Verpuffung - Wo

There are 20 replies in this Thread which was already clicked 10,308 times. The last Post () by gutber.

  • Quote

    Eher Primärkammer oder sekundär?????


    Was meinst du damit?


    eher in der Verbrennungskammer , nicht im Füllraum denke ich


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Hallo Wolfram,
    ich bin mir sicher, dass es in der Brennkammer PUFF macht.
    Weil beim PUFF auch der Zugregler ordentlich klappert.
    Der PUFF kommt vom Zünden der Flamme, nachdem sich viel unverbranntes Holzgas in der Brennkammer gesammelt hat.
    Gruss Winfried

  • Hallo,
    Holzgas alleine reicht nicht aus. es muß genügend Temperatur und genügend Sauerstoff vorhanden sein. Das Ganze nennt sich dann untere Explosionsgrenze. Ab einer bestimmten Menge an Holzgas kann es sich nicht mehr entzünden. Das nennt sich dann obere Explosionsgrenze.


    Am besten man bleibt weit darunter, dann gibts nie Probleme.


    …, der früher mal Wasserstoffgasanlagenüberwachungsmessungen kalibriert und justiert hat.

  • Hallo Wolfram,
    genau so. Das sind dann die Bollergeräusche im Kessel. Bei zuviel Gas erstickt die Flamme ebenso wie mit zu wenig Gas. Das Gemisch muß stimmen. Der Bereich zwischen UEG und OEG ist der Bereich in dem die Flamme brennt wenn sie mal gezündet hat und laufend richtiges Gemisch nachfolgt.


    Ein gutes Bespiel:


    Wenn der Vergaserraum voller Holzgas steht, der Kessel aus ist, also keine Flamme sondern nur Glut, und du jetzt die Tür mit Schwung aufmachst, dann kann es passieren, dass in dem Moment das richtige Gemisch mit der richtigen Temperatur ensteht und dir ne Stichflamme aus dem Kessel entgegen schlägt.


    Explosion ist dabei ein etwas nicht ganz treffender Begriff. Dabei kommt es auf die Abbrandgeschwindigkeit des Gas-/Sauerstoffgemisches an. Je schneller, desto heftiger der Bums. Die genauen Werte bei Holzgas kenne ich nicht, ist auch nicht mein Metier. Die Ganze Theorie habe ich mir nur aus Interesse angeeignet. Für die Arbeit war es nicht nötig.


  • Hallo rene,
    jup das leuchtet ein.
    Bin gerade am überlegen ob ich mal mein gedankengang + zeichnungen zur waage luftsteuerung einstellen soll oder nicht.
    Deine aussagen zur verpuffung fallen auch genau in meine gedanken zur waage.


    Gruß
    Wolfram

  • Wolfram schrieb:

    Quote


    Bin gerade am überlegen ob ich mal mein gedankengang + zeichnungen zur waage luftsteuerung einstellen soll oder nicht.


    Hallo Wolfram.


    nur rein damit!


    Hier gibt es eine Menge Interessierter, die eine mechanische Lufttrennung zumindest interessant finden.


    MfG Helhof

    Klimawandel: gibts seit 2.500.000.000 Jahren.
    Industrielle Revolution: gibts seit 250 Jahren.


    "Gut Holz" wünscht HelHof
    Vigas/Solarbayer 40 E

  • Wo der HB meines geringsten Mißtrauens seinerzeit meinen Öler eingestellt hat, gab es auch einen kräftigen RUMS, sodass sogar der Deckel der Reinigungsöffnung am Kaminsockel durch die Gegend flog.
    Diesel oder Heizöl und explodieren - das kennt man normalerweise nicht, aber wenn das Ganze vorgewärmt und zerstäubt war - Junge, Junge, das fördert den Respekt vor Heizöl in vernebelter Form zusammen mit dem richtigen Luftgemisch.
    Gruss Winfried, dessen Ohren mittlerweile nicht mehr klingeln :blush:

  • :laugh: :laugh: :laugh: :laugh:
    kann ich gut nachvollziehen. :laugh: :laugh:
    hättest mal meine frau sehen sollen bei meiner ersten guten verpuffung wo auch der zugregler quer durch den raum geflogen ist. :laugh: :laugh: :laugh: :laugh:


    Gruß
    Wolfram

  • Hallo Wolfram,


    also bei mir stellte sich die "Verpuffung" durch Rückzündung in die Primärkammer dar.


    In der Primäkammer ist ausreichend Holzgas vorhanden, und durch die Düse wird Frischluft in die Primärkammer soweit zugemischt, bis die Zündparameter stimmen.
    Dann macht's Pffft -, und aus dem Blech, auf dem der Lüfter sitzt, raucht's aus allen Nähten.


    Ich schreibe das nicht von Ungefähr, da ich keinerlei probleme mehr damit habe, seit dem ich die Luft getrennt habe.


    Erklärung des Vorganges:
    Durch den einen Lüfter wird die Luft in die Primär-, sowie Sekundär- kanäle gedrückt.
    Ist der Primärkanal durch das Holz "zugesetzt", pfeifft alles über Sekundär ab.
    Es bildet sich in der Primärkammer eine "Holzgasblase".
    Brennt es dann irgendwo durch, zieht sofort die Luft aus dem Sekundärbereich in die Primärkammer. Ergebnis: Puff.
    Die Flamme zündet genau zu diesem Zeitpunkt aber auch nach unten durch.


    Vor der Lufttrennung konnte ich den Verpuffungen nur durch vollständiges Schließen der Sekundärluft begegnen. - zu diesem Zeitpunkt bin ich von "zu viel Sekundärluft" ausgegangen.


    Nach der Lufttrennung konnte ich beobachten, dass der primärlüfter bei "Verstopfung" der Düse hochgetourt hat (erhöhung des Gegendruckes)
    -- wurde vorher über die Sekundärluft abgeleitet---


    Seit dem habe ich keine verpuffung mehr gehabt.



    Gruß Jens

  • Hallo,
    genau so
    und es ist auch möglch, mit den Primärlüfter ein Gemisch in der Brennkammer,wenn's ganz dumm läuft auch noch im Abgasrohr zu haben - das gibt dann die fliegenden Nebenluftvorrichtungen.


    Wenn du zufällig dabei bist: undichte Stellen an Durchführungen und Türen können hiermit auch ermittelt werden
    :laugh:

  • Hallo,
    Jens hat das genau richtig erklärt.


    Verpuffungen können auch passieren wenn man die Lufttrennung hat und zwar durch Hohlbrand. Beim Hohlbrand läuft das Gebläse schneller und wenn die Scheite dann zusammen stürzten kann das Gebläse gar nicht so schnell zurück Regeln und es pufft dann eben. Alles normale Vorgänge im Holzvergaser.


    Gruß Helmut

  • Und wenns richtig heftig wird, kommen die Flammen auch noch aus dem Schornstein


    Aus dem leeren Loch der Luftklappe hab ich das schon gesehen, als die Klappe auf der anderen Seite des Heizraums lag .....
    die gingen aber auch noch senkrecht nach oben


    das bedeutet dann meistens..... das ein Versuch fehlgeschlagen ist oder ein schöner Hohlbrand mitspielt
    dabei ist es egal ob die Luft getrennt ist oder nicht, wie Helmut schon sagte


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Beim letzten Messversuch hat mir der Kunde auch ohne Augenbrauen die Tür aufgemacht,
    Öffnen der Fülltür, Sauerstoff und Puff. Da wars wohl eher in der Primärkammer.


    Gruss Martin

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!