Düsenform

There are 16 replies in this Thread which was already clicked 7,332 times. The last Post () by fragenderin.

  • In der Form des Düsensteins liegt denke ich ein sehr großes Potenzial zur Steigerung des Wirkungsgrades. Alleine die fallende Neigung Richtung Brennkammer soll schon viel bewirken.
    Die wichtigste Aufgabe des Düsensteins soll ja die Vermischung der Holzgase mit der Sekundärluft sein. Meine derzeitige Vorstellung der Düse( die ich mir hoffe ich morgen gießen werde) wäre die folgende(ok, ist keine Archiktenzeichnung, nur mal schnell mit Kulli):


    [Blocked Image: http://www.holzvergaser-forum.…host/images/790_duese.jpg]


    Von oben nur fünf(mehr oder weniger) Löcher, aber die Funktion steckt im Detail. Pro Loch wird die Sekundärluft rechts oben und links unten eingeblasen, weiters die Luftführung etwas nach unten geneigt. Damit erhoffe ich mir eine bessere Verzwirbelung(und ich hoffe auch eine bessere Vermischung) der Holzgase mit der Sekundärluft.l


    PS: ich will keinesfalls als "Erfinder" der Nachbaudüsen dastehen, darum danke ich sehr meinen Inspirationsgebern hw55 und igen aus dem HTD-Forum, hier der Link dazu: http://www.haustechnikdialog.d…ne=wirkungsgrad+Vigas+15S


    mfg
    Brucks

  • Hallo Brucks,


    schön durchdacht! Aber wie willst du das beim gießen realisieren, mit den vielen dünnen luftkanälen? Wird bestimmt nicht einfach werden...viel Glück!!!



    Gruß Frank


    ...das gäbe bestimmt nen schönen "Tornado-Effekt"...

  • Hallo,
    mal so ne Frage: Wie währe es mit 4 konischen Löchern in der Mitte, zu denen tangential die Sekundärluft von links und Rechts hinzugeführt wird, das du wirklich 4 Kleine Tonados hast?


    Versteht du was ich meine? Oder muss ich heute abend eine Skizze anfertigen?



    mfg
    TP


    EDIT: Juhu, mein 100er Post

    Admin Holzvergaser-Forum.de
    Kein Support per PN oder Mail, sofern dies nicht Forenroblematiken betrifft.

  • Hallo Brucks,
    da hast Du was falsch verstanden. An der Außenseite, lange Seite des Düsensteines, einen langen Luftkanal in der Höhe der Bohrungen und von dort viele kleine Löcher die zur Primärdüse führen.


    Wenn Du den Feuerbeton gießt mußt Du diesen gut verdichten, verrütteln durch Vibration, sonst hast Du zu viele Lufteinschlüsse die das Gefüge schwächen. Am besten siehst Du das bei den Bildern die hier veröffentlicht sind, diese Steine haben zu viele große Luftblasen. Solch ein Stein würde ich garnicht erst einbauen sondern gleich zurücksenden.


    Gruß Helmut

  • Hallo Leute


    ich finde bei uns in der Nähe einfach keinen Feuerbeton, werde nächste Woche weitersuchen.
    So sieht meine Form aus, bin schon gespannt ob die funktioniert:


    [Blocked Image: http://www.holzvergaser-forum.de/imghost/images/978_IMG_2346_tn.jpg]


    hw55
    Ich weiß schon wie du meinst, viele kleine Löcher zwecks guter Durchmischung, möchte trotzdem meine Form mal testen. Von wo hast du den Feuerbeton her und wie lange hast du die Form nach dem Gießen trocknen lassen?


    mfg
    Brucks

  • Hallo Brucks,
    die aufrechten Rundstäbe würde ich etwas konisch machen, so bekommt man sie leichter raus. Durch das Wasser in der Mörtelmasse quillt das Holz auseinander, also ziemlich rasch ausschalen, aber vorsichtig. Vor dem gießen gut einölen.


    Gruß Helmut

  • Thunderboldt


    danke dir Thomas, aber das muß ja hier bei uns auch zu bekommen sein, geht nicht, gibts nichtB)


    hw55


    mit dem etwas konisch machen ist ein guter Rat, danke dir Helmut:)


    baktus


    zuerst möchte ich das Formteil mal testen obs überhaupt funktioniert, falls ja bekommst du die Maße natürlich;)

  • Hallo Brucks,


    was macht der Testversuch mit deiner neuen Düse?


    Bei mir ist heute eine Ersatzdüse von SB eingetroffen, die ich mir erst mal auf die Seite legen werde. Demnächst geht´s mal an eine Form zur eigenproduktion und ich dachte du könntest schon mal über einige Erfahrungen berichten.


    Habe mir gestern Abend mal die Ersatzteil-Preisliste vom Atmos angeschaut und ich muss sagen, dabei ist mir ganz plümerant in der Magengegend geworden...



    Gruß Frank

  • Hi Stormy,


    wenn´s dich interessiert dann :s59: : http://www.marquardt-gmbh.de/w…bf92&tpl=pg.html&rid=1600


    Also ich glaube wenn ich da so die ganzen Schamotteteile (Verschleißteile) bräuchte, dann ist mein halber Vigas schon bezahlt! Der Kugelraum (unten) für den DC50SE kostet nur schlappe 480,- Teuronen. Die 5 Schamottesteine für den Vigas kosten in der Bucht 10,-€. Beim Vigas kann man das halt alles für´n Appel und en Ei selber ausgießen...



    Gruß Frank

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!