zustimmen. Ich find meinen Orlan gut - an einem 6000-10000 EUR Kessel hätte ich wohl kaum so gewissenlos und herzhaft rumgeschraubt wie an meiner Möhre

  • So schlecht liefen die Pyrolyzer hier in der Gegend, und nur davon habe ich Ahnung, nicht.
    Leider für SB, mein Händlerz.B. hat nun keinen einzigen mehr in Betrieb, sprich die Kunden haben die Dinger zurückgegeben, haben ihr Geld wieder, alle sind mehr oder weniger zufrieden, nur SB bleibt auf Kosten sitzen.
    In der PDF verniedlicht SB doch ziemlich, waren ja einige Probleme, nicht nur die undichten Türen.
    Spacy, Du hast Deinen Kessel natürlich nicht im Keller stehen, aber die meisten schon.
    Da kann schon so eine Kleinigkeit wie eine undichte Tür ganz schön Ärger mit der besseren Hälfte, oder mit Mietern, etc., geben.
    Erstaunlich für mich ist, daß die von Orlan zu viert angereist kamen, aber das Ding nicht dicht bekamen, da kommt man schon ins grübeln. Denn die Techniker sollten ja verhindern, daß die Kessel an SB, und von dort an Orlan, zurück gegeben wurden.
    Nun müssen eben die Orlanhändler etwas aktiver werden, um diese zusätzlichen Kessel wieder zu verkaufen.


    Grüße
    Berthold

  • naja, Berthold, hast schon recht. Wenn der HV bei mir im Haus stehen würde röche es schon anderes aus :blink: :side:
    Allerdings frage ich mich, wer gibt sich der Illusion hin, ein Scheitholzkessel im Haus würde nicht riechen? Von was träumen die Leute nachts? Ich habe in dieser Hinsicht nichts anderes erwartet. Ich bin dagegen erstaunt, daß es Türen gibt, die 3 Jahre lang dicht sind und daß man nebenan Wäsche aufhängen kann.
    Bei mir wäre kein noch so teurer HV ins Haus selbst gekommen, ebensowenig hätte ich mir das Ding eine Treppe runter in den Keller gezimmert wo ich es nie wieder rausbekomme und dann 20 Jahre Holz runtergetragen. :X

  • Na, dann komm mal bei mir vorbei, allerdings ist meiner noch keine 3 Jahre alt.
    Und ehrlich gesagt, habe auch etwas anderes nicht erwartet, würde der Kessel stinken, würde es in eine meiner Mietwohnungen direkt hochziehen, da wäre wohl was los :woohoo:
    Halte es auch für sinnvoll, den HVK in den Keller zu stellen, geht schon nicht anders wegen dem Kamin, auch wäre es schade um die Abwärme, das Teil hält den Keller in einem so kalten Winter, wie dem letzten und diesem, auf angenehmen Temperaturen und trocknet im Winter den Keller, im Sommer macht das die Solaranlage.
    Kann ich bei leicht feuchtem Keller (auf einer Seite drückt eine Quelle gegen meine Kellermauer) nur empfehlen.
    Wobei, es kam schon öfters vor, daß ich zu früh nachgelegt habe, dann stinkt es schon gewaltig, macht aber nichts, dann läßt man eben die Tür zu, der Vigas saugt die Luft dann an, dadurch geht auch kaum Geruch durch meine, sagen wir mal alles andere, als dichte, Kellerinnentüre.
    Holz hinein ist bei mir kein Problem, Haus steht an steilem Hang, daher kann ich auf einer Seite mit dem Schubkarren bis zum Kessel fahren.
    Kommt eben immer auf die örtlichen Gegebenheiten an.


    Grüße
    Berthold

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!