Soße aus dem Schlot

  • Hallo!
    Meinen Gsx 50 betreibe ich nun seit anfang dieser Heizsaison mit 100° AGT. Der GSX brennt absolut sauber und die Wärmetauscher sind nur mit weißer Asche überzogen.
    Bis vor etwa 2 Wochen lief nie auch nur 1 Tropfen aus dem Kondensatablauf vom Schornstein. Nun läuft pro Abbrand vielleicht knapp 100ml aus dem Röhrchen. Komischerweise scheint es so, als ob das erst nachdem dem der Schornsteinfeger gekehrt hat aufgetreten ist. Eigentlich sollte das Kondensat dem Schronstein nichts ausmachen, da er mittels Edelstahrohr saniert ist. Aber jetzt komme ich trotzdem ein wenig ins Grübeln ob die AGT doch nicht zu tief ist. Was meint ihr?


    gruß Horst

  • Hallo,


    mal so aus dem Bauch:
    Vor dem Schorni-Besuch war die Schornsteinwandung mit Ruß belegt, das Kondensat ist dort dran (drin) haften geblieben und verdunstet. Jetzt ist die Schornsteinwandung sauber und das Kondensat läuft ab und findet sich unten wieder.
    Ich denke, die AGT ist auch etwas tief, persönlich würde ich nicht unter 130° gehen, wenn mein ungeregelter Atmos mich ließe ;) !

    Mach' den Ofen nur halb voll,
    wenn's Holz lange reichen soll!


    Viele Grüße aus der Oberlausitz
    Jörg


    DC 30 GSE - 2 x 1000 l Pufferspeicher - Laddomat - 13 m Schornstein - Zugbegrenzer - Wolf Gaskessel als Reserve - Warmwasserspeicher - Solarkollektoren

  • Ich habe keinen sarnierten Schornstein nur gemauert. Mein Schorni zeigte mir mal eine Handvoll Ruß und meinte sie fahren die AGT zu niedrig. Ich fuhr meinen 30er GSE mit 130 ° bei 11 m höhe. jetzt fahre ich um die 170° und er sagt mir immer AGT gut kein Rußglanz.
    Ich würde dir auch raten mid. 170° zu fahren und dabei aber unten Schornstein beobachten ob er trocken bleibt.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo Jürgen!


    Durch den Schlot gingen gut 30 ster Fichte mit 100° AGT. Den Schornie hatte ich extra noch gebeten genau auf den Zustand des Schornsteins zu schauen. Er meinte alles wäre in Ordnung.
    Glanzruß entsteht durch schlechte Verbrennung und nicht durch zu niedrige AGT. Meine Brennraumtemperatur liegt zwischen 800° und 900° und die Tauscherröhren muss ich eigentlich nie putzen da nur ein wenig Flugasche dranhängt.
    Es ist eher die Frage warum nach 30 ster plötzlich die Soße das laufen anfängt.
    Die Erklärung von Puritas erscheint mir aber plausibel.


    gruß Horst

  • Mach dir mal keine Gedanken, ich denke auch das Puritas richtig liegt.

    Grüsse


    Volker


    -altes Bauernhaus 280m² etwas gedämmt, DC40GS
    -2x2750l ex Gastanks als Puffer, mit Stroh gedämmt im Holzverschlag, Anlage in 5/4" Schwarzrohr geschweißt
    - Centramischer als RLA, WMZ, gemauerter 25x25cm Schornstein, ca.6,5m hoch, alles in der Garage, 20m Fernwärmeleitung
    -Solar seit Sep.2013, Direktwasseranlage, 20m² "Wuxi-Wankang" Heatpiperöhren, 60°, fast Süden, Resolregler "Deltasol BX", WMZ über "Grundfoss Dirkt Sensors"
    -Brauchwasserwärmepumpe seit Sep.2014, Dimplex BWP30HS

  • Hallo Horst,
    wenn du mit 100°C AGT fährst, sollte Kondensat normal sein.
    Vielleicht heizt du momentan nicht so häufig und der Schornstein ist zu Beginn kälter.
    Du solltest nur sicher sein, daß dein Holz wirklich trocken ist (und die Verbrennungs-Luftversorgung in Ordnung ist). Sonst wird es mit deiner Konstellation gefährlich, da einstehender Glanzruß bei den Temperaturen nicht mehr verschwindet.
    Ich würde öfter in den Schornstein schauen (Lampe, Spiegel), besonders in mögliche Kaltbereiche am oberen Ende, eventuell auch im Bereich unterhalb des Rauchrohres. Der normale Ruß läßt sich mit einer härteren Bürste wegfegen. Der Glanzruß ist extrem fest und hart, ähnlich wie kalter Teer. Er läßt sich nur wegbrennen (nicht selber versuchen!) oder mechanisch entfernen. Im Edelstahlrohr ist wohl beides schwierig. Daher lieber rechtzeitig kontrollieren.


    Gruß


    Thomas

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!