Heizungsumbau mit neuem Pelletkessel, Solarthermie und Holzofen

  • Hallo,
    nach meiner kurzen Vorstellung und der wiklich sehr netten Begrüßung möchte ich kurz mein Vorhaben schildern.
    Unserer Haus mit BJ1956 wurde bisher mit einer Ölheizung und einem kleine Kachelofen beheizt. Heizbedarf bisher war ca. 3000l Öl und 1-2 RM [lexicon]Holz[/lexicon].
    Aktuell Dämmen wir das Haus komplett und am Ende soll es ein KFW 55 Haus sein. Der Wärmebedarf nach Renovierung wurde mit ca. 10kW berechnet. Die beheizte Wohnfläche beträgt ca. 167m2, dazu kommt ein Heizkörper im Keller (Hobbyraum) und unterm Dach (Bühne).
    Die alten Heizungsrohre (Schwarzrohr) und die altern Gußeiserne Heizkörper behalten wir. Die Ventile werden durch voreinstellbare Ventile für den hydraulischen Abgleich ersetzt.
    Da ich gerade krank bin, habe ich leider immer noch nicht das hydraulik Schema fertig aber hier kurz in Stichworte:

    • Pelletkessel Atmos P14 (vom Schornsteinfeger genehmigt)
    • Hygienepufferspeicher mit 1000l Fassungsvolumen, 2 Solarwärmetauschern und Eedelstahlwärmetauscher für Brauchwassererwärmung
    • Zirkulation für Heißwasser
    • Wasserverrohrung mit Mepla-Rohre
    • Solarthermieanlage mit 2 Vakuumröhrenkolletoren (knapp 10m2), Heizungsunterstützung
    • Holzofen fürs Esszimmer mit Wassertasche (könnt ihr einen empfehlen: Heizleistung 6-8kW, 2-3kW Luft rest ans Wasser)
    • Zwei Heizkreisläufe, zweiter Kreislauf für Fußbodenheizung (Bad und Küche)

    Ursprünglich wollte ich eine [lexicon]Frischwasserstation[/lexicon]. Da wir aber leider die Wasserrohre für einen Raum nicht austauschen können (verzinkte Stahlrohre) darf die FriWaStation kein Kupfer enthalten. Nach wochenlangen Suchen habe ich es aufgegeben. Alle Edelstahlplattenwärmetauscher sind mit Kupfer verlötet. Daher bin ich dann doch auf den Hygienepufferspeicher umgestiegen.
    Eigentlich hatte ich den Pufferspeicher bereits vor 4 Wochen bei Klimaworld online gekauft (ca. 1300€) und über paypal bezahlt. Nachdem ich ihn immer noch nicht bekommen habe und auch meine Nachfragen per E-Mail nicht beantwortet wurden, habe ich eine Konfliktmeldung über paypal veranlaßt. Als Reaktion kam vom Verkäufer ohne Erklärung eine E-Mail mit einer Gutschrift über den Kaufpreis. Hoffentlich kriege ich das Geld wieder :S Jetzt muss ich dann auch leider wieder einen Pufferspeicher kaufen...
    P.S. die alte Heizung ist bereits abgebaut, daher muss die Heizungsanlage baldmöglichst in Betrieb gehen...

    Atmos P14 mit Brenner A25
    1000l Hygienepufferspeicher , Warmwasser mit Zirkulation
    Solarthermie: 10m2 Vakuum-Heat-Pipe-Röhrenkollektoren
    UVR1611 als Steuerung

  • Hallo Mark..,
    ich mache einmal den Anfang.
    Da der Winter vor der Tür steht ist Eile geboten. Mein Rat einen Hydraulikplan erstellen so wie Du Dir das gedacht hast, hier zur Diskussion einstellen. Aber wichtiger ist Kessel mit dem Zubehör muß her, wenn möglich noch Dein Puffer. Das ganze an Deine bestehende Heizung anschließen, damit Du in Deine Wohnung Wärme bekommst. Mein Rat an die gedachten Abgänge die noch geplant sind Solar, dann alles für WW (Warmwasser) usw. angedacht ist an die Kesselanlage an die Abgänge die Du jetzt neu installierst ein Ventil einsetzen. Somit kannst Du Kessel in Betrieb nehmen - heizen und weiter installieren. Wenn dann wieder ein Teil fertig ist an das Ventil anschließen vorher mit Wasser befüllen - Ventil auf- Wasser Druck nachfüllen - und gut.
    Es ist zwar mehr Arnbeit, aber Du kannst heizen und dann in Ruhe die nächsten Arbeitsschritte vorbereiten.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo,


    wende Dich mal für die Komponenten die Fehlen an www.heimbaucenter.de, und dort an Herrn Fratzke, Tel. 03462 5410050. Richte Ihm einen schönen Gruß von mir und dem Board aus ;) .


    Jetzt wird wieder von den andern kommen, dass es da und da billiger ist. Aber dort, und gerade bei Herrn Fratzke ist die Beratung Top. Und die Paketpreise sehr gut. Auch der Service nach dem Kauf ist sehr gut.


    Ich habe jetzt nach 1 1/2 Jahren nach der Bestellung noch falsche Teile festgestellt (bei mir dauert es halt länger), und es wurde ohne Mehrkosten sofort die falschen Teile ersetzt. Und ganz ehrlich, mir ist der Service wichtiger als 100€ bei einem größeren Auftrag sparen. Aber das muss jeder selber wissen.

  • Aktuell ist das Haus noch unbewohnt, daher sind wir noch nicht in einer Notlage. Dennnoch der Winter kommt.
    Wir versuchen aktuell noch das WDVS anzubringen und den Außenputz anzubringen, damit das relativ kostspielige Gerüst weg kann.
    Könnt Ihr aus dem Heibaucenter noch eine andere Einkaufsquelle empfehlen?
    Bevor ich etwas kaufe muss ich erst mal genau eine Stückliste erstellen über den Materialbedarf.
    Mich beschäftigt schon seit längerem die Frage des hydraulischen Abgleichs und der Inbetriebnahe.
    Den hydrualischen Abgleich würde ich mir noch zutrauen. Die Wärmebedarfsberechnung ist an sich machbar. Für die genauen Berechnungen gibt es ja auch Programme. Dennoch benötig man für die BAFA Förderung bzw. KFW einen Nachweis über einen hydraulischen Abgleich. Wie habt Ihr das gelöst? Ich wäre durchaus bereit den hydraulischen Abgleich durchführen zu lassen und einen angemessenen Preis dafür zu bezahlen ('um die Bescheinigung zu kriegen).
    Habt Ihr die Inbetriebnahe des Pelletkessels durhc den Werkkundendienst durchführen lassen? Sprich ist das notwendig für die Atmos Garantie bzw. benötigt man irgendwelche Messungen/Einstellungen bevor der Schornsteinfeger kommt?
    Wie ich hier gelesen habe, verwenden viele eine selbstgebastelte Rücklaufanhebung anstatt des Atmos Ladomat. Damit "verschenkt" man aber die Garantieverlängerung oder?


    P.S: fü welchen der beiden Pufferspeicher würdet Ihr Euch entscheiden:
    http://www.herstellershop.de/S…-1000-Hartschaum-Iso.html
    http://www.heizungsdiscount24.…h-mit-zwei-registern.html

    Atmos P14 mit Brenner A25
    1000l Hygienepufferspeicher , Warmwasser mit Zirkulation
    Solarthermie: 10m2 Vakuum-Heat-Pipe-Röhrenkollektoren
    UVR1611 als Steuerung

    Edited once, last by EFH56 ().

  • Ich habe mich am Ende auch gegen kompletten Selbstbau entschieden. Aus mehreren Gründen: 1. Gewährleistung. Wenn die Kiste nicht richtig geht, habe ich eine Firma, die mir das aber gewährleisten muss.
    2. mangelnde Erfahrung. Auch wenn alles keine Zauberei ist, habe ich halt noch nie eine Heizung eingebaut. Das mag bei dem einen oder anderen anders sein. Mein Schwager hat seinen Kessel auch selbst eingebaut, der ist aber immerhin Metallbauermeister, ich bin Theologe. 3. gutes Angebot meines Heizungsbauers. Kessel, Puffer und alles weitere waren zwar teurer als beim Versand. Aber im Komplettpaket war er einfach richtig gut. Und der eigentliche Einbau war innerhalb eines Tages durchgezogen. Ich konnte mich mit ihm auch auf Eigenleistung einigen. So habe ich alle Elektroarbeiten gemacht, sämtliche Regelungsgeschichten installiert und auch eingestellt, die Dämmung der Rohre im Heizraum mache ich auch selbst, aber das Material ist aber inklusive. Dann habe ich den kompletten Abbruch der alten Anlage gemacht, Thermostatventile getauscht, Heizkörper gewechselt. Solche Sachen hatte ich mir zugetraut (und es ist auch alles dicht...). Das muss dann jeder wissen, wie er es macht. Ich hatte auch keine Lust, so einigen Firmen unnötig Geld in den Rachen zu werfen. Aber dass eine Firma auch verdienen muss, ist doch klar. Umso schöner, wenn das ganze transparent läuft.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Mach3
    Byt he way: Ich persönlich bin kein Fan des Heimbaucenters. Insbesondere die Beratungsqualität des genannten Herrn fand ich sehr bescheiden.
    Aber gerade im Bereich SHK denke viele halt immer noch an die 50+x Gewinnspanne beim Material die früher üblich war. Ich weiß das die üblichen 40-45€ Stundenlohn wohl nicht kostendeckend sind, aber dann müßt ihr halt 50-60€ nehmen und dafür das Material fair verkaufen (EP + 5-10%). Das wäre ehrlicher und ich als Kunde komme mir nicht verschaukelt vor wenn der Handwerker mal locker den doppelten Preis nimmt als ein Internethändler...
    Zum Beispiel nimmt ein örtlicher Sanitärhändler 5€ +MWST pro Meter Mepla Rohr (DN20), letztlich habe ich das Rohr im Internet für 2,30 inklusive MWST gekauft!!


    jostom
    Kannst du gerne so machen. Wir machen Eigenbau, deshalb bin ich hier..


    Da die Pufferspeicher meisten 2-3 WochenLieferzeit haben solte ich den vorab bestellen. Habt ihr da Empfehlungen für mich (siehe meine Links weiter oben). Welche Isolierung macht Sinn? findet ihr die 1000l passend? Danke!


    P.S.: Wenn Ihr Eure Atmos selbst eingebaut habt, hat bei Euch dann der Werkskundendienst die Inbetriebnahme gemacht wegen der Gewährleistung? Wer hat bei Euch den Hydraulischen Abgleich gemacht?

    Atmos P14 mit Brenner A25
    1000l Hygienepufferspeicher , Warmwasser mit Zirkulation
    Solarthermie: 10m2 Vakuum-Heat-Pipe-Röhrenkollektoren
    UVR1611 als Steuerung

  • Alles ok. Aber du weist schon das wenn z.b. eine platine vom atmos in der garantiert zeit kaputt geht der Heizungsbauer dann zwar von atmos die platine bezahlt bekommt aber keine arbeitsstunden ! So wenn jetzt nur 5% gewinn bei der anlage waren dann hat man beim ersten Garantie fall als handwerker schon drauf gezahlt! Und glaub nicht das da dein Internet Verkäufer dann kommt und es für lau macht. Beim seriösen handwerker kauft man die Garantie mit! Und das kostet halt.

  • Gar keine Frage. Wir haben beide Recht. Service kostet Geld - wer das möchte sollte einen Handwerker beauftragen. Trotzdem haben nicht alle Menschen so viel Geld (gerade Heizungen sind teuer) deshalb legen sie selbst Hand an und bauen dann eben notfalls selbst die Platine aus bzw. setzen ihre Garantieansprüche gegenüber dem Verkäufer.


    BITTE zurück zum Thema bzw. meinen Fragen wenn es möglich ist. Vielen Dank!

    Atmos P14 mit Brenner A25
    1000l Hygienepufferspeicher , Warmwasser mit Zirkulation
    Solarthermie: 10m2 Vakuum-Heat-Pipe-Röhrenkollektoren
    UVR1611 als Steuerung

  • Hallo,


    zum Kaminofen mit Wassertasche kann ich Dir den kleinen "Bruder" von meinem Valencia empfehlen. Das gute an diesem Ofentyp ist der vernünftige integrierte Sicherheitswärmetauscher.
    Der hat bei meinem sehr gut funktioniert.


    Kaminofen wasserführend Marbella Schwarz


    Kaminofen wasserführend Marbella


    Ich selbst habe den -> klick und bin zufrieden, nachdem ich den Saugzugventilator eingebaut habe.


    Kaminofen wasserführend Valencia mit 14,9 KW

  • Danke, optisch und preislich sieht der Ofen interessant aus. Betreibst du den ofen raumluftunabhängig? Durch unsere neue KWL müssen wir das machen.. Einen Anschluss für eine externe Luftzufuhr scheint er ja zu haben.

    Atmos P14 mit Brenner A25
    1000l Hygienepufferspeicher , Warmwasser mit Zirkulation
    Solarthermie: 10m2 Vakuum-Heat-Pipe-Röhrenkollektoren
    UVR1611 als Steuerung

  • So! endlich! habe ich mal ein Hydraulikschmema erstellt. Bitte nicht steinigen. Ich habe so etwas noch nie gemacht. Tapps ist leider auch nicht sooo komfortabel. Insbesondere fehlt eine vernünftige Exportfunktion, leider nur als wmf...

    • Was noch fehlt: Sicherheitsbaugruppe (muss ich mir noch ein Symbol für Tapps basteln
    • Ist das [lexicon]MAG[/lexicon] an der richtigen Position?
    • Trinkwassererwärmung über Edelstahlrohr, Mischer, zirkulation ist nocht nicht eingezeichnet
  • Bis auf die fehlende Ladepumpe bzw. Rücklaufpumpe am Kessel scheint alles am richtigen Ort zu sein.
    Das [lexicon]MAG[/lexicon] würde ich aber eher in der Nähe der Rücklaufleitung am Puffer anschließen. Da scheinen dauerhaft die niedrigsten Temperaturen zu sein. Du hast es in der Rücklaufleitung zum Kessel, dort ist es aber nicht wirklich niedrig, denn der Pxx soll ja mindestens 65 Grad Rücklauf haben. Das scheint mir für die Membran zu hoch zu sein. Das könnte beim Puffer evtl. auch mal auftreten, das kann man aber etwas steuern, je nachdem, wo der Fühler sitzt. Zumindest ist die Temperatur dort dann nur kurzzeitig hoch.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Ich gratuliere Dir zu Deiner Zechnung.


    Wie Thomas schreibt es fehlt die Kesselkreislaufpumpe im RL zwischen dem unteren T Stück unterhalb der Rücklaufanhebung und dem Kessel. Wenn der untere [lexicon]MAG[/lexicon] räumlich etwas absteht würde ich keine Bedenken haben. Es kann durch die Druckerhöhung bei erwärmen warmes Wasser in die Richtung strömen. Wenn er 2 m entfernt steht wie bei mir ist das Rohr am [lexicon]MAG[/lexicon] lauwarm (ca. 20°). Das ganze auch nur beim Temperatur hochfahren, Wenn die Temp oben ist das Rohr wieder kalt.


    Vielleicht könnte man auch den Solar [lexicon]MAG[/lexicon] in den Zulauf einsetzen wieder mit etwas Abstand. Der Solar Rücklauf hat ja bei vollem Betrieb wesentlich höhere Temp. als Beim Kesselkreislauf.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Guten Morgen und danke für Eure Antworten!
    Ich habe nun ein paar Dinge geändert:

    • Pumpe für die Rücklaufanhebung ist drin - würdet Ihr das so machen mit einem Motormischer?
    • [lexicon]MAG[/lexicon] habe ich versetzt
    • Zusätzliche Absperrventile beim Atmos P14
    • Schmutzabscheider und Mikroblasenabscheider eingebaut - passen die Postitionen? Insbesondere die alten gußeisernen HK neigen ja "etwas" zur Verschlammung
    • Wo würdet Ihr mechanische Thermometer überalleinbauen? Wo Sensoren für die Steuerung?
    • die Sicherheitsbaugruppe fehlt immer noch...
  • Luftabscheider und Schlammabscheider gehören direkt zum Kesselvorlauf (Spirovent) und Kesselrücklauf (Spirotrap). Also zumindest beim Spirovent muss der an der Stelle eingebaut werden, wo die meiste Wärme kommt, das ist nun mal hinter dem Kessel. Die Sicherheitsgruppe gehört auch ziemlich bald nach dem Kesselvorlauf montiert.
    Wenn es Luftprobleme gibt, dann in aller Regel im Kesselkreislauf. In den Heizkreisläufen in aller Regel wenig. Weil die Luft häufig vorher im Puffer oben gesammelt wird. Sorge also am besten auch dafür, dass Du Dir eine Pufferentlüftung baust, an die du jederzeit rankannst.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Nun eine leicht überarbeitet Version meiner Hydraulik

    • Pumpe für die Rücklaufanhebung ist drin - würdet Ihr das so machen mit einem Motormischer? und wie hoch muss die Temperatur für den P14 sein..
    • Schmutzabscheider
      und Mikroblasenabscheider - passen die Positionen?
      Insbesondere die alten gußeisernen HK neigen ja "etwas" zur
      Verschlammung, daher habe ich im Rücklauf den Schlammabscheider eingebaut
    • Wo würdet Ihr mechanische Thermometer überalleinbauen? Wo Sensoren für die Steuerung?
    • die Sicherheitsbaugruppe fehlt immer noch...
    • welche Durchmesser sollten die Rohre haben: z.B. Rücklaufanhebung, Verbindung Kessel Pufferspeicher,...

    Würdet Ihr so etwas nehmen zur Rücklaufanhebung (gibt es das günstiger mit mehr absperrhähne?):
    http://www.ebay.de/itm/Oventro…izung&hash=item485abd270a
    oder
    http://www.ebay.de/itm/SIGMA-P…izung&hash=item4ac2acccbe

  • Nun eine leicht überarbeitet Version meiner Hydraulik
    Pumpe für die Rücklaufanhebung ist drin - würdet Ihr das so machen mit einem Motormischer? und wie hoch muss die Temperatur für den P14 sein?,...


    Hallo,
    ich habe einen 3 Wegemischer eingebaut und der Atmos Kundendienst sagte mir wenigstens 72 Grad da der Ladomat wohl auch eine 72er Patrone hat.
    Ich glaube in der Anleitung steht was von 65 Grad aber das ist laut Atmos zu wenig.
    Ich hab die RLA jetzt auf 75 Grad eingestellt und das klappt ganz gut. Wenn Du einen 3 Wegemischer einbauen solltest dann lass die ansteuerung für die Pumpe auch erst bei recht hoher Temp. schalten.
    Ich hab dafür 70 Grad gewählt das der Kessel nicht teert.


    Grüße
    Peter

  • Oder die Pumpe wird drehzahlgeregelt.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!