"Eco-Anheizen" für Alle?

There are 53 replies in this Thread which was already clicked 18,676 times. The last Post () by Tobias030289.

  • Hallo an alle Vigas-Heizer,


    möchte mich nach längerer Forumspause (wegen Zeitmangel) mal wieder kurz mit einem Tipp zu Wort melden, nachdem ich hier auf die Schnelle ein Paar Beiträge überflogen habe.


    Auch wer von euch schon die neuere Steuerung sein eigen nennen darf, hat noch die möglichkeit im "Eco-Modus" anzuheizen...!


    Dazu im "Expertenmenü" (wie man dorthin kommt, sollte wohl jedem klar sein...) auf Heizprogramm 1 stellen und das wars auch schon!
    Nun kann man nach dem einschalten des Kessels mit den Up/Down Tasten zwischen den Anheizmodi wechseln.


    Einziges Manko: Die Maximale Kesseltemperatur lässt sich nur noch bis 85Grad einstellen, aber wem das reicht, der kann es ja gerne mal ausprobieren. Am besten erst mal im Testlauf und ohne den Kessel gezündet zu haben, um zu sehen ob die Einstellungen auch bei euerem Kessel zutreffen.



    Das die AK2005 nicht der wahre "Hit" ist, denke ich, wissen wir alle. Aber auch mit Ihr und den passenden Einstellungen kann man ganz gut leben, wenn man das Abbrandverhalten lange genug beobachtet hat.
    Daher auf die Schnelle kurz noch ein Paar weiter Tipps von mir, deren Problematik mich hier soeben beim überfliegen einiger Beiträge angesprungen haben.



    "Lüfterdrehzahl springt schlagartig von Min auf Max"


    Ist eigentlich das Übelste, was einem so passieren kann. Hierdurch wird auf Dauer zuviel Brennstof entzündet, der Kessel fängt an zu bollern und zu puffen(weil die Sekundärluft nich automatsch nachgeregelt wird) und der restliche Abbrand wir u.U. für den Allerwertesten...!
    Deshalb fahre ich meinen Kessel eigentlich auch nur noch auf "ECO" an, wo der kessel schön langsam an sein Abgassoll herangeführt wird und nicht erst bis über 220°C "aufgeblasen wird, um Ihm dann wieder die Luft abzuschnüren um 50-70°C weniger zu erreichen. Bei mir war da der Hohlbrand schon vorprogrammiert.


    Dieses Min/Max Takten liegt meist an einer zu hoch eingestellten Kesseltemperatur im zusammenhang mit eingestellter Abgastemperatur und der vorhandenen Rücklauftemperatur. Die Steuerung verträgt nur eine gewisse Differenz zwischen Kesselmin (Rücklaufanhebung) und Kesselsoll. Wird die Differenz zu groß, hat die Steuerung "Angst" mit der vorhandenen Abgastemperatur nicht schnell genug wieder auf die eingestellte Solltemperatur zu kommen und regelt den Lüfter schlagartig wieder auf 100% und eine viel zu hohen Abgastemperatur,welche dann später wieder gedrosselt wird (würg...) und dann beginnt das Spiel wieder von vorne.


    Wer dieses Problem hat, sollte als erstes mal seine Kesselsoll-Temperatur senken! D.h.: Beobachten, wieweit der Kessel heruntergekühlt wird (Kesselmin) und dann vorsichtig an Kesselsoll (Kesselmax) heran tasten (Differenz ca. 10-15°C mehr).
    Wer gleich eine höhere Endtemperatur erreichen möchte muß dafür sorgen das seine Kesselrücklauftemperatur sich erhöht (z.B. andere Patrone beim Laddomat oder Ladepumpe herunter schalten).


    Wer diese Problematik hat, kann das jetz gerne mal ausprobieren, oder aber mich auch für einen Spinner halten!


    Aber mein Kessel rennt mit den unten angegebenen werten 4-5 Stunden (je nach Füllung und etwas verkleinerter Füllkammer) mit einen Abgastemperatur zwischen 147°C und 153°C konstant wie ein schweizer Uhrwerk und das mit der originalen Steuerung und selbst gegossener Düse wie original...


    Brennstoff: Buche
    Heizprogramm: 1 auf "ECO"
    Abgassoll: 150°C
    Abschaltung: 130°C
    Blende vor dem Lüfter: NEIN (ganz wichtig!!!)
    Lüftermin: 42%
    Lüfter Regelt meist zwischen: 40-50%
    Sekundärluft: 2U Auf
    RL-Anhebung: Laddomat 63er Patrone/Stufe 1/ 1" verrohrt - 950L/Std.
    Kesselsoll: 78°C (Reicht mir bei der noch milden Witterung mom.)
    Puffer: 2X1000L/Reihe
    Ergebniss: ca. 120kw mit einer Füllung, bei verkleinertem Füllraum und viel Holzkohle beim Anzünden.
    Leistung: Mit dieser Einstellung im Schnitt gemessene 24-25 Kw, über 3-4 Stunden (woher die 14.9Kw kommen sollen, weiß ich leider auch nicht. Denn weiter runter geht ER ja leider nicht...).



    Grüße von Frank...


    ...der jetzt so langsam mal wieder zünden geht...

  • Hi Frank,
    Also so ähnlich habe ich es bei meinem Atmos auch festgestellt wenn ich ihm von vornehereinweniger Stoff gebe brennt er viel ruhiger und konstanter .
    Die Ausbeute ist auch höher, ich habe nur nach ein paar Tagen einen leichten Teeransatz in der unteren Brennkammer hinter dem letzten Schammotte feststellen müssen aufgrund dessen habe ich die Abgastemperatur wieder von ca. 165 Grad auf 200 hochgesetzt...


    MFG ZM

  • Tach auch Frank :)


    Das ist ja schön, das du auch mal wieder hier bist! :silly:


    Hatte mir schon ein wenig Sorgen gemacht, du weißt schon, wegen dem vielen Gas...... :P


    Ja, hat sich hier viel Getan, und ich Glaube , für dich wäre ein ,,Vigas - Tuning,, eine Kleinigkeit, du warst ja so ziemlich mit der erste, der was an seinen Vigas verändert hat :cheer:


    Bis denne dann mal :P Gruß von Herbert

  • hallo thom
    lange nichts gelesen von dir.ich vermute daß der atmos generell mit höher abgasth.gefahren werden sollte oder muß.was ja auch nicht unbedingt schlecht ist.wenn die verbrennung stimmt, ist das doch eigentlich egal.
    gruß horst! :)
    PS: wenn dadurch der wirkungsgrad um ein % oder 2 fällt ist das ja auch kein beinbruch.
    @ frank
    bin mir nicht sicher,ob das eco in meiner steuerung noch drinnen ist.denn auf prog. 16 ist die steuerung auf abgasth.ausgerichtet.gehe ich aber auf ein anderes programm,wird vermutlich nur nach kesselth.geregelt.
    gruß horst! :)

  • @ Horst
    Hi Horst ja ich war wie soll ich sagen... hmmm


    die letzten Tage etwas abwesend.. die Themen konnte ich teils nicht mitreden da ich keinen Vigas hab und ja war noch beschäftigt, Rohre isolieren usw.


    Bin so ja schon zimmlich zufrieden mit meinem Atmos, aja Schorni war da hat abgenommen, Erstmessung ? lach 1-3 Jahre kucken ma mal...wann ma die machen sagte er...:-)

  • Hallo ZM,


    ich muß sagen, das es bei mir nach dem Abbrand nach wie vor immer noch in etwa so aussieht wie hier:


    http://www.holzvergaser-forum.…es/806_K1024_DSCF2778.jpg


    Vielleicht nen kleinen Tick grauer. Aber das liegt wohl eher daran, das die Kesseltemperatur jetzt 10°C niedriger ist und ich jetzt noch etwas mehr sekundärluft gebe und wahrscheinlich auch der brennstoff etwas in der Feuchte variiert. Der Kessel hat halt keine Lambdaregelung, aber von Teeransatz ist bei mir nichts zu sehen.



    Gruß Frank

  • Grüß Dich Herbert :silly: ,


    schön das Du auch noch hier bist!


    Sorry, das ich lange nichts mehr von mir habe hören lassen . Ich habe mir dieses Jahr mal etwas mehr Zeit für meine Familie und meine Gesundheit genommen, denn DIE gehen vor. Ja, man sollte auch aus dem privaten Leid anderer Forenteilnehmer etwas mitnehmen...


    Aber nichts desto Trotz, Du weißt ja, "Unkraut vergeht nicht!"...un deshalb sinn mer widder daaa!!!


    Übrigens zähle ich mich nicht unbedingt zu einem der Ersten, die Ihren Vigas modifiziert haben. Habe auch nur aus dem HTD-Forum zusammen getragen, mir meine Gedanken dazu gemacht und das Ganze dann etwas anders umgesetzt. Und das mit einem für mich recht akzeptabelem Ergebniß, mit dem ich leben kann.
    Ich bewundere Leute wie Helmut, die mit all ihrem Wissen und handwerklichen Möglichkeiten versuchen aus einem VW Käfer einen Porsche zu machen, und das auch schaffen!
    Aber mir reicht es wenn der Käfer anständig und sparsam läuft, und ich mir durch das ersparte Geld mit Ihm dann irgendwann mal einen Porsche kaufen kann (ja,ja, ich gebe zu...mir steckt da schon was in der Nase, was ich vor ein Paar Wochen mal live bewundern durfte).



    ...bis denne dann...und wann?


    Gruß Frank



    Herbert
    Kleiner Tipp noch am Rande: Werf doch deine dicken orientalische Holzscheiter (Aischee) mal von Anfang an mit in den Ofen, so ca. das letzte Drittel. Eiche braucht durch seine hohe Dichte sehr viel und lange Zeit Hitze, um seine Pooren zu öffnen und um zu gasen. Wenn deine ersten Beiden Drittel Buche abgebrannt sind, hast du sowieso genug Glut im Ofen, das es zu keinem Hohlbrand mehr kommt. Die vorgetrocknete Eich kommt dann gerade recht von oben um auf dem schönen Glutbett der Buche oder Fichte zu vergasen! Bei mir hat das ganz gut geklappt! Eiche solo war nicht so toll, egal welche Stärke. ;)

  • Moin Frank


    Ja, hast vollkommen Recht, Gesundheit + Familie gehn Vor :)


    (ja,ja, ich gebe zu...mir steckt da schon was in der Nase, was ich vor ein Paar Wochen mal live bewundern durfte).



    Nun sag auch schon, was du gesehn hast!


    Einen Getunten Vigas, der LPG Produziert :woohoo:


    Mit CNG Grüßen :)


    WENN, dann muß das mal Spontan sein, eine Tankfüllung reicht ja bis zu dir :silly:
    Oder; Unser Dorf hat jetzt auch LPG( z.Z 64Cent )

  • Moin Herbert,


    ja, ich muß zugeben das ich da was schönes gesehen habe, was einen doch reizen könnte. Guckst Du hier:http://www.froeling.com/de/produkte/scheitholz/s4_turbo.html


    Auch die Herrschaften haben nicht gepennt, sind auf die Wünsche der Holzheizergesellschaft eingegangen und bieten jetzt auch was in der "FünfzehnKWhalbmeterscheitklasse" :woohoo: an.
    Ein wirklich feines Teil und von der Farbgebung her, bräuchte ich mich ja nicht viel umzugewöhnen :) .



    Gruß Frank


    PS.: Ja, da steht noch was aus. Mein Trekker müsste eh mal wieder auf die Bahn und den Kamin gefegt bekommen :lol: ! ...und für spontane Schandtaten bin ich eh immer zu haben...

  • Moin Frank


    Ach, Hand auf dein ,,Schrauberherz,, :)


    Vollmann ST+ LC+ Lufttrennung+ Kleinkram, ich schätze mal so ganz Hoch; 1300 bis 1500 Euronen B)


    Fröling-Scheitholzkessel S4 Turbo 40kW
    Preis: 8.659 EUR


    OK, ist der mit 40Kw, der 15 ist dann ein wenig Günstiger, aber wo ist da der ,,Spass/Schrauberfaktor,,?


    Sonntagsgrüße

  • Hi Frank so grau werd ichs nie hinbekommen da ich nur FITA verbrenne(gase) Ich habe den teeransatz auch nicht dort wo du Fotografirt hast sondern hinter dem LetztenSchamotte zwichen Wt Fläche und Schamotte System Atmos also hinter der Halbkugel


    Aufgrund dessen habe ich die Abgastemp wieder etwas raufgesetzt...

  • Naja,


    zu schrauben findet sich eh immer was :unsure: !


    Linker Hand vor meinem Kessel stehend, befindet sich die Eingangstür zum Heizraum und ich fürchte der Umbau würde mir zu weit in den Eingangsbereich hinein ragen. Von daher sieht es bei mir mit einem Umbau schlecht aus, fürchte ich.
    Der Lambdacheck (als Kontollinstrument für die händische Einstellung) würde mich allerdings schon reizen und bezahlbar ist er ja auch.
    Ein tolles Gerät, was Harald da entwickelt hat ;) !



    Grüße von Frank

  • Hallo ZM,


    ich hatte dieses Jahr mal einen dicken Kiefernstamm mit dabei und muß sagen, da sah es auch nicht viel anders aus. Hat mich ehrlich gesagt selbst erstaunt.



    Gruß Frank

  • Moin Frank!


    Der Lambdacheck (als Kontollinstrument für die händische einstellung)


    Vergiß es!


    Der Winfried hat den LC , und wollt auch mit ,,Hand - Regeln,, :) .........Fazieht von Winfried; Ohne Lufttrennung ist das nichts Gescheites!


    Das mit dem Platz kenn ich :(


    ABER; Such mal das Bild, wo ein Vigas Schrauber die beiden Gebläse direkt davor gebaut hat!

  • Schon dabei... :)


    leider bekomme ich im moment abgas aber auch nicht unter 190 grad...


    Muss den kessel nochmals sauber machen... und werde nochmal zum Test meine 1. Abgasbremsen einbauen die jetzt drinn sind sind noch nicht das optimale...


    Finde es gut das es noch einen gibt der an seinen wie ich an meinem KÄFER festhält!!! ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!