TAS testen

  • Hallo,


    es ist schon etwas her, dass wir den wasserführenden Kaminofen (Olsberg Tolima aqua) eingebaut haben. Jetzt ist endlich alles so weit und ich möchte ihn gerne in Betrieb nehmen.
    Vorher wollte ich heute noch die TAS testen. Aber nix ist passiert. Der rote Knopf lässt sich nicht eindrücken. Kann das Ventil nach nem Jahr am Wasser schon festsitzen? Hatte ihr das schonmal? oder drücke ich nicht fest genug. Da um den Ofen schönes Parkett ist wollte ich das Ventil eigentlich nur ungern wieder ausbauen.. Anbei drei Fotos von dem Ventil


    danke!

  • Das Ventil lässt sich im kalten Zustand auch bei mir sehr schwer drücken - wenn die Anlage hochgeheizt ist, geht es mit moderater Kraft.

    Don't blink!

    _______________

    D20P mit A25 und RLA durch Regumat, Hygienespeicher 800l

    Alles gesteuert per ACD01

    + 10m² Röhrenkollektor mit Regusol, gesteuert durch Deltasol BS Plus v2 für Schichtladung

    P.S.: Kranplätze müssen verdichtet sein!

  • Danke das ist eine gute Idee. Dann muss ich mal schauen, ob ich den Fühler wieder rausgefummelt bekomme. Leider ist da die Abdeckung des Ofens davor. Die TAS direkt anfönen macht wohl keinen Sinn oder?

    Atmos P14 mit Brenner A25
    1000l Hygienepufferspeicher , Warmwasser mit Zirkulation
    Solarthermie: 10m2 Vakuum-Heat-Pipe-Röhrenkollektoren
    UVR1611 als Steuerung

  • moin,


    den fühler ausbauen würde ich ersteinmal sparen, da meist der auslöser klemmt. ich teste monatlich am roten knopf. notfalls den deckel abschrauben und mit einer zange (große rohrzange) nachhelfen.


    grüße
    dobia

    _________________
    DC 20 GSLe (2002), Lambdasteuerung 4,5 %, Primärluft-Belimo mit PMA KS45, Eigenbau Rauchgasbremse, Anheizklappe verschlossen, Kugelraumumbau, Startautomatik mit Lüfterdrossel, Abgastemperatur 145-160°C, 2600 l Puffer seriell (einzeln abschaltbar), 12m² Solar, 25kW Flüssiggastherme, 14m³ Nadelholz + 1/3 Gastank pro Jahr, Bauernhaus ungedämmt, 210m² beheizt davon 125m² mit 22°C, Abwärmenutzung vom Heizraum, externer Rauchabzug, CO-Messung mit REGXA1, ca. 20000 kWh/a mit Holz

  • Sowas ist natürlich auch blöd. Da hat man eine sicherheitseinrichtung und im Fall der fälle klemmt sie. Kann man dem nicht Irgendwie entgegenkommen? Oder muss man wirklich einmal im Monat den Knopf drücken?

  • Sowas ist natürlich auch blöd. Da hat man eine sicherheitseinrichtung und im Fall der fälle klemmt sie. Kann man dem nicht Irgendwie entgegenkommen? Oder muss man wirklich einmal im Monat den Knopf drücken?


    Ja das ist nicht gerade beruhigend, dass eine Sicherheitseinrichtung nach ein paar Monaten schon "klemmt". Bei mir ist noch das Problem, dass man einen Teil der Verkleidung entfernen muss um diesen doofen Knopf drücken zu können.
    Mit der Rohrzange hat jetzt geklappt. Aber leichtgängig ist echt was anderes. So lasse ich es mal und teste den Ofen. mal sehen obs mit Wärme dann wirklich leichter geht

    Atmos P14 mit Brenner A25
    1000l Hygienepufferspeicher , Warmwasser mit Zirkulation
    Solarthermie: 10m2 Vakuum-Heat-Pipe-Röhrenkollektoren
    UVR1611 als Steuerung

  • Man sollte diese Art der Sicherheitseinrichtung nicht mit grobem Werkzeug im kalten Zustand testen. Besser wäre es, den Fühler in kochendes Wasser oder mit Hilfe eines kleinen
    Gasbrenners auf Auslösetemperatur zu bringen. Dann hat man die Gewissheit, dass das Teil auch im Notfall funktioniert.
    Eigendlich sind diese Dinger recht zuverlässig. Wenn es doch ein Test im kalten Zustand sein soll, dann eignet sich evtl. eine kleine Schraubzwinge besser als eine 11/2" Eckschwede.

    Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

  • Hallo,



    Oder sollte man die TAS erst garnicht teseten so habe ich das bei meinem nicht mehr vorhandenen DC25SP gemacht da war die ganzen 10 Jahre nicht mal ein Finger dran.


    Mfg. P25

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!