Brunnenwasserversorgung Problem Wasser Boiler wird nicht voll

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • Eine Frage an die Experten.
    Meine Hauswasseranlage hat sich verabschiedet - also etwas neues und Umbau und geplante Wartung die schon lange fällig war!


    Ich hatte jahrzehnte lang eine Kolbenpumpe (Langsamläufer) Lederdichtung und Ventilplatte + 300 lt Boiler (verzinkt) bis vor ca. 15 Jahre ging alles gut. Boiler Rostlöcher - Pumpengehäuse durch defekte Lederdichtung defekt usw.


    Der unter dem Motor sitzende kl. Boiler sollte weg, erstens weil er zu geringes Wasser Volumen fasste und laufend die Wasserblase defekt war. Ich hatte schon einen 50 lt. Boiler stehend gekauft - Wasser Anschluß von unten -oben das Luftventil. Der Pumpenmotor steht auf der Erde. Anlage läuft - aber wenn ich an den Boiler anklopfe ist nur ein kleiner Teil ich schätz noch nicht mal einviertel unten mit Wasser gefüllt der Rest klingt hohl. Der Luft Druck war lieferseitig schon auf 1,5 bar.
    Weil der Behälter steht und Wasser von unten rein kommt denke ich ist die Wasserblase auch noch mit Luft gefüllt dazu kommt noch die obere Gegendruck Luft. Ich habe den oberen Luftdruck fast abgelassen und gehofft das sich nun weil der obere Gegendruck fehlt mehr Wasser reingepumpt wird = Fehlanzeige.


    Wer kann mir einen Tipp geben? Ich dachte schon daran den Boiler mal auf den Kopf zu stellen um somit die Luft aus der Wasserblase heraus zu bekommen, oder?! Es gibt nur ein Problem mit dem Panzerschlauch.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo,


    hab` gerade wenig Zeit, daher der nachfolgende Link. Vielleicht kannst du mal ein Bild oder eine Skizze einstellen.


    Schnüffelventil einstellen - so wird's gemacht



    Gruß Michael

    Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

  • Ich habe bisher kein Schnüffel Ventil eingebaut und auch noch nie so etwas gehabt. Da muß ich mich erst einmal schlau lesen. Oben am Boiler ist nur ein normales "Autoventil" verbaut. Das mußte ich erst mal ein wenig heraus schrauben um den Druck zu messen so tief saß es drin.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo Jürgen,


    wenn der Boiler leer (Wasser) ist und die Luftseite mit 1,5bar Überdruck gefüllt ist, sollte die Gummiblase ja den kompletten Raum zur Wasserseite ausfüllen und deshalb sollte bei der Inbetriebnahme da auch keine oder nur sehr wenig Luft sein. Wenn du jetzt die Luft ablässt und auf der Wasserseite gerade keinen Druck hattest ist ja dann immer noch der Raum in der Luftblase mit Luft gefüllt und diese lässt sich ja dann auch wieder komprimieren usw. Was macht den deine Pumpe für einen Druck und bei welchem Überdruck schaltet sie ab?


    Gruß Frank

    Gruß Frank


    Dc22s mit 1500 Liter Puffer--300 Liter WW Boiler--Fußbodenheizung---7m³ Regenwasserspeicher---100m² Wohnfläche+40m²Nutzraum---Husqvarna 236---Mac Allister Holzspalter MHS 4Tonnen---3fach verglaste Fenster---10cm Styropor---Fiskars X25---Fiskars x11---

  • Hallo Frank,


    Danke für den Tipp. Das werde ich morgen machen: Wasser Druck runterfahren und Luft aufpumpen auf 1,5 bar danach wieder mit der Pumpe hochfahren die bei 3,8 bar abschaltet. Dies ist noch der Druckschalter von meiner abgebauten Pumpe. Die jetzige Pumpe eine Metabo soll bis 4,5 bar schaffen.


    @ Michael auch Danke für Deinen Tipp. Hatte noch keine Zeit mich genau über dieses Schnüffel Ventil mich genau schlau zu lesen.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo Jürgen,


    hast du auch ein Manometer auf der Wasserseite oder nur den alten Druckschalter mit Skala? Kannst den ja auch mal bis Anschlag drehen, die 4,5bar ist immer nur der Idealfall.... Halbvoll sollte der Behälter mindestens bei 1,5bar Vordruck werden, ansonsten stimmt mit dem Druckschalter was nicht!


    Gruß Frank

    Gruß Frank


    Dc22s mit 1500 Liter Puffer--300 Liter WW Boiler--Fußbodenheizung---7m³ Regenwasserspeicher---100m² Wohnfläche+40m²Nutzraum---Husqvarna 236---Mac Allister Holzspalter MHS 4Tonnen---3fach verglaste Fenster---10cm Styropor---Fiskars X25---Fiskars x11---

  • Durch den Umbau habe ich die Anlage so aufgebaut:
    Mittig an der Seite Vorlauf vom Brunnen, vorher natürlich das Rückschlagventil.
    Auf der Oberseite Ausgang 1" T Stück - seitwärts mit Metallschlauch > Boiler unten rein - nächstes 1" T Stück oben drauf geschraubt - Abgang oben mittels Metallschlauch an die Wand dort ist Ventil > Wasserfilter > Ventil > Haus Leitungssystem. Seitwärts an dem oberen T Stück ist der komplette Bausatz (Druckschalter/Manometer "Schätzeisen") der am alten Hauswerk dran war angebaut. An dem Bausatz der Metallschlauch Anschluss der nach oben zur Pumpe unten ging habe ich mittels Überwurf Verschraubung (vom alten Metallschlauch die Verschraubung abgesägt) mit eingelegter Dichtung zu gemacht.
    Ich denke mit dieser Installation ist der am oberen T Stück angebauten Manometer auch gleich der Druck in der Hausanlage jedenfalls auf dieser Etage im Keller.
    Dadurch das das Manometer etliche Centimeter nach oben gekommen ist und ich es noch seitlich gedreht habe kann ich den Druck jetzt einwandfrei ablesen und muß mich nicht tief bücken wie es vorher war. Diese Art von Manometer ist ein Schätzeisen aber für solche Messungen voll ausreichend. Die Gestänge Übertragung von der Membrane auf die Zahnstange usw. hat eben seine Toleranzen.


    Wie schon geschrieben werde ich morgen Behälter runter d.h. leer machen > Luft aufpumpen > einschalten danach mit dem Finger den Behälter abklopfen. Kann auch mein Infrarot Thermometer nehmen. Man fühlt wo die Grenze zum kalten Wasser ist.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo Jürgen,


    Sorry aber dein Text ist jetzt gerade so für mich als würde ein Blinder versuchen ein Puzzle zu machen... Mach mal ein Foto von dieser Installation?! Eigentlich sollte der Kessel und Druckschalter immer direkt nach der Pumpe kommen und dein Filter sitzt nach der Pumpe?


    Jürgen, du kannst auch mal den Druckschalter überbrücken, so das die Pumpe "alles geben" kann und dann guckst du nochmal was im Behälter ist. Ich denke es wäre besser einen neuen Druckschalter mit Manometer zu kaufen... alles von deiner alten Installation ist Schrott und dann hebst ausgerechnet das " Steuerteil" der Anlage auf?


    Gruß Frank

    Gruß Frank


    Dc22s mit 1500 Liter Puffer--300 Liter WW Boiler--Fußbodenheizung---7m³ Regenwasserspeicher---100m² Wohnfläche+40m²Nutzraum---Husqvarna 236---Mac Allister Holzspalter MHS 4Tonnen---3fach verglaste Fenster---10cm Styropor---Fiskars X25---Fiskars x11---

    Edited once, last by timex ().

  • Hallo Jürgen,


    Wenn Du zu viel Luft in deinem Wasserkessel hast, kannst Du sie mit einem Luftwart heraus lassen. Jeder Wasserspeicher hat schon die Blindnippel von 1¼ Zoll. Der Luftwart hält den Wasserspiegel immer konstant. Normalerweise ist es aber umgekehrt, daß die Luft immer aus dem Kessel mit dem Wasser herausgezogen wird und dann zu wenig Luft im Kessel ist. Dafür gibt es das "Schnüffelventil" von dem Holzpille schreibt. Das Schnüffelventil und der Luftwart arbeiten Hand in Hand. Das Schnüffelventil bringt immer etwas Luft beim Befüllen mit Wasser in den Behälter. Der Luftwart läßt die zu viel hineingezogene Luft wieder ab. Der Wasserstand und der Betriebsdruck sind daher immer gleich.


    Luftwart: http://www.lotze-wassertechnik…1030771-310090311090.html


    Schnüffelventil: http://www.lotze-wassertechnik…6-310090316090310590.html


    Viel Erfolg
    Josef

  • Hallo,


    ich denke wir reden etwas aneinander vorbei, denn ich meine das Jürgen nur ein normales Ausdehnungsgefäß mit 50 Liter am Hauswasserwerk hat was eine Gummimembran in der Mitte hat und Ihr meint das er ein Druckwasserspeicher ohne Gummimembran hat, wo man dann natürlich das Schnüffelstück und den Luftwart braucht?


    Noch etwas Jürgen, wenn du die Anlage wie jetzt lässt (gefüllter Zustand), solltest du mal oben am Autoventil den Druck messen, denn wenn du bei 1,5bar schon einen Liter Wasser in den Boiler füllst steigt der Druck natürlich schon ?% an und irgendwann sind die 3,8bar erreicht und der Druckschalter schaltet, aber dein Boiler ist nur 1/4 voll. Du musst den Druck deiner Anlage anpassen.


    Gruß Frank

    Gruß Frank


    Dc22s mit 1500 Liter Puffer--300 Liter WW Boiler--Fußbodenheizung---7m³ Regenwasserspeicher---100m² Wohnfläche+40m²Nutzraum---Husqvarna 236---Mac Allister Holzspalter MHS 4Tonnen---3fach verglaste Fenster---10cm Styropor---Fiskars X25---Fiskars x11---

    Edited once, last by timex ().

  • Ich habe ein Bild eingestellt. Habe heute früh gelesen das ein Bild mehr sagt als ..... Leider muß ich mich noch vorbereiten auf einen Vortrag den ich heute nachmittag halten muß. Bitte entschuldigt deshalb das ich das Bild ohne Text einfüge.
    Noch einmal zur Erklärung Der Schlauch ganz oben geht in die Hausanlage hinten an die Wand. Der Schlauch in der Mitte nach rechts über dem Motorgriff sichtbar geht nach unten in den Boiler. An dem oberen T Stück auf der linken Seite oben Manometer sichtbar darunter Druckschalter.


    Ja zu dem Boiler, ich habe die Beiträge gelesen und sortiert ich habe keinen Wasser Boiler ohne Blase, sondern einen Boiler der rote stehend der unten eine Blase oben ein Ventil hat.


    Ich habe heute früh wie erwähnt Druck runter > 1,5 bar Luft aufgepumpt (dabei einen Hahn offen damit das restliche Wasser ablaufen konnte) > Druck hoch fahren lassen. Es ist wesentlich mehr Wasser drin als vorher.


    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo Jürgen,


    so wie ich das sehe ist alles ok. Hab in meiner letzten Nachricht noch etwas eingefügt, dass solltest du mal Probieren. Ich finde deinen Saugschlauch viel zu dünn, damit kannst ja gerade mal den Spülkasten halbwegs füllen aber gießen ist mit dem Schlauch wie aus der Gießkanne und deine Pumpe muss sinnlose Arbeit verrichten, hat aber mit deinem Problem an sich nichts zu tun.... :D



    Gruß Frank

    Gruß Frank


    Dc22s mit 1500 Liter Puffer--300 Liter WW Boiler--Fußbodenheizung---7m³ Regenwasserspeicher---100m² Wohnfläche+40m²Nutzraum---Husqvarna 236---Mac Allister Holzspalter MHS 4Tonnen---3fach verglaste Fenster---10cm Styropor---Fiskars X25---Fiskars x11---

  • Hallo Jürgen,


    und hast du Erfolg gehabt mit deinem Boiler?


    Gruß Frank

    Gruß Frank


    Dc22s mit 1500 Liter Puffer--300 Liter WW Boiler--Fußbodenheizung---7m³ Regenwasserspeicher---100m² Wohnfläche+40m²Nutzraum---Husqvarna 236---Mac Allister Holzspalter MHS 4Tonnen---3fach verglaste Fenster---10cm Styropor---Fiskars X25---Fiskars x11---

  • Frank danke der Nachfrage. Ich denke jetzt wird der Boiler voller als vorher.
    Gestern Abend wie gewohnt ein Blick ob noch alles OK und dicht ist. Da sehe ich unten eine Pfütze und es riecht nach verschmortem irgendwie nach Elektrik. Greife an Motor nichts greife an Druckschalter Gehäuse kochend heiß > Stecker gezogen und unten aus dem Gehäuse tropft es raus. Na ja ich vermute die Membran undicht. Druck runter > Brunnen Wasserleitung umgeschaltet auf Stadtversorgung > alles abgebaut und heute früh um 7 Uhr stand ich beim Klempner im Nachbarort auf der Matte. Er gab mir einen "Condor" Druckschalter (ist ja ein stattlicher Preis) und sagte zum anderen Druckschalter da drüben ist die Schrottbox. Da der neue wesentlich größer ist als der alte mußte ich noch zusätzlich einen Winkel einbauen damit ich ihn reindrehen konnte.


    Mit diesem Zuleitungs Schlauch muß ich noch mal sehen das ich da zwei größere Stutzen bekomme eine Seite Richtung Brunnen kommt im Haus starker Schwarze Hart Kunststoff Schlauch rein. Der Übergang ist Schlauch Quetsch Verschraubung nach der Verschraubung ein Cu Nippel auf dem der Schlauch warm gemacht raufgeschoben ist. Da muß ein passender Nippel und auch dazu passender größerer Schlauch gefunden werden.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo Jürgen,


    also ich hatte zu diesem Thema mal diesen Druckschalter gefunden http://www.amazon.de/gp/produc…=455353807&pf_rd_i=301128 und ich finde das jetzt nicht zu teuer.
    Kannst mal ein Bild von diesem harten Kunststoffschlauch machen (Saugseite). Du musst normalerweise die Saugseite vom Durchmesser immer größer auslegen oder in der Druckseite eine Ventil zum einstellen einbauen, da sonst Kavitation in der Pumpe entsteht auch kann es passieren das die Pumpe über die Gleitringdichtung Luft ansaugt. Der kleine Knick in der Saugleitung ist auch nicht wirklich toll... In der Druckseite kannst "Pfuschen" aber auf der Saugseite sollte es schon passen... :D


    Gruß Frank

    Gruß Frank


    Dc22s mit 1500 Liter Puffer--300 Liter WW Boiler--Fußbodenheizung---7m³ Regenwasserspeicher---100m² Wohnfläche+40m²Nutzraum---Husqvarna 236---Mac Allister Holzspalter MHS 4Tonnen---3fach verglaste Fenster---10cm Styropor---Fiskars X25---Fiskars x11---

  • Hallo Jürgen.


    bei Brunnen oder Zisternen Anlage sind Druckbehälter
    nicht die optimale Lösung. Bei mir ist hier5 stufige Kreiselpumpe verbaut bei
    jährlich Pumpenleistung gut 100 m³ Kalkfreies weiches Regenwasser.
    Die Pumpe lauft schon knapp 20 jahre ohne Störung. 1x mußte Kondensator gewechselt werden.
    Verbraucht wenig Strom und sehr leise.

  • Hallo Manfred Regenwaser kann man nicht mit Brunnenwasser vergleichen, oder?


    Hallo Frank ich fand noch ein Stück meiner Brunnensaugleitung da steht drauf PN 12,5 SDR 11,4 x 3,7 DIN 8074/75 außen 40, 5 mm innen 31 mm das ist die Leitung die links aus der Wand vom Brunnen kommt > Verschraubung > Stück Plastrohr außen 33 mm > Verschraubung > 1" Muffe und die Saugleitung zur Pumpe dann außen 33 mm.



    Diese Anlage liegt seit ca. 15 Jahren so. Vorher waren Kunststoffrohre ineinander gesteckt verklebt seit 1960 es kam immer wieder zu Luft ansaugen. als wir sie ausbuddelten sahen wir es sie waren alle voller Risse. Die jetzige Anlage hat ein Klempner verlegt weil ich nicht an solches Material kam. Der letzte Schlaiuch wo Du sagtest der Knick lag ca. 3 m zusammen gerollt in der Ecke und den hatte ich jetzt gekürzt. Beim warm machen bestimmt zu warm und nicht schnell genug auf das Cu Rohr geschoben bzw. ich sage mir ich hätte das Stck Rohr vielleicht auch noch anwärmen sollen.


    Ich müßte die erste linke Verschraubung schon auswechseln gegen einen anderen Ausgang, oder? Der Pumpeneingang ist aber auch nur 1" ob das soviel bringt. Gut der Knick muiß weg, diesen Fehler von mir muß ich beseitigen!

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo Jürgen,


    wenn du in Chemnitz bist gehste zu Hornbach und dort gibt es eine Muffe passend zu deinem Brunnenrohr, 3m von diesem Rohr und einen Übergang Muffe auf 1" Gewinde. Das kannst du alles ohne große Probleme zusammenschrauben und ich denke das es so eine bessere Lösung ist! Auch wenn du denkst "das kurze Stück Schlauch wird schon keinen großen Einfluss haben" hat es mit Sicherheit! Ist zwar jetzt eh zu spät für den alten Druckschalter, aber die Dinger sollte man mit dem Kopf nach oben einbauen... :D
    @ Manfred
    Das Ding mit den Druckbehältern ist halt so eine Sache, es lässt die Pumpe halt nicht immer Aus/Einschalten wenn du nur den Spülkasten füllst, wenn du damit nur im Garten gießen möchtest brauchst effektiv keinen Druckbehälter. Ich habe bei mir zu Hause auch nur ein Regenwasserspeicher aber auch eine Pumpe mit Druckbehälter, hatte vorher nur eine billige Pumpe mit Druckschalter und die ging bei jedem "Furz An/Aus" die war in sich selbst undicht--- direkt wieder in den Mark gefahren und was besseres gekauft.
    Jürgen hast du mal dein Brunnenwasser testen lassen? Denn du hast am Anfang geschrieben das das alte Zeug alles verrostet ist oder Löcher gefressen hat? Nimmst einen Liter Wasser in eine Flasche (möglichst alle Luft aus der Flasche bringen) und schaffst das in ein Labor, sollte so um die 50€ kosten. Kann auch sein das dein Wasser aggressiv ist (ich denke da in Richtung deiner Kühlschleife vom Atmos). Übrigens die Brunnen die ich bei mir auf der Arbeit betreue machen alle so um die 50-100m³/h, je nach Pumpe und ich habe da auch schon graue Haare bekommen bei der Fehlersuche... :wacko:


    Gruß Frank

    Gruß Frank


    Dc22s mit 1500 Liter Puffer--300 Liter WW Boiler--Fußbodenheizung---7m³ Regenwasserspeicher---100m² Wohnfläche+40m²Nutzraum---Husqvarna 236---Mac Allister Holzspalter MHS 4Tonnen---3fach verglaste Fenster---10cm Styropor---Fiskars X25---Fiskars x11---

  • Als ich meine Atmos Anlage dieses Jahr umgebaut habe, habe ich meine gesamte Anlage mit Stadtwasser voll laufen lassen. War zwar umständlich Gartenschlauch usw. an Kessel unten anschließen und dann Hauswasser Anlage auf Stadt umgeschaltet. Es hat seine Zeit gebraucht, aber das hatte ich mir gegönnt aus meinen schon geschilderten Umständen.
    Der Druckschalter war nur etwas schräg, der Deckel und die Verschraubungen hatte ich so fest angezogen das es doch klappte.


    Du kennst Dich noch gut aus. Bist Du ab und an mal in Deiner alten Heimat, oder hast Du alle Verbindungen abgebrochen.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Frank,


    diese ESPA Aspri haben Kreiselscheiben, funktionieren im Druckaufbau anders
    dewegen halten die Druckschalter länger. Wie gesagt knapp 20 Jahre Laufzeit.
    Bei Wc Druckspüler mag vielleicht nicht so gut gelingen, bei mir sind spülkästen vorhanden.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!