Abgasfühler- Verlängerung

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • Liebe Gemeinde B)
    Nachdem ich meinen Vigas 25 mit AK2005 seit 2 Jahren zufrieden in Betrieb habe, dachte ich mir am Sonntag beim lesen im Forum, bastel dir doch auch eine
    Abgastemperaturfühlerverlängerung.
    Gesagt, getan.


    Edelstahlschraube M10x60 aus dem Regal gesucht, Loch D= 6,2 längs reingebohrt (T=58).
    Quer in den Sechskant ein Gewinde M4 reingeschnitten( für die Klemmschraube)- fertig.


    Eine halbe Stunde Arbeit.


    Doch jetzt kommts:


    Alles montiert (in das originale Loch) und den Kessel angeheizt.
    Ich wollts kaum glauben, aber die AK2005 kann sogar richtig regeln!!! Ich wollts erst gar nicht glauben, dass sich der Kessel so anders verhält als vor dem Umbau.
    Nach etwa 5 minuten hat er den Anheizbetrieb verlassen (Eco) und nach 10 min die Solltemp.175° erreicht.
    Um Flammenabrisse zu vermeiden hab ich die min. Lüfterdrehz. auf 51% gestellt. Mit diesen 51% erreicht er etwa 210°C. Damit läuft er etwa 3,5 Stunden ( Kiefer) superleise und schichtet den Puffer voll wie nie zuvor.
    Schönes kleines, gleichmäßiges Flammenbild.
    Die Ausbrandphase dauert dann etwa 0,5 Std.
    Ich bin echt begeistert!


    Das Geheimnis liegt meiner Meinung nach im schnellen Erreichen der Solltemp. Wenn er dann runterregelt, hat er noch nicht soviel Holzgas wie früher.


    Vorher war es in etwa so:


    Der Kessel ging beim Start auf 100%, blieb dann dort bis nach ca. 45 min der Sollwert 180° erreicht war. dann kurz runter auf 50%. Für ca 20 min. gabs dann sowas ähnliches wie Regelbetrieb. Dann unterhalb 180° wieder hoch auf 100% um die letzte halbe Stunde die Ausbrandphase einzuleiten.
    Nach ca 2 Std. war der Spuk vorbei.



    Also Leute, Vigas mit AK2005 nur noch mit verlängertem Fühler:silly:


    Gruß
    Olaf

  • Hallo Köriser


    Volle zustimmung!


    Ich habe allerdings meinen verlängerten nicht in das alte Loch gesteckt sondern etwas höher so ca. auf 2 Uhr.
    Nun regelt die Regelung nicht mehr die Temperatur vom Kesselstahl sondern die Abgastemperatur.

  • guten morgen an alle!
    der beitrag über abgassondenverlängerung wurde gestern bei meinen solarbayer verwirklicht.
    überraschung war groß.genau wie beschrieben regelt die steuerung auf einmal wie sie es sollte.mit einer halben ladung buchenholz ca,4 1/2 stunden abbrandzeit,puffer voll,dazu das haus mit 180 qm geheitzt.vorher war nach 2 std schluß.
    kann ich nur empfehlen.
    auf zum umbau.

  • Hallo horstl8466,

    Quote

    mit einer halben ladung buchenholz ca,4 1/2 stunden abbrandzeit,puffer voll


    viel mehr Holz solltest du auch nicht nehmen, in einem 1000L Puffer kannst du etwa 80-90kwh speichern und du hast glaub ich 1000L. Wenn du die Verluste mit dazurechnest sind das etwa 25kg Holz. etwas davon geht noch in den Heizkreis.


    Gratuliere zu dem Entschluß den Fühler zu versetzen, jetzt hast du selbst gesehen warum hier viele Basteln und was bei rauskommen kann.
    Warum sollten da nicht auch mal kritische Gedanken zum Original niedergeschrieben werden?


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Hallo,
    Ich kann das einfach nur bestätigen.
    Beim 1. Anzünden war der Summel nach drin, total abweichende Temperaturen
    Fühler zeigt viel zu kalt an.


    Danach Fühler verlängert.
    Jetzt ergeben sich, wie oben beschrieben, neue Abbrandverhältnisse.


    mfg
    HJH

  • Hallo,


    hab ich wie auch andere schon mehrfach so beschrieben, freut mich wenn immer mehr VIGAS- Fans dahinterkommen weil sie das am eigenen Kessel sehen.


    Dann noch eine Steuerung von Vollmar und die Temperaturen sind wie festgenagelt.


    Da ergeben sich nochmal neue Abbrandverhältnisse.


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • :cheer: hallo erwin!
    ich würde mich für die volmar steuerung interessieren,habe leider keine antwort von
    volmar bekommen.wo bekomme ich diese steuerung ?
    gruß0 horst!

  • Also ich muß Solarbayer da mal in Schutz nehmen, es ist doch jedem mit minimalem technischen Verständnis klar, daß am Abgasstutzen nicht der richtige Platz für den PT 1000 ist. Daß die Sensorhülse viel zu kurz ist, ebenfalls.
    Das ist doch geradezu eine Aufforderung dies nach Lieferung zu ändern!
    Nur SB kann das nicht ab Werk machen, denn die liefern den Kessel und nicht das anzubohrende Abgasrohr. Und eine vernünftige Sensorhülse mit einzubauen macht keinen Sinn, da diese am Stutzen bleibt und damit nur ein unnötiger Widerstand im Abgasstrom ist, der natürlich umso größer ist, je länger die Sensorhülse ist.
    Und wenn das Teil auch so vernünftig regeln würde, dann gäbe es sicherlich viele Leute, die aus Bequemlichkeit das einfach so lassen wie geliefert.


    Ist bei mir nicht anders. Da ich mit meinen Abbränden nach meinen kleinen Änderungen so zufrieden bin (zumindest bis ich nicht Daten vorliegen habe, die mir beweisen, daß ich mit weiteren Änderungen wie 2. Gebläse etc., den Wirkungsgrad deutlich anheben kann), fehlt mir, zumindest derzeit, die Motivation noch etwas zu tun.


    Grüße
    Berthold

  • Solarthermie+15S schrieb:

    Quote

    Nur SB kann das nicht ab Werk machen, denn die liefern den Kessel und nicht das anzubohrende Abgasrohr. Und eine vernünftige Sensorhülse mit einzubauen macht keinen Sinn, da diese am Stutzen bleibt und damit nur ein unnötiger Widerstand im Abgasstrom ist, der natürlich umso größer ist, je länger die Sensorhülse ist.


    Bei einem 20er Abgasrohr hat man 314 cm² und der PT 1000 hat bei einer Länge von 10 cm gut 7 cm², das kann natürlich eng werden im Extremfall kann es bedeuten das gar keine Abgase mehr durch das Rohr durchkommen :woohoo:


    Gruß
    Helmut

  • hw55 schrieb:

    Quote

    Solarthermie+15S schrieb:


    Bei einem 20er Abgasrohr hat man 314 cm² und der PT 1000 hat bei einer Länge von 10 cm gut 7 cm², das kann natürlich eng werden im Extremfall kann es bedeuten das gar keine Abgase mehr durch das Rohr durchkommen :woohoo:


    Die Verweildauer der heißen Gase in der Brennkammer würde sich dann aber auch deutlich verbessern!:lol:


    Gruß
    Peter

  • hw55 schrieb:

    Quote

    Bei einem 20er Abgasrohr hat man 314 cm² und der PT 1000 hat bei einer Länge von 10 cm gut 7 cm², das kann natürlich eng werden im Extremfall kann es bedeuten das gar keine Abgase mehr durch das Rohr durchkommen :woohoo:


    Hallo Helmut,


    Du hast natürlich Recht, ich hätte dazuschreiben sollen, daß ich vom 14,9 er spreche, da ich keine Ahnung habe, wie das bei den anderen Vigaskesseln von Werk aus geregelt ist.
    Beim 14,9 er mit dem empfohlenen 150 er Abgasrohr macht die Verengeung durch eine 160er Hülse (die ja besser wäre als das eingebaute Original, nicht allzuviel aus, ist aber unnötig.
    War dennoch zu faul die eingebaute Hülse durch passende Schraube und Mutter zu ersetzen.
    Meine Ausrede: als der Kessel geliefert wurde, war viel zu erledigen, und wenn mal Kessel und Rauchrohr montiert ist, ist es zu spät, da man innen nicht mehr rankommt. Muß mal beim nächsten reinigen schauen, ob man von der Kesselseite her drankommt.


    Grüße
    Berthold

  • PZ67 schrieb:

    Quote


    Die Verweildauer der heißen Gase in der Brennkammer würde sich dann aber auch deutlich verbessern!:lol:


    Geniale Idee!
    Das würde zu einer100 %igen Ausnutzung der thermischen Energie der Abgase führen.
    Auch könnte man sich das Abgasrohr sparen! :laugh:
    Mal bei Vigas anrufen, vielleicht zahlen die Patentgebühren? :lol:


    Grüße
    Berthold

  • Hallo,
    also ich habe auch einen 14,9er und habe den Fühler verlängert und wesentlich weiter nach hinten versetzt.
    Ich kann obiges nur bestätigen. Abbrandverhalten ist wesentlich besser. Temperaturen realistischer als mit Original.
    Die Sekunddärluft noch runterdrehen und schon hat man mit sehr wenig Aufwand einen gut funtionierenden Vigas.
    ( wesentlich weniger Verbrauch ) Als nächster Schritt wirds bei mir der Lamdacheck sein. Erste Teile sind schon im Haus
    ( hoffentlich alles bis zur nächsten Heizperiode fertig ).
    Gruß
    Andreas

    SB 14, 9 mit Flammtronik und HW55 10 -Loch
    2x500l + 1x800l Pufferspeicher
    Lufttrennung momentan mit 1 Lüfter und Belimo
    Oventrop RTA 130
    Viessmann Caloron 050 mit 22kw Brenner
    5,4 qm solar mit 300l Brauchwasserboiler

  • Der einzige Grund warum der Fühler bei Vigas im Kesselstahl sitzt und nicht an anderer Stelle (vernünftige Tauchhülse etc.) ist das der Fühler dann mehr aushalten müsste als kurzzeitig 300°
    Vor allem bei Bedienfehlern....


    Das heisst es müsste ein Fühler verbaut werden der wesentlich mehr als 3EURO kostet...



    Viele Grüsse, MIchi

  • Hallo Horst,


    der gute Mann ist oft unterwegs, auch mehrere Tage. Hat bei mir auch etwas gedauert bis ich das Ding in den Händen hatte.


    Wenn du also die mail von seiner HP hattest wirst du was hören, er lebt ja vom Verkauf und freut sich über Kunden.


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Hallo Michi,


    Quote

    Der einzige Grund warum der Fühler bei Vigas im Kesselstahl sitzt und nicht an anderer Stelle (vernünftige Tauchhülse etc.) ist das der Fühler dann mehr aushalten müsste als kurzzeitig 300°


    seh ich auch so!


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Hallo Berthold,


    Quote

    empfohlenen 150 er Abgasrohr macht die Verengeung durch eine 160er Hülse (die ja besser wäre als das eingebaute Original, nicht allzuviel aus, ist aber unnötig.


    pass auf, die guckt an der anderen Seite aus dem Rohr!


    genug Spaß, das empfohlene Abgasrohr ist ein 160er und die Hülse würde ich 70 bis max 100 mm lang machen.


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • hallo andreas
    wieviel umdrehungen ist bei deinen kessel die sek.luft eingestellt?
    bei anlieferung waren beide schrauben komplett herausgedreht.
    wie im forum zu lesen ist,habe ich 2,5 umdrehungen eingestellt.
    flammbild blau ins gelbliche übergehend.
    wie weit soll man noch hineindrehen?
    gruß horst!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!