Es wird kalt im Heizungskeller

There are 37 replies in this Thread which was already clicked 9,278 times. The last Post () by gloescht001.

  • Hallo,


    ich habe vor einigen Tagen an die Tür des Füllraumes eine Platte aus Ytong angebracht.


    die Tür ist jetzt richtig kühl geworden, schätze ~40° nach 3Std Brenndauer
    die Feuerraumtür mit der Vermiculite Brallplatte hat etwa 10° mehr.
    Man kann aber noch gut mit der Hand anfassen ohne das man sich verbrennt.


    Nebeneffekt :
    die Temperatur im Heizungskeller ist fühlbar zurückgegangen ... es ist richtig kalt geworden.
    der Kessel bleibt etwas länger warm über Nacht bzw. die Temperatur ist etwas höher am nächsten Abend wenn ich wieder anzünde.


    Das liegt aber nicht nur an den Türen sondern auch daran, das ich rechts, hinten und links 4cm Mineralwolle vorgestellt habe.
    Oben natürlich auch ... dann ein Blech daraufgelegt, damit die Wolle nicht gleich zerdrückt wird, wenn man sich mal draufstützt.


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Hallo Erwin,
    hört sich gut an, stell doch mal ein paar Fotos ein.
    Ist bestimmt zum nachahmen empfohlen.


    Gruß Günny

  • in der Galerie in meinem Profil sind einige Bilder vorhanden
    nur die Fülltür fehlt noch ...
    ist aber im Prinzip das gleiche Verfahren wie die Vermiculite an der Brennkammertür das Bild ist da


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Gestern hat es die Platte gerissen ...


    ein Stück Holz war wohl 5mm zu lang ... und hat sie beim schliesen der Tür zerdrückt

    [Blocked Image: http://www.holzvergaser-forum.de/media/kunena/attachments/legacy/images/R0010986a.jpg]


    die Platte war auch schon fast schwarz und brennt wieder frei (Heller Fleck ist zu sehen) und der Vergleich rechts mit dem original Beton der Tür.


    dann werde ich mal wieder Sägen müssen .... die Tür ist wieder recht heiß


    Gruß Erwin

    Images

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Hallo


    wollte mal fragen nach der Befestigungsart der Vermiculit Platte an der Türe.
    Wenn ich meinen Kessel zusätlich mit Rockwolle verkleiden will was kann ich denn ausen herum (außer vorne) für Platten drüber machen?
    Wo bekommt man das Vermiculit eigentlich am besten her ?
    Danke im vorraus

  • an der Tür des Füllraumes war das eine Platte aus Ytong .


    im Feuerraum Vermiculit 1100° (Ofenshop), Baumarkt hat nur die 600°/ 800° Qualität meistens
    die Befestigungsart der Vermiculit Platte an der Türe..... siehst du rechts oben und unten die Bleche? sind mit Blechtreibschrauben angeschraubt .... da ist das draufgestellt/ reingeschoben


    Rockwolle verkleiden kann man außen herum mit Blech, Vermacell, (Gipsplatte, Schornie fragen) oder weis ich was ... das bleibt bei etwas mehr wie Raumtemperatur, nicht mal Handwarm


    Gruß Erwin


    Wie sagt Helmut? .... und wenns dir gefällt darfste mir ein Pünktchen geben :woohoo:
    neeee er schrieb macht 180€ oder einen Karma Punkt


    Spaß muß sein :( :laugh: :woohoo: :woohoo: :woohoo:

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • gutber schrieb:


    Hallo Erwin,
    habe beim Vigas 14,9 den Boden mit 2 Ytong-Platten 60x20x5 ausgelegt (Isolierung nach unten) und je eine Ytong-Platte gleicher Größe rechts und links an die Brennraumwand gestellt. Da wird ja nur Wärme an die wasserlose Kesselwand abgegeben. Zusätzlich habe ich noch außen an den Seiten in den Spalt zwischen Kesselisolierung und Kesselstahl Mineralwolle reingestopft.
    Ich finde, dass es auch um einige Grade kühler geworden ist.
    Das mit der Platte an der Tür ist mir zu kompliziert. Ich werde wahrscheinlich innen vor die Tür eine Schamotteplatte stellen, die ich leicht rausnehmen kann. Die Wärme geht bei der Tür wohl größtenteils über den Metallrahmen des Schamotte-Einsatzes verloren.
    Gruss Winfried

  • Quote

    je eine Ytong-Platte gleicher Größe rechts und links an die Brennraumwand gestellt. Da wird ja nur Wärme an die wasserlose Kesselwand abgegeben.


    Winfried bist du sicher?
    ich bin der Meinung das an der Kesselwand Wasser drin ist ... eigentlich Sicher ...
    hätte fast reingebohrt als ich das Loch für den Brennkammerfühler gebohrt habe!
    untersuch das nochmal bzw. nehm sie raus du verschenkst WT- Fläche


    nur unten zum Boden hin nicht ... da ist nur Beton ...


    da hab ich in ein paar Tagen seit einem Jahr eine Vermiculitplatte drin liegen, 72x41cm wars glaub ich und als 1 Stück zu groß, aber es ist zum säubern sehr schön ...
    vor 4 Wochen ist sie gerissen aber sonst ok ...


    zu der Zeit hab ich noch nicht an Ytong geglaubt ....
    Aber wenn er mindestens 3 cm dick ist scheint das zu gehen,
    mit 1,5 cm biegt er sich stark und wird brösselig hab ihn dann aus versehen durchgebrochen.


    Quote

    Das mit der Platte an der Tür ist mir zu kompliziert. Ich werde wahrscheinlich innen vor die Tür eine Schamotteplatte stellen, die ich leicht rausnehmen kann


    das hatte ich auch erst Monate so ... aber die Vermiculite Platte ist dann auch mal umgekippt während des Abbrands,
    deshalb hab ich das festgemacht .. aus Trockenbau-Profil 0,5mm .. einen Winkel rechts und links mit Blechschraube in den Stahl geschraubt einen dünnen Schlitz in die Platte und auf den Winkel gestellt .. von oben auch das sie nicht umfällt!


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • gutber schrieb:


    Hi Erwin,
    ich glaube, Du hast Recht gehabt, dass die Wand Wasser führt. Habe jetzt die 5cm dicken Ytongsteine an die vorhandene Brennkammer hingerückt und unter dieser dicht gemacht. Die Abgase müssen jetzt an den WT-Flächen rechts und links sowie über die Platten vorbei"zischen", weil der Raum enger geworden ist.
    Der Abbrand mit Buche war i.O. (stabiler Abbrand bei ca. 6% O2 und 180° Abgas).
    Vielleicht stelle ich mal ein Bild rein (wenn ich das schaffe :unsure: ;-))
    Gruss Winfried

  • Hallo Winfried,


    vielleicht schaust du dir doch besser nochmal die Schnittzeichnung deines Kessels an...denn da nützt auch der Beste Glaube nicht´s...



    Gruß Frank

  • Frank L. schrieb:


    Aus dem Bild (Schnittzeichnung) der Bedienungsanleitung kann ich das leider nicht ersehen.
    Habe aber mal am Kessel selbst "gefühlt" - denn wo man nichts sieht, ist fühlen keine Schande. Gefühlt scheint dort Wasser möglich/wahrscheinlich.
    MfG Winfried

  • Hi Winfried,


    na dann will ich dir nochmal auf die Sprünge helfen :P ...


    [Blocked Image: http://www.holzvergaser-forum.de/media/kunena/attachments/legacy/images/hvs_schnitt.jpg]


    Hier siehst du genau, wo die Wärme hin muß (oder auch nicht hin sollte).


    Wenn du mal in die Nähe von Solarbayer kommen solltest, dann mach dir mal den Spaß und fahr mal dorthin. Die haben den Kessel "aufgeschnitten" in Natura da stehen. War das Erste was ich damals gemacht hatte, als ich meinen abholte. Minutenlang davor gehockt, die Kiste "studiert" B) und mir meine Gedanken dazu gemacht :blink: , noch bevor ich meinen aufgeladen hatte...



    Gruß Frank

  • Und nochmal ich,


    wegen Überschneidung...


    Wieviel Platz hat deine Flamme bis zum "Aufschlag"? 7,8,9 oder gar 10cm?
    Die Flamme braucht "Luft und Platz zum Atmen"!
    Nicht alles so "zustopfen", das bringt nichts...und die eh schon kleine Brennkammer freihalten vor zuviel Asche...Platz schaffen...



    Gruß Frank



    ...schmeiß rauß den ganzen "Ballast" und du wirst dich wundern...

  • Frank L. schrieb:


    Danke Frank,
    Dein eingestelltes Bild ist schon recht aussagekräftig.
    Werde wohl füher oder später die Brennkammer rausschneiden und durch eine selbstgemachte größere ersetzen.
    So wie das von mir eingestellte Bild (Link) der "zugestellten" Brennkammer zeigt, brennt der Kessel eigentlich recht ordentlich. Abgas bei ca. 180-185°. Vorher ist er mir schon mal z.B. nach dem Nachlegen auf 230 raufgegangen.
    Werde am Ball bleiben.
    Gruss Winfried

  • Sorry Winfried,


    winfrieds schrieb:

    Quote

    So wie das von mir eingestellte Bild (Link) der "zugestellten" Brennkammer zeigt, brennt der Kessel eigentlich recht ordentlich. Abgas bei ca. 180-185°. Vorher ist er mir schon mal z.B. nach dem Nachlegen auf 230 raufgegangen.
    Werde am Ball bleiben.


    da muß ich Dir leider wiedersprechen!


    Dein Kessel brennt leider nicht "so ordentlich". Die dunklen Ablagerungen an der seitlichen Tauscherfläche sind unverbrannter Kohlenstoff der nicht mitverbrannt ist (Energieverschwendung mangels Flammentemperatur). Dies passiert bei dir, weil die Flamme sich nicht "frei" entfalten und lang ziehen kann, bevor sie schon wieder "anschlägt" und dadurch ihre Temperatur verliert.
    Probier doch erst mal in kleinen schritten, bevor Du gleich die Flex ansetzt!
    Nimm doch einfach mal ALLE Steine aus deiner unteren Brennkammer heraus, stell deinen Restsauerstoff so galbwegs ein und warte mal ab, ob es "heller" wird...keine Angst, da geht schon nix bei kaputt...



    Gruß Frank

  • Frank L. schrieb:


    Hallo Frank,
    werde mal abbrennen ohne Steine - allenfalls mit einer kleinen Bremse unter der Original-Brennkammer. Grundsätzlich waren meine Seitenwände im Brennraum hellbraun und die Asche eher weiß als schwarz. Jetzt sind sie tatsächlich dunkler als früher. Danke für den Hinweis.
    Aber wie angedeutet, probieren, probieren, probieren.
    Gruss Winfried

  • Habe heute abend die Steine bis auf die Bodenplatte rausgebaut und angeheizt.
    Wirbulatoren sind drin aber die Abgastemperatur geht (bei Buche) auf ca. 220° rauf und bleibt bei etwa 210° stehen (eingestellt ist 180).
    Temperaturfühler wurde versetzt. Restsauerstoff versuche ich bei 6% zu halten.
    Ob es an den Brennraumwänden jetzt heller wird, kann ich dann morgen beantworten.
    Gruss Winfried

  • Jaaaaa Winfried,


    merkst DU´s..., die Kiste fängt langsam an zu "Atmen"...


    Stell Halt deine Lüftmindrz. weiter runter, oder ist dein Kaminzug so hoch, das du einen "Naturzgvergaser" betreibst?
    Selbst eingestellte 180°C find ich schon sehr happich...brauchst du wirklich so viel?



    Gruß Frank



    ...daran siehst du schon mal so grob, um wieviel heißer die Flamme jetzt geworden ist und das bei gleicher Einstellung!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!