Gase aus oberer Tür

There are 35 replies in this Thread which was already clicked 8,555 times. The last Post () by Schreinermeister.

  • Hallo Schreinermeister,


    gesagt getan!!!


    Also folgendes Thema:


    Bei meinem HV ( wahrscheinlich bei allen ) treten aus der oberen Tür Gase aus.


    Habe mir auch schon Mühe gegeben die Tür einzustellen, aber egal was ich mache -
    geht nicht es kommen immer Gase.


    Habe letzte Woche eine neue Dichtung eingebaut ( alte war knüppelhart ) und die Tür neu
    eingestellt aber egal was ich mache kein Erfolg.


    Habe mir überlegt eine Dichtung aus feuerfestem Silikon zu bauen. Diese wäre geschmeidiger und
    legt sich besser an. Denn der Kesselstahl ist nicht gerade plan an der Dichtfläche, eher etwas wellig.


    Gruß
    Andreas

    SB 14, 9 mit Flammtronik und HW55 10 -Loch
    2x500l + 1x800l Pufferspeicher
    Lufttrennung momentan mit 1 Lüfter und Belimo
    Oventrop RTA 130
    Viessmann Caloron 050 mit 22kw Brenner
    5,4 qm solar mit 300l Brauchwasserboiler

  • Hallo zusammen,
    ich sammle seit 2 Tagen meine neuen Erfahrungen mit dem HV.
    Meine HB und ich haben die Türen auch bestmöglich versucht einzustellen.
    Ich habe aber dennoch auch den Eindruck, dass Holzgase entweichen.
    Es riecht manchmal wie aus einem Räucherschrank.

  • Mist jetzt muss ich auch noch in den Keller und ein Bild machen.

  • Hallo,
    bei meinem V 15 ist es auch so. Ich habe alle Varianten (Silikon, Dichtung ändern, Tür einstellen, Hitzespray) durch. Es kommen immer Abgase aus der Tür. Die einzige Abhilfe funktionierte (bevor ich die Luftverwirbler in den Wärmetauschen eingebaut hatte) auch ganz gut: 125er Kupferdachrinne (hatte ich übrig) auf den Kessel und bis über die Tür gelegt. Auf der einen Seite die Rinne verschlossen, auf der anderen Seite ein 125er Alu-Lüftungsschlauch, der unten in die seitlichen Zuluftgitter (Kreisausschnitt) des Gebläses führt - andere Seite der Zuluftzufuhr zugeklebt. Zusammenfassung: die Abluft über der Tür durch das Gebläse des V 15 absaugen lassen.
    Nachdem ich seit gut 4 Wochen im Wärmetauscher Luftverwirbler habe (bringt rund 10°C mehr im 1000l Pufferspeicher) staut sich mehr Luft und das Problem ist wieder da, zumindest die ersten 3-4 Stunden, dann wirds besser.
    Vielleicht gibts ja noch andere Lösungen.

  • Also ich hoffe ich konnte helfen.


    Wenn´s Fragen gibt nur her damit.

  • Hallo,


    sieht alles gut aus und hört sich auch gut an.


    Logisch ist auch, das er die Gase wegsaugt, wenn
    das Gebläse läuft. Aber was ist, wenn das Gebläse
    runterregelt bzw. ganz abschaltet. Saugt er dann
    immer noch Luft.
    Denn es treten ja nicht nur Gase aus, wenn das
    Gebläse läuft. Der Vergasungsprozess geht doch
    solange, wie Holz im Brennraum ist und noch glüht.


    Danke

    SB 14, 9 mit Flammtronik und HW55 10 -Loch
    2x500l + 1x800l Pufferspeicher
    Lufttrennung momentan mit 1 Lüfter und Belimo
    Oventrop RTA 130
    Viessmann Caloron 050 mit 22kw Brenner
    5,4 qm solar mit 300l Brauchwasserboiler

  • Hallo Andreas




    Denk mal nach:




    Gebläse dreht sich



    schnell ----------> viel druck in der oberen Kammer -----------> viel Rauchaustritt -------> viel absaugleistung
    mittel ----------> mittel druck in der oberen Kammer --------> mittel Rauchaustritt -----> mittel absaugleistung
    wenig ----------> wenigdruck in der oberen Kammer ----------> wenig Rauchaustritt ------> wenig absaugleistung





    Wenn er abgeschaltet hat und es ist noch ein wenig Glut drinn, dann wird das bischen vom Kamin abgesaugt.

  • Hallo Schreinermeister,


    sieht gut aus, Deine Konstruktion!


    Eine Frage habe ich dazu allerdings.
    Habe ich die Bilder richtig gedeutet, dass alle Zuluft über das (PG)-Ror mit den Bohrungen angesaugt wird?
    Wenn ja, reicht der Luftdurchsatz? ( auch im falle des "Naturzuges"durch Abschaltung des Lüfters ) sieht optisch recht wenig aus....


    Ehrlich gesagt habe ich schon darüber nachgedacht bei mir die Zuluft zu drosseln - frei nach dem Motto: der V15 ist ein gedrosselter V25, warum den V40 nicht auf V30 drosseln? - wegen der längeren Abbrandzeit.


    Gruß Jens

  • Hallo Jens


    Was ist ein (PG) Rohr?
    Das ist ein ganz normales HT Abflussrohr.
    Keine Angst der saugt immernoch genug luft an, da die orange Blende auch nicht ganz luftdicht anliegt.



    Hallo Helmut


    no risk no fun




    da ein Schreiner ein gutes gefühl für Holz hat bin ich noch nie auch nur in die nähe der Auslösetemperatur gekommen.


    Liebe Kinder zuhause:
    Bitte nicht nachmachen. Immer alles richtig anschließen!!!

  • Schreinermeister schrieb:

    Quote

    da ein Schreiner ein gutes gefühl für Holz hat bin ich noch nie auch nur in die nähe der Auslösetemperatur gekommen.


    Das Gefühl nützt dir aber bei einem Stromausfall nichts. :unsure: Hast du in der Nähe des Kessels einen Bodeneinlauf?


    Gruß
    Peter

  • des weiß ich selber dass ich da noch was machen muß!



    Hir gieng es ja um die Absaugung der Luft von der oberen Türe.



    Als nächstes fragt bestimmt jemand was das für silberne Dinger sind die aus der orangen Abdeckung vorne rausschauen.

  • Ich frage nicht, ich kann es mir denken ! :)



    Gibt mir bitte nochmal einer oder mehrere von Euch eine Beurteilung/ Rat / Info , wann sich der Teer im oberen Brennraum abbrennt. Hat er bei mir noch nicht getan.
    Danke.


    Entschuldigung, jetzt habe ich hier um Antwort gebeten. Gehört aber in den Thread "Unsaubere Verbrennung".

  • Hallo Catalina,
    der Teer und sonstige Ablagerungen im oberen Brennraum (Primärverbrennungs.- oder Vergasungskammer) sind immer da. Diese entstehen bei der Vergasung des Holzes, ganz einfach gesagt dort findet eine unvollständige Verbrennung statt.


    So schön sauber wie vor dem ersten Anfeuern wird die Kammer nie wieder sein. Nehme es einfach so hin :cheer:


    Gruß Helmut

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!