Anschluss einer Vakuumpumpe?

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • Hallo,


    ich habe eine Vakuumpumpebeim Auktionsaus ersteigert.
    Technische Daten:
    220 V
    50 Hz
    3,8 A
    880 W
    Kondensator 25mF


    Nun stehe ich vor folgendem Problem, da die Pumpe 5 Kabel für den Anschluss zur Verfügung hat. 2 Rote, 2 Schwarze und Erde


    Mit einem Multimeter habe ich nun einfach mal die Ohm-Zahlen gemessen.


    R1 - R2 = 11 Ohm
    R1 - S1 = 5,5 Ohm
    R1 - S2 = 0,5 Ohm
    R2 - S1 = 5,5 Ohm
    R2 - S2 = 11 Ohm
    S1 - S2 = 5,5 Ohm


    Angeschlossen habe ich wie folgt:
    R1 am Kondensator
    R2 am Kondensator und an Strom
    S1 an Strom
    Erde (klar)
    S2 liegt brach herum.


    Unser Sohn hat mir gerade mal den Anschlußplan gemalt.


    Die Pumpe haben wir ganz kurz laufen lassen und sie läuft. Aber haben wir richtig angeschlossen? Ich möchte mir die Pumpe nicht zerschießen, da sie neu ist. War ein Schnäppchen. Nach Shanghai habe ich sicherheitshalber auch geschrieben, aber ob ich davon eine Nachricht bekomme?


    Vielleicht ist ja hier jemand, der von solchen Pumpen Ahnung hat. Ich leider nicht. Der Anschluss war nur mit einem Elektroniker möglich, der sich aber auch nicht richtig sicher war.


    Viele Grüße


    Franz

    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Moin alter Recke!


    Ein "normaler" Kondensatormotor hat zwei Wicklungen.


    U1 + U2 ist eine Wicklung


    Z1 + Z2 ist die zweite Wicklung


    Tante Google gibt Auskunft über Kondensatormotoren :thumbup:


    Dazu passen aber Deine gemessenen Widerstandswerte aber nicht :(


    Kondensator bei der Messung abgeklemmt?????


    Ansonsten-->war tatsächlich ein Schnäppchen und auf Antwort warten ?(


    Foto vom Anschluß/Klemmbrett wäre nicht schlecht :D



    Gruß Torsten

  • Hallo Franz,
    es kann sein das die beiden anderen von den 4 Stück für das amerikanische Leitungsnetz von 110 Volt ausgelegt sind.
    Dann haben sie die Hälfte des größten gemessenen Widerstandes.
    Bei dir 11 Ohm zu 5,5 Ohm.
    5,5 Ohm könnte der Anschluss für die USA sein. Passen dazu konnte das der Kondensator nicht als Anlauf Hilfe fungiert sonder als Betriebskondensator parallel zu der 11 Ohm Wicklung.


    Miss auf jeden Fall wenn du das Teil ans Netz haengst die Stromaufnahme der Wicklung !!!

    Woody


    Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen.
    Die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen.

    Albert Einstein, *1879 †1955 Physiker


    Wird unsere heutige Welt überleben ?......Klick.......http://up.picr.de/14123126bu.pdf


  • hi,


    Das könnte ein Synchronmotor sein.


    S2 scheint mit R1 verbunden zu sein vieleicht ist auch ein PTC oder Thermoschutz dazwischen?


    Angeschlossen währe er jedenfalls richtig wenn die Drehrichtung stimmt, da ein Synchronmotor ja re/li Lauf beherrscht, dabei wird die Phase entweder an R1 oder R2 (re/li) angelegt und an S1 der Nulleiter.

  • Hallo,


    erst einmal Danke für Euere Antworten.


    torsten
    Moin alter Stratege,


    Beim Messen habe ich den Kondensator natürlich abgeklemmt und nur die Kabel gemessen. Im Augenblick ist noch der 6mF als Test verdrahtet und der Motor läuft. der 25 mF ist aber schon bestellt und wahrscheinlich wird er morgen kommen.


    E-Mail habe ich gestern Abend losgeschickt und bis jetzt noch keine Antwort erhalten. So warte ich noch etwas.


    Bezüglich Wiklungen habe ich mal gehöt... Hauptwicklung und Nebenwicklung. Aber wie vorher schon leicht angedeutet - bei Strom ... bin ich mehr als bedarft, nämlich unbedarft. Wen ich weiß wie ich etwas anschließen muss, geht es, aber wenn ich da irgendetwas berechnen muss, hilft bei mir dann immer die freundliche Seite von google. So mein Spruch google ist dein Freund (gidf.de :) ) und da bin ich mir auch nicht zu schade. :) :)


    Anschluß/Klemmbrett.... das sieht bei der Pumpe so aus:



    leider auch nicht der Renner.


    Woodstoker
    theoretisch ja, da es die gleiche Pumpe mit 60 Hz und 110 V gibt, nur meine hat 50 Hz und 220V.


    Die Stromaufnahme der Wicklung messen - da werde ich dann nächste Woche mal meinen Sohn oder den Elektriker fragen - wie gesagt... Strom und ich - zwei Welten treffen aufeinander ?( .


    rcscomp
    die Drehrichtung stimmt, da wo out steht kommt Luft heraus und da wo in steht wird gesaugt.


    Also werde ich doch erst noch etwas warten, danach die Stromaufnahme der Stromwicklung messen lassen und mich wieder melden. Und wenn gar nichts geht, teste ich dann mittels Dauerbetrieb von 1 - 1,5 Stunden. Wenn sie dann hopps geht, kann ich es noch verkraften. Preis lag bei 36,80 incl. Versand und der Kondensator liegt bei ca. 20 Euro incl. Versand. Wie war es noch einmal... Hobby ist, wenn man es trotzdem macht.


    Viele Grüße


    Franz

    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Aber jetzt bin neugierig geworden. Was willst Du denn da pumpen? Bzw. wo soll denn ein Vakuum entstehen?

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Kein Problem mit der Neugierde :)


    ich möchte Wein durch Filterschichten steril in Flaschen per Abfüllventil ziehen.


    Aufbau:




    Per Druckpumpe läuft der Wein durch die Filter per Füllstopptrichter in die Flasche (Bild1). Dabei könnten Hefepilze in der Luft herumschwirren und sich mit in die sterile Flasche verirren und ich hätte später eine Flaschenbombe. Gefahr ist zwar gering, aber da.


    Per Vakuumpumpe, wie auf den letzten beiden Bildern zu sehen, wird der Wein vom Faß an der Pumpe vorbei durch die Filterschichten und per Abfüllventil dierekt ohne weiteren Luftkontakt in die Flasche gezogen. Zusätzlicher Vorteil wäre, dass nichts bei der Weinflasche vorbei läuft, da das Ventil automatisch schließt und keinen Wein durchlässt, wenn eine bestimmbare Höhe erreicht worden ist. Höhe der Befüllung ist natürlich veränderbar.
    Am Bild 2 kann man das besser sehen. Am Abfüllventil oben wird der Unterdruck erzeugt. Der Wein läuft dann seitwärts vom Filter durch das Abfüllventil in die Flasche. Sobald das Ventil schließt (Flasche ist voll), gelangt zwar noch etwas (10 ccm) in den Unterdruckschlauch oben am Ventil, das aber zu einer weiteren 2 Liter Flasche führt. Dort sammelt sich der Restwein. Von der weiteren Flasche geht dann ein 2. Schlauch zur Pumpe. Somit kann keine Flüssigkeit zur Pumpe gelangen.


    Und jetzt habe ich mich geoutet :sleeping:


    Grüße


    Franz

    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Oha Franz du versuchst doch wohl nicht deinen Holzvergaser mit dem umfüllen von Cimarosa in Château Latour Flaschen zu finanzieren? :happy2::happy1:

    Grüsse


    Volker


    -altes Bauernhaus 280m² etwas gedämmt, DC40GS
    -2x2750l ex Gastanks als Puffer, mit Stroh gedämmt im Holzverschlag, Anlage in 5/4" Schwarzrohr geschweißt
    - Centramischer als RLA, WMZ, gemauerter 25x25cm Schornstein, ca.6,5m hoch, alles in der Garage, 20m Fernwärmeleitung
    -Solar seit Sep.2013, Direktwasseranlage, 20m² "Wuxi-Wankang" Heatpiperöhren, 60°, fast Süden, Resolregler "Deltasol BX", WMZ über "Grundfoss Dirkt Sensors"
    -Brauchwasserwärmepumpe seit Sep.2014, Dimplex BWP30HS

  • Bist du hauptberuflicher Winzer oder Nebenerwerbswinzer? Ich frage, weil es letzteres in unserer Gegend auch öfter gibt (die anderen natürlich auch!). Ein Kollege von mir ist Winzer im Nebenerwerb. Der hat sich kürzlich einen neuen Traktor für seinen Weinberg gekauft, so einen schmalen. 13.000 Euro. Das ist dann schon mehr als Hobby.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Oha Franz du versuchst doch wohl nicht deinen Holzvergaser mit dem umfüllen von Cimarosa in Château Latour Flaschen zu finanzieren? :happy2: :happy1:

    Nicht so ganz, lieber nach dem Motto von Loriot .


    jostom
    Nein, nur für den Eigenbedarf. Sonst müsste ich rechtliche Aspekte wie: Inverkehrbringer, Etikettenrecht, Lebensmittelrech, Weinrechtbeachten. Außerdem ist unsere Gegend leider keine bevorzugte Weingegend. So produziere ich ausschließlich Obstweine (Brombeere, Apfel, Quitte, usw., natürlich auch Cuvée Weine wie Holunder-Quitte, Kiwi-Banane) für den Eigenbedarf. Verkaufen dürfte ich, wenn ich z.B. auf der Weinflasche schreiben würde: Dekowein nur für äußerliche Anwendungen usw. :D


    Außerdem mit der kleinen Filteranlage bekomme ich z.B. bei Quitte max. 80 Liter in einem Durchgang steril gefiltert. Bei Apfel fast das Doppeltet, hängt halt von der Frucht ab. Und wie war es noch einmal... Hobby ist, wenn man es trotzdem macht.


    nüchterne Grüße (natürlich nur im Sinne von alkoholfrei)


    Franz

    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • "Es saugt und bläst der Heinzelmann wo Mutti sonst nur saugen kann!"


    Meintest du dieses Zitat Franz? :denken::ehefrau:




    p.s. insgesamt ein tolles Kleinod deutscher Fernsehkunst! Und passt ab Minute 6 ja auch zur Adventszeit! Ich hab mich schlapp gelacht, super!!! :gup1:

    Grüsse


    Volker


    -altes Bauernhaus 280m² etwas gedämmt, DC40GS
    -2x2750l ex Gastanks als Puffer, mit Stroh gedämmt im Holzverschlag, Anlage in 5/4" Schwarzrohr geschweißt
    - Centramischer als RLA, WMZ, gemauerter 25x25cm Schornstein, ca.6,5m hoch, alles in der Garage, 20m Fernwärmeleitung
    -Solar seit Sep.2013, Direktwasseranlage, 20m² "Wuxi-Wankang" Heatpiperöhren, 60°, fast Süden, Resolregler "Deltasol BX", WMZ über "Grundfoss Dirkt Sensors"
    -Brauchwasserwärmepumpe seit Sep.2014, Dimplex BWP30HS

  • Mein Kollege, der Nebenerwerbswinzer, hat mir mal erklärt, dass man in Deutschland in Regionen, die nicht als Weinanbaugebiete zählen, gar keinen Wein anbauen darf. Ein oder zwei Weinstöcke am Haus oder im Garten zählen nicht dazu, aber ich meine, ab 10 Stück gilt das.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • @ Volker


    Ja, neau das. "Es saugt und bläst der Heinzelmann wo Mutti sonst nur saugen kann!" :) :) :sleeping:


    @ jostom
    Beim Weinbau gibt es extra Gesetzgebungen. Dort wird nicht nur die Lage und Menge reguliert, sondern auch die Rebsorten. Und für den privaten Bereich gibt es noch weitere Unterschiede. Dort ist es teilweise sogar länderspezifisch geregelt. Wenn ich mich recht erinnere darf man in Bayern 1 Ar, also 100 qm mit Meldebogen ins Weinregister eintragen lassen. In anderen Gebieten darf man diese Fläche ohne Meldung und Eintragung anpflanzen. Und so könnte ich dann einfach
    für mich 100 qm
    für Opa 100 qm
    für Schwager 100 qm
    für 2. Schwager 100 qm
    für unseren Sohn 100 qm.... :) :) :) :)


    Und auf 100 qm kann ich bequem mehr als 10 Reben anbauen.


    Aber wie schon gesagt, meine hauptsächlichen Weine sind Obstweine, aber auch mal zum Testen Exoten wie "grüner Walnusswein". Beim Rotwein sagt man ab und zu, er schmeckt etwas nach Brombeere und.... Mein Wein ist dann Brombeere und schmeckt nicht nur etwas danach :rolleyes:


    Wenn Dich so etwas interessiert, kannst Du ja mal meine kleinen Filmchen bei youtube ansehen.


    Grüße


    PS: Bis jetzt noch keine Nachricht aus China

    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Auf meine Mail, bitte entschuldigt, mein Englisch ist grottenschlecht habe ich eine Antwort erhalten.


    Meie Mail:



    Hallo,


    i have bought a TW700A oil-free-Air Compressor/Vaccuum pump.
    3,8 A
    880 W
    25 mf
    50 Hz
    220 AC


    But I don’t know, how I can configure it. There are 5 cables. 2 red, 2 black and earth


    I use a measuring instrument of electricity and the result was:


    Red 1 and read 2 = 11 Ohm
    Red 1 and black 1 = 5,5 Ohm
    Red 1 and black 2 = 0,5 Ohm
    Red 2 and black 1 = 5,5 Ohm
    Red 2 and black 2 = 11 Ohm
    Black 1 and black 2 = 5,5 Ohm


    I have connected:


    The red wire 1 and condenser (Kondensator) 25 mf


    The red wire 2 and condenser (kondensator) 25mf and this cables to the electricity


    The black 1 wire and a cable to the electricity


    Is that right or have I connected by a other plan? Please help me.


    Best regards


    Und nun die Antwort, ich zitiere:


    "Dear Mr. .....,


    Hoe gaat het? This is .........., the business assistant of "Shanghai Tecwell Machinery Co., Ltd." Thanks for your email.


    Here is our technical feedback on the wiring diagram:


    1. The ROOD/RED
    wire: connected to the capacitor;


    2. The ZWART/BLACK
    wire: connected to the electric source.


    Hope the information above could help
    you; please keep in touch and we will wait patiently for your replies.
    Heel hartelijk bedankt.


    We sincerely wish you: Gelukkig Kerstfeest!
    & Gelukkig Nieuwjaar!


    Look forward to your feedback.


    Best regards.



    Nun bin ich sicherlich nicht schlauer als zuvor. Den Kondensator, den ich heute erhalten habe, wurde angeschlossen und die Pumpe habe ich beim Weinabfüllen getestet. Dauerbetrieb über 1 Stunde und alles OK. Pumpe wurde wohl warm, das darf sie. Sie muss ja etwas leisten.


    Ende gut, alles gut, aber ohne Shanghai. :) :) :)


    Grüße


    PS: 38 Ltr. Apfelwein und 23 Ltr. Birnen-Stachelbeerwein sind steril gefiltert und der Apfelwein in Flaschen abgefüllt.

    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Na dann: lasst es euch schmecken (das wird vielleicht ein Gelage!). Und fröhliche Weihnachten.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Vielleicht ist ja hier jemand, der von solchen Pumpen Ahnung hat.

    Franz
    so eine Vakuumpumpe aus China hatte ich auch noch nicht gesehen.
    Ich wollte es wissen und bekam auch eine Antwort wie du.
    Die Leute bei Tecwell sind echt Fix muß ich feststellen, Freitag die Anfrage gesendet und Montag
    vor den Feiertagen schon beantwortet.




    Quote

    Die
    Stromaufnahme der Wicklung messen - da werde ich dann nächste Woche mal
    meinen Sohn oder den Elektriker fragen - wie gesagt... Strom und ich
    - zwei Welten treffen aufeinander ?( .


    Mit einem Zangenamperemeter könntest du den Strom auch messen ohne den Stromkreis aufzutrennen.
    Das können auch Leute mit "Elektronenphobie". :D


    Machen sollte man die Messung eigentlich schon.





    Ubrigens deine Weinproduktion find ich echt toll.
    Respekt. :thumbup:





    .

    Woody


    Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen.
    Die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen.

    Albert Einstein, *1879 †1955 Physiker


    Wird unsere heutige Welt überleben ?......Klick.......http://up.picr.de/14123126bu.pdf



  • Das sollte in keinem Haushalt fehlen:
    http://www.pinsonne-elektronik.de/pi11/pd59.html
    Leider bekommt man solch nützliche Meßgeräte nicht zu Weihnachten...
    Habe es (u.a.) seit längerem im Einsatz, gutes Preis- Leistungs- Verhältnis.


    Deine "Vakuum- Abfüllmethode" ist echt interessant. Würde mich freuen, mehr darüber zu lesen, auch über die Weinproduktion an sich.


    Schöne Tage wünscht
    Gust

  • Hallo Woodstocker,


    die Mail ist 1:1, nur bei Dir etwas in Deutsch und bei mir... holändisch....


    Der Tip mit dem Zangenampermeter ist gut. Wir haben so ein Gerät nicht im Haus, aber vielleicht der Bekannte.


    Mit dem Respekt zur Weinproduktion - einfach nur Hobby. Dabei kann ich mich so richtig entspannen bzw. entschleunigen um den Stress und die Zeitnot im Leben entgegen zu wirken.



    Gust
    Danke für den Link. Könnte eine zukünftige Investition werden. :)
    Bezüglich der Weinproduktion...
    - die Grundidee kommt von der Enolmatic-Abfüllung bzw. Filterung. Gebe einfach mal enolmatic bei youtube ein.
    - hinsichtliche Weinproduktion - da gibt es ein verdammt gutes Forum , ähnlich wie hier, nur hinsichtlich Wein. Neben dem Forum gibt es dort den Honigweinkeller und den Fruchtweinkeller, wo sehr gute und auch viele Informationen zu finden sind.


    VG Franz

    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Hallo,


    die Pumpe habe ich bei der letzten Abfüllung auch länger laufen lassen. Sie wurde dabei etwas warm und zwar mehr als 50 Grad. Das ist wohl etwas zu warm.


    In der Zwischenzeit habe ich noch eine Antwort bekommen.


    "Dear Mr. ....,
    Hoe gaat het? This is ......, the business assistant of "Shanghai Tecwell Machinery Co., Ltd." Thanks for your email.
    Here is our technical feedback on the wiring diagram:
    1. The ROOD/RED wire: connected to the capacitor;
    2. The ZWART/BLACK wire: connected to the electric source.
    Hope
    the information above could help you; please keep in touch and we will
    wait patiently for your replies. Heel hartelijk bedankt.
    We sincerely wish you: Gelukkig Kerstfeest! & Gelukkig Nieuwjaar!


    Look forward to your feedback.
    Best regards."


    Wenn ich es richtig verstehe, müsste ich die beiden schwarzen Kabel ans Netz bringen, Erde natürlich auch. Die roten Kabel sind ja am Kondensator und sollen wohl sonst keine weitere Verbindung mehr haben.


    Eine andere Möglichkeit wäre diese Variante:



    Mal schauen, was mein 2. Elektriker noch sagt. :)


    Grüße

    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!