Heute schonmal WDR Westpol geschaut zum Thema Wärmedämmung ?

  • Hallo ,


    Habt ihr heute schonmal bei der Sendung Westpol reingeschaut?
    Da hat man 2 Wohneinheiten neben einander getesteten
    1 Wohnung normale bauweise.
    Die andere Wohnung gedämmt .
    Da hat man nun festgestellt das die mit der angeblichen Topp Dämmung 100 Euro am Ende teurer war als die normalgedämmte Wohnung
    Da kann sich jetzt jeder seine eigene Meinung zu bilden.


    Mfg. P25

  • Frage: 100 € Heizkosten in welcher Zeit oder für was die 100 € ausgegeben?

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • +100€ Miete im Passivhaus (20cm Dämmung) gegenüber einem normal gedämmten Haus (12cm Dämmung) da die Erstellungskosten der Wohnung höher sind.
    Da aber im Passivhaus zwar weniger Heizkosten aber mehr Stromkosten (wegen der Zwangsluftanlage, KWL) anfallen sind auch die Nebenkosten nicht geringer sondern sogar etwas höher.

    Grüsse


    Volker


    -altes Bauernhaus 280m² etwas gedämmt, DC40GS
    -2x2750l ex Gastanks als Puffer, mit Stroh gedämmt im Holzverschlag, Anlage in 5/4" Schwarzrohr geschweißt
    - Centramischer als RLA, WMZ, gemauerter 25x25cm Schornstein, ca.6,5m hoch, alles in der Garage, 20m Fernwärmeleitung
    -Solar seit Sep.2013, Direktwasseranlage, 20m² "Wuxi-Wankang" Heatpiperöhren, 60°, fast Süden, Resolregler "Deltasol BX", WMZ über "Grundfoss Dirkt Sensors"
    -Brauchwasserwärmepumpe seit Sep.2014, Dimplex BWP30HS

  • Das ist kein Geheimis! Wenn die Jahresbilanz betrachtet wird, müssen auch die erhöhten Stromkosten für Kühlung im Sommer berücksichtigt werden. Habe mein Haus (Holzständerbauweise mit vorgehängter Fasade in Eternit) vor 3 Jahren von außen sanieren lassen. Der Energieberater warnte mich, das Haus von außen zu isolieren, weil die Energie-Jahresbilanz sich enorm verschlechtern würde. Einzige verbesserungsmöglichkeit für diese Bauart wäre, statt Eternittafel, eine Klinker-Vormauerung.


    Alfred

  • Bei einer Holzständerbauweise mag das zutreffen -
    bei einem massiv gebauten Haus bringt die Isolierung auch sehr viel im Sommer, sofern man da eben in der Nacht, und nicht am Tag, lüftet.


    In Sachen Dämmung, es spielt natürlich auch eine Rolle, um was für ein Dämmaterial es sich handelt, ob 020, 035, 040 oder was auch immer, nicht nur die Dicke.
    In Sachen normal gedämmtes Haus, was ist schon normal?
    Ist normal nicht das, was die meisten Häuser haben, nämlich keine Dämmung?
    Meine Erfahrung ist leider die, dass es völlig egal ist, ob 10 oder 30 cm Dämmung - denn im Vergleich zu dem was dadurch eingespart werden kann, wird ein Vielfaches von den Mietern durch gekippte Fenster, um nur ein Beispiel zu nennen, hinausgeheizt.
    Man kann den Leuten die Nachteile von gekippten Fenstern, wo ja der Wärmeverlust im Winter nur einer von vielen ist, so oft aufzählen wie man will, persönlich glaube ich, dass es genetisch bei Frauen fixiert ist, dass sie im Sommer und Winter die Fenster kippen, vermutlich weil es sie stört, dass die heutigen Fenster nicht nur Wärme sondern auch Schall nicht durchlassen, und sie möchten wohl, dass jeder Nachbar und Passant ihr Familienleben mithören kann.
    Seltsam - Frauen wollen jeden verkuppeln - andererseits jeden abschrecken :)


    Grüße
    Pflaume

  • Zu Thema Fenster: Auch Männer leiden unter Klaustrophobie!


    Interessant ist nur, daß der Absatz von Klimageräten boomt. Er könnte noch größer sein, wenn im Juli noch Lieferkapazitäten frei wären. Im letzten Sommer war im E-Großhandel die Panik groß. Anfang August Lieferzeiten bis November.
    Das sagt alles!


    Alfred

  • Man kann den Leuten die Nachteile von gekippten Fenstern, wo ja der Wärmeverlust im Winter nur einer von vielen ist, so oft aufzählen wie man will, persönlich glaube ich, dass es genetisch bei Frauen fixiert ist, dass sie im Sommer und Winter die Fenster kippen, vermutlich weil es sie stört, dass die heutigen Fenster nicht nur Wärme sondern auch Schall nicht durchlassen, und sie möchten wohl, dass jeder Nachbar und Passant ihr Familienleben mithören kann.


    Hallo Pflaume,
    da kann ich Dir nur absolut beipflichten. Die meisten Frauen bekommen dieses Fenster-ankipp-Syndrom leider niemals mehr geheilt ;( . Meine Mutter ist ein gute Beispiel dafür, im "Sommer muss man doch lüften" und im Winter auch immer schön stundenlang Fenster ankippen. :wacko:


    Man sollte die Fenster nur noch mit Drehbeschlägen versehen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!