Pufferspeicher aufheizen

There are 46 replies in this Thread which was already clicked 37,179 times. The last Post () by Zimmerermeister.

  • Hallo,


    ich hab mal ne Frage.
    Wie lange braucht ein Orlando Super D 25KW für die Erstbepufferung. Ich habe 3 mal 500 Liter Pufferspeicher und würde gerne wissen, wie lange man ca braucht um sie auf Temparatur zu bekommen. Sagen wir mal 60 Grad. Gibt es da sowas wie ein Richtwert?


    Grüße
    Lars

  • Hallo,
    ich heize mit dem Vigas 25 KW und habe 1600 l Pufferspeicher. Wenn keine große Abnahme durch die Heizkörper wie im Moment, ist eine volle Ladung zu viel, bzw die Puffer sind voll bis zum Stehkragen 90ºC. Also den Füllraum nicht voll legen.
    Gruß Günny

  • Guenny schrieb:

    Quote

    Hallo,
    ich heize mit dem Vigas 25 KW und habe 1600 l Pufferspeicher. Wenn keine große Abnahme durch die Heizkörper wie im Moment, ist eine volle Ladung zu viel, bzw die Puffer sind voll bis zum Stehkragen 90ºC. Also den Füllraum nicht voll legen.
    Gruß Günny


    Frage: Was hatte der Puffer vorher für TemperaturEN ?
    Was hatte er zum Schluß für TemperaturEN ?
    Es macht doch Unterschied, ob er von 20, 40 oder gar 60 Grad aufgeheizt wird.
    Gruss Winfried

  • Guenny das würde ich auch sagen


    mit meinem 14,9er Vigas kann ich selbst im Winter nicht richtig voll legen und hab 1500L auf 85° aufgeheizt mit laufendem Verbrauch nebenher


    gut, ... ist nicht mehr der Original HV ... war aber auch keine Buche


    lt. Datenblatt soll der Vigas aber auch schon 2400L um 45° oder 50° anheben


    also ist vorsichtig rantasten schon zu empfehlen...


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Hallo Lars
    Einen Richtwert gibt es in dem Sinne nicht.Eine HV-Anlage bedarf eines gewissen Fingerspitzengefühls.Meine Faustregel lautet:bei 40° Pufferth.wird im Winter angeheizt.
    Bei Außenthemperaturen um die -20° geht es zuerst in den Heizkreislauf,dann alles in den Puffer.Da ich nur 1000L Puffer habe,dauert das ca.2,5 std.Da darf ich aber den Kessel nicht vollmachen.Beim Abstellen des Kessels habe ich im Puffer 90°.Damit komme ich im Winter bis zu 12 std aus.In der Übergangszeit wird es natürlich weniger.Da komme ich bis zu 24 std mit einer Ladung aus.Wobei auch das WW bedient wird.
    Gruß Horst!

  • Das sind doch schon mal gute Anhaltswerte. Also mein Kessel läuft nun seit 6 Std und mein erster Puffer hat nun 60 Grad erreicht. Was mich etwas stutzig macht ist, das meine Abgastemparatur bein 90 grad ist. Muss ich mir Sorgen machen?


    Grüße
    Lars


    Und Danke für die schnellen Antworten

  • Hallo Lars
    Also deine Abgasth.ist absolut zu wenig.Wenigstens 140-160° solltest du schon haben.Woran das liegt kann ich natürlich nicht sagen,aber die Gefahr der Kaminversottung besteht.Auch die Glanzrußbildung kann auftreten.Hast du einen Zugregler eingebaut?
    Welches Holz verwendest du?Vielleicht kann dir spacy da Ratschläge geben.
    Gruß Horst!

  • horstl8466 schrieb:

    Quote

    Hallo Lars
    Also deine Abgasth.ist absolut zu wenig.Wenigstens 140-160° solltest du schon haben.Woran das liegt kann ich natürlich nicht sagen,aber die Gefahr der Kaminversottung besteht.Auch die Glanzrußbildung kann auftreten.Hast du einen Zugregler eingebaut?
    Welches Holz verwendest du?Vielleicht kann dir spacy da Ratschläge geben.
    Gruß Horst!


    Die Abgastemperatur liegt bei mir so ca. 250 Grad. Dies sei auch so in ordnung, da nur so eine optimale Vergasung und Abgasrestwerten statt finden kann.

  • Hallo Lars,


    Irgendwo fehlt da Primärluft oder viel zuviel Sekundärluft.


    mfg
    HJH

  • 250 Grad Abgas ist Energie zum Schornstein rausgeblasen.


    1500 L Puffer solltest du in jedem Fall mit einer Füllung trockener Buche voll bekommen - auf 85-90 Grad.
    90 Grad von der Orlan Anzeige sind ca 125-130 echte Grad, mittels Fühler außerhalb des (nochmal 20 Grad wärmeren) Abgaskernstroms gemessen. Ich gehe mal davon aus, daß an deinem ORLAN Super noch nichts verändert wurde.


    Entweder ist dein Kessel nagelneu, dann wäre das die ersten Abbrände normal. Wahrscheinlich kokelt er aber nur rum, das wäre nicht so gut.
    Da du nicht mal den Namen von deinem Kessel richtig kennst (Tschuldigung, aber etwas beschäftigen muß man sich mit dem Ding schon) denke ich: Du hast noch nicht einen Blick in die Anleitung geworfen und die Kesseltemperatur eingestellt. Die steht ab Werk auf 70 Grad und die Kesseltemp Hysterese auf 5 Grad. D.h. Kesseltemperatur läuft hoch bis 70 Grad, Lüfter stoppt, bis Kessel runter auf 64 Grad ist, dann gehts wieder los usw.


    zuerst wirf das Orlan Handbuch weg, denn es ist entsetzlich dünn. Lies dir das Handbuch des baugleichen Pyrolizers durch:
    Ups, Solarbayer ist doch eine feige Bande, die haben alle Infos zum eingestellten Pyrolizer von der Homepage verbannt, auch die Anleitung. Schick mir deswegen mal ne Mail


    Stell die Kesselsolltemperatur auf 90 Grad (wie das geht steht allerdings auch in der Orlan Anleitung). Weiterhin stell die Pumpeneinschalttemperatur auf 78 Grad. Wenn du sie auf 65 Grad stehen läßt, saugt dir die Pumpe den Puffer wieder leer, sobald der Rücklauf über 65 Grad kommt und der Kessel ausgeht - der Puffer hält dann deinen Kessel sinnlos warm.


    Außerdem solltest du mal das Frontblech abschrauben, um zu sehen, ob die die Primärluftschieber richtig eingestellt sind, ab Werk werden sie irgendwie drangeklatscht, in keinem Fall aber genau. Und die Einstellung der Lüfterblende überprüfen. Findest du im Solarbayer Handbuch ab Seite 34.


    Wenn das alles nichts hilft, liegt der Fehler woanders.
    (nasses Holz, Fehler in der Hydraulik, sehr hohe Wärmeabnahme durch Heizung wegen schlecht gedämmtem Haus und oder unterdimensioniertem Kessel). Dann bitte mal präzise und ausführlich dein Haus und deine Heizanlage beschreiben.

  • Moin Lars,
    kann Spacy nur voll zustimmen. Als erstes die abschalttemp. prüfen. Kannst du auch wärend des betriebs anheben. Einfach auf das + Zeichen drücken und die anzeige zeigt dir die eingestellte temp. Drückst du laänger steigt diese auf einen neuen wert.


    Hier mal ein Temp verlauf von einem 25er Orlan mit zeit und Puffertemperaturen auf 3000L.


    1000L finde ich schon sehr knapp. Wenn du genau die Temp.kurve des VL betrachtest kannst du sehen wann ich nachgelegt habe. Ich taste mich auch erst ran und machen den HV eigendlich nie über hald voll.
    Ich habe ja RWN und da läuft der HV noch gut eine std. und gibt wärme in die puffer bevor er aus geht. Zu der Zeit ist schon keine Glut mehr im HV.
    In der 2. grafik ist das anheizen schön zu sehen und auch wann ich dann das erste mal nachgelegt habe.
    Als schön vorsichtig rantasten.


    Gruß
    Wolfram [Blocked Image: http://www.holzvergaser-forum.de/media/kunena/attachments/legacy/images/Verlauf.jpg]

  • Hallo Spacy,
    natürlich habe ich vorher etwas hier im Forum gelsen und bin über die etwas ausführlichere Anleitung von Pyrolyzer gestoßen. Ich habe alle Einstellungen wie von denen Empfohlen vorgenommen. Die Primärluftzufuhr habe ich auch eingestellt. Naja ich sag zu meinem Orlan immer Orlando, keine Ahnung warum :) wird mir bestimmt noch öfters rausrutschen. Die Kesselkreispumpe werde ich auf deinen Wert einstellen. Ich heize mit Buche und mein Kessel ist in der Tat Nagelneu. Ich werde ihn gleich wieder einheizen und mal etwas laufen lassen.


    Vielen Dank für Eure nützlichen Informationen. Sehr hilfreich für einen Neuling wie meiner einer :)


    Gruß
    Lars

  • Hallo Lars,
    der abgastemperatur des Orlan kannst du wirklich nicht trauen.
    Bei meiner messung hatte ich beim orlan 120° und der schornie hatte 190° auf seiner anzeige. :)
    wenn du ihn gleich mal anwirfst schau einfach noch mal nach der abschalt temp. bei mir war das am anfang genauso wie bei dir. Ich hatte das mit der abschalttemp. einfach überlesen.


    Gruß
    Wolfram

  • Hallo Lars,


    Dann sind im moment zumindest die angezeigten Abgastemperaturen normal.
    Wenn die Abschalttemperatur aber richtig auf 90 Grad eingestellt ist, dann ist irgendwoanders der Wurm drin, hoffe kein ernsthafter, denn nach 6 Stunden Puffer 1 auf 60 Grad bei diesen milden Temperaturen ist bedenklich wenig.


    Was für eine Rücklaufanhebung hast du und wieviel Grad hast du im Rücklauf?
    Wie groß ist deine beheizte Fläche und wie isoliert, bisheriger Brennstoffverbrauch pro Jahr?
    Wie ist deine Kesseltemperatur während des Abbrandes?

  • Kannst du sehen wie die temp. im puffer auf verschiedenen höhen ist?
    Wie du auf grafik 2 siehst dauert es ca.30 min. bis meiner anfängt zu regen. Dann schiebt er 75°+ in die puffer.
    Wenn deiner nicht über 65° kommt horch mal ob er nicht doch runter regelt.


    6Std. sind bei weiten nicht normal.


    Gruß
    Wolfram


    PS. Nach 6std. sind meine 3000l fast voll.
    ist nicht böse gemeint.... läuft der lüfter?
    ist die brennkammer richtig herrum drin?

  • Hallo Wolfram,
    entschuldige bitte das ich mich wohl etwas falsch ausgedrückt habe. Ich meinte mit 60 Grad natürlich alle 3 Pufferspeicher. Habe den Kessel wieder im Betrieb und nun sind Sie schon auf 65 Grad. Mein Kessel zeigt nun
    83 Grad an. Abgas ist bei 100 Grad.
    Schöne Grafik hast Du da Wolfram. Womit kann man sowas darstellen?


    Grüße
    Lars

  • Ich hab gerade auch son Ding am laufen.
    Im Anlieferungszustand ist es eher ein Naturzugvergaser. Fühl einfach mal, ob am Anschlußflansch vom Lüfter spürbar Luft austritt.
    Ich habs nur per Zufall gefunden (bringt halt doch was, wenn man ab und zu einen Glimmstengel anzündet).
    Die Blechverarbeitung ist unter aller S.., ich habs mal provisorisch mit Panzerband abgeklebt, seitdem läufts.


    MfG
    Gator

  • Alter schwede 83° bist mutiger wie ich. :laugh:


    Noch mal was spacy auch schon gefragt hat... was für eine RLA hast du verbaut?


    Also alle 3 auf 60° ist trotzdem nicht richtig. wenn alle normal funzt solltest du im ersten die höchste temp. dann weniger und am ende die tiefste.
    Bei drei mal 500l ist natürlich eine abnahme durch die heizung zu berücksichtigen, die dann natürlich schon gut mischen kann.


    Trotz abahme sollten diese unterschiede beim beladen sehr deutlich sein. Wenn du keine fühler hast kannst du dass sehr gut erfühlen wenn die puffer noch nicht gedämmt sein sollten. oder an den verbindungen.


    wenn dein kessel jetzt 83° anzeigt sollten auch 83° in den puffer gehen und die 60° in den RL des HV schieben.
    Wenn du jetzt den HV halb gefüllt hast wird es mt sicherheit knapp.
    Ich habe bei meinen versuchen schon mal zum notduschen aufgerufen und alle heizkörper aufgerissen um die wärme los zu werden. :woohoo:


    Die grafik kommt von der steuerung und ich sitze hier im wohnzimmer und schau mir die sache online an.
    möchte ich nicht mehr missen und hat mir schon spannende abende geliefert. Dabei war natürlich so mancher sprint in den keller um schnell mal den Mischer auf hand zu stellen weil ein neues programm nicht das machte was erhoft war :laugh:


    Über so eine spielerei kann man so mancher herrausfinden und halt auch reagieren und veränderungen durchführen. Damit habe ich auch einen von mir eingebauten hydraulischen fehler oder auch falschen gedankengang entdeckt und umgebaut.
    Zur Zeit bin ich immer noch am testen der RWN. So ganz gefällt mir das noch nicht aber es wird schon besser.



    Halte deine Temperaturen im Auge. Wenn der Orlan richtig gas gibt ... da geht schon was ab!!!!!!
    Oder du testet deine TAS :laugh:


    Gruß
    Wolfram


    PS. Wie hast du deine puffer angeschlossen? Reihe o. Paralel

  • So komme grad ausm Keller.
    Orlan zeigt mir 89 Grad. 1 Puffer 76 Grad, 2 Puffer 74 Grad, 3 Puffer 73 Grad.
    Die Puffer sind in Reihe geschaltet und mit einem 3 Wegeventil an meine alte Ölheizung angeschlossen. Der letzte Puffer hat ein Regler drin, der bei 60 Grad das 3 Wegeventil ansteuert.
    Rücklaufanhebung muss ich passen. Ich kenn mich noch nicht so gut aus mit der Verschaltung. Das hat mein Schwiegervater zusammengebaut. Muss mich da noch richtig einfuchsen.


    Gruß
    Lars

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!