Liebe Mitglieder und Besucher, wir wünschen Euch eine besinnliche Adventszeit. Bleibt GESUND!
Euer Forenteam

Keine Leistung beim GSE 25

  • Hallo, ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Ich heize seit ca. 1 Jahr mit einem Atmos GSE 25 und 2000 Ltr. Puffer. Als zweitheizung habe ich noch einen Öler, der soll aber nur für notfälle sein. Mein Heizungsbauer hat mich ´nach erhalt des Geldes sitzen gelassen und nun muss ich selbst versuchen es hinzubekomen. Mein Problem:


    Ich bekome nur noch geringe Leistung. Mein Schornstein ist ca. 11,5mtr mit Ø200 gemauert. Verbrannt wird Buchenholz mit ca. 15% Restfeuchte. Ich bekomme nur noch ca. 65 Grad Kesseltemperatur bei 110 Grad Abgastemperatur gemessen 30cm hinter dem Ausgang am GSE. Ich hab schon vieles aus dem Forum versucht, aber es kommt keine Leistung. Nur wenn ich die Anheizklappe auflasse bekomme ich wenigstens 230 Grad Abgastemperatur. Ich hab auch schon versucht die Primär oder Sekundärluft zu verändern. Ohne erfolg. So bekomme ich nur ca. 60Grad in meinen Puffern oben und 45 Grad unten.


    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen


    Danke


    Gruß Mario

  • Hallo Mario,


    auch hier die gleiche Frage wie im anderen Forum.


    Was für eine RLA ist denn verbaut denn bei 65°C sollte eigentlich noch nichts im Speicher ankommen. Ein paar Bilder dazu wären nicht schlecht.


    Sonnige Grüße Reiner

    Sonnige Grüße Reiner

    ETA BK 15 mit Saugzuggebläse geregelt mit UVR16x2


    3 X 800 l PS zwei mit Solarwendel und 14 m2 FK mit einem CTC 265 EM als
    Backup geregelt mit zwei UVR16x2 mit CAN-I/O44 CAN-MTx2 und CMI
    DHH mit Anbau und 110m2 Heizfläche

    Edited once, last by reinelektronik ().

  • Mario,


    mein Vorredner hat recht. Solange die Kesseltemperatur nicht über 65 Grad ansteigt, sollte der [lexicon]Laddomat[/lexicon] dafür sorgen, daß das Wasser nicht zum Puffer, sondern in den Rücklauf geht. Erst wenn die Temperatur weiter ansteigt, gibt der [lexicon]Laddomat[/lexicon] den Weg zum Puffer frei.


    Aber insgesamt scheint es (auch wegen der sehr niedrigen Abgastemperatur), daß der Kessel nicht richtig in Schwung kommt. Wie sieht es mit der Reinigung aus?


    Hahneko

  • OK. Soweit ich das weis ist es ein Ladomat 21.



    Der GSE wird regelmäßig von mir gereinigt.


    das sollte es eigentlich nicht sein. Anleitungen dazu hab ich aus den bekannten Foren :)


    so ich hoffe das hilft weiter.

  • Hahneko hatte das Wort Reinigung erwähnt.


    @ Mario,
    Du schreibst wird gereinigt. Wir haben User gehabt die einige von mir aufgeführten Dinge nicht wußten und schrieben ähnlich wie Du, deshalb meine Reinigungs Auflistung.
    So wie Du schreibst könnte man meinen irgendwie........
    Wenn Du die Hand hinten am Lufteingang hälst merkst Du da einen starken Luftsog in den Kessel rein? JA dann dürfte der Saugzug laufen und die Luft dann wieder rausdrücken - NEIN oder Schwach dann ist entweder Saugzugmotor Defekt oder Kessel irgendwo dicht bzw. durch Ruß verstopft?!
    Hast Du einmal hinten die obere Reinigungsklappe aufgeschraubt?
    Hast Du die Turbulatoren raus gezogen? Das sind die "Dinger" die in den Rohren stecken.
    Wenn ja hast Du dann diese Röhren gründlich mit einem runden Drahtbesen gereinigt? Jeder mm Ruß der an der Rohrwand haftet läßt keine Wärme durch!!
    Wann hast Du die untere Reinigungsklappe die auch hinten aber ganz unten kurz über dem Fußboden ist aufgeschraubt und die Asche rausgeholt?
    Wenn Du die vordere untere Tür aufmachst sind rechts/links die Rauchgas Kanäle hast Du die sauber gemacht denn an der Außenwand ist die Wasser führende Kesselwand?

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo Jürgen,


    ja ich hab einen schwachen bis mittelstarken Zug am Lüftungseingang. Bei einer Reinigung reinige ich immer die Tubulatoren, die Röhren, mit einem alten Sägeblatt den Schlitz rechts imm oberen Kasten zu dem [lexicon]Wärmetauscher[/lexicon]. Desweiteren natürlich die untere Öffnung, sie wird ausgekehrt und anschließend ausgesaugt. In der Unteren Brennkammer werden die beiden Abgasbremsen gereinigt und der Raum ausgesaugt.


    Leider hilft es mir nur nicht.


    Ich seh mich schon im Winter durchgehend nachlegen und unmengen von [lexicon]Holz[/lexicon] verheizen.


    Gruß Mario

  • Hallo,
    also ich kann ja was an den Augen haben aber ich sehen nur eine Pumpe die unten mit einer Leitung angeschlossen ist.( geht nach Rechts weg, ich kann keine 3 Leitung erkennen. Nur 2 Leitungen)
    Ich kenne es beim Ladomat nur so das unten 2 Leitungen sein müssten, so wie ein auf dem Kopf stehendes T.
    Ist das wirklich einer?

  • Hallo Mario,


    da kann ich Peter nur anschließen das das kein Ladomat ist. So kann man das schwer erkennen ob überhaupt eine RLA verbaut wurde. Mach mal Fotos wo man mehr sieht.


    Sonnige Grüße Reiner

    Sonnige Grüße Reiner

    ETA BK 15 mit Saugzuggebläse geregelt mit UVR16x2


    3 X 800 l PS zwei mit Solarwendel und 14 m2 FK mit einem CTC 265 EM als
    Backup geregelt mit zwei UVR16x2 mit CAN-I/O44 CAN-MTx2 und CMI
    DHH mit Anbau und 110m2 Heizfläche

  • Das wäre ja der Hammer, wenn keine RLA oder [lexicon]Laddomat[/lexicon] installiert wäre.


    Die Leitung die aus Deinem Kessel hinten Rechts nach oben geht ist der VL (Vorlauf) Wo gwht der hin? Diese Leitung muß einmal zum Puffer und in der Nähe wo Du angeblich Deinen [lexicon]Laddomat[/lexicon] hast müßte vom VL eine Leitung runter zu diesem [lexicon]Laddomat[/lexicon] oder was auch immer in Verbindung mit dieser Pumpe auf Bild verbunden sein.
    Vielleicht kannst Du uns mal ein Bild aufmalen wie die ganzen Rohre verbunden sind.
    Auf dem Pumpen Bild kann man nicht viel erkennen, was noch alles um der Pumpe drumherum ist!! Vielleicht ein bischen weiter weg und Blitz dazu.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Das könnte durchaus ein [lexicon]Laddomat[/lexicon] sein. Mach doch mal wirklich eine Großaufnahmen. Hier ist z.B, ein [lexicon]Laddomat[/lexicon], der halt nicht so wie die üblichen aussieht.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Mario,


    vergessen wir mal kurz den Laddomat...


    Was mich stört ist die viel zu niedrige Abgastemperatur. Bei den meisten Betreibern ist eher das Gegenteil der Fall. Starke Verschmutzung erhöht eher noch die Abgastemperatur, da der [lexicon]Wärmetauscher[/lexicon] die Wärme nicht mehr ausreichend an das Kesselwasser überträgt. Aber ordentlich gereinigt ist der Kessel ja offensichtlich... da paßt einiges nicht zusammen.


    Grundsätzlich: Steht das Kesseltermostat auf Maximum, und läuft der Ventilator durchgängig bis zum Ausbrand? Wenn der Lüfter zwischendurch ausschaltet, geht der Kessel in den Kokelbetrieb, und dann bringt er keine Leistung.


    Wie sieht die Düse aus? Wenn sie stark verschliessen ist, dann kann die Flamme "abreißen" und die Folgen sind ähnlich wie von Dir beschrieben, hinzu kommt starke Qualm- und Geruchsentwicklung. Neigt der Kessel zum Hohlbrand? Auch das hätte ähnliche Folgen.


    Hahneko

  • normaler weiße kann es nur ein Luftproblem sein wenn keine AGT vorhanden ist :whistling:
    Ich Tippe eher mal auf starke Verschmutzung hinter der unteren Keramik an der Rückwand an den kleinen loch was zur hintern Reinigungsöffnung führt.

    Gruß fjko


    Atmos DC30RS, 2000 Liter Pufferspeicher, 275 Liter Mag, 200 Liter Warmwasserspeicher, Zugbegränzer, Abgasthermometer und Microblasenabscheider verbaut. Buderus Ölkessel Hydraulisch Eingebunden. Geregelt wird die ganze Anlage mit der Logic-Therm Steuerung.
    Vorstellung

  • Wenn ich sauber mache habe ich diesen Aschesauger mit Kübel. An dem dicken Saugrohr stecke ich noch ein dünneres rein, fand ich in meinem Arsenal. Mit diesem dünnen Schaluch gehe ich von der unteren Vordertür seitlich und schiebe soweit wie möglich bis in die unteren Reinigungskammer. Am Sauggeräusch hört man es das er Inhalt zieht. Von hinten unten (geöffnete Reinigungsklappe) habe ich mir einmal diese beiden mit der Hand befühlt über diesem schrägen Blech. Was die sich dabei gedacht haben...................

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Ok. Sorry das ich mich erst jetzt melde, war arbeiten ;)
    Also Ihr habt recht das war kein Ladomat. Ich hab Google zu rate gezogen und siehe da der Ladomat den ich habe sitzt oben drüber und hat eine 60 Grad Patrone ( ich hoffe das nennt man so).

    @ Hahneko
    ja der Venti läuft ständig und das Kesselthermostat ist auf Max.
    Hohlbrannt hab ich kaum bis selten.
    hier mal Bilder von der Düse:


    Ich hoffe das hilft.


    Gruß Mario

  • Hallo,
    mich würde mal ein Gesamtbild der Verrohrung hinter dem Kessel interessieren.
    Mein Arbeitsspeicher reicht heute nicht ganz mir das vorzustellen.
    Grüße
    Peter

  • Ok. Sorry das ich mich erst jetzt melde, war arbeiten ;)
    Also Ihr habt recht das war kein Ladomat. Ich hab Google zu rate gezogen und siehe da der Ladomat den ich habe sitzt oben drüber und hat eine 60 Grad Patrone ( ich hoffe das nennt man so).

    Ich hoffe das hilft.


    Gruß Mario


    Hallo Mario,
    ich sage das reicht nicht was Du uns hier berichtest es ist nur ein Teil. Wie schon andere fragen bitte sende uns Fotos von dem Teil was Du schreibst oben und diese Pumpe unten oder wo auch immer sie sitzt.
    Vom Kessel Ausgang VL wollen wir wissen wohin diese Rohre führen wie das Teil mit Patrone angeschlossen ist und die Pumpe und wenn es 5 Bilder und mehr von allen Seiten ein Foto, mit Text dazu wo die Teile verbaut sind.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!