Termovar!

There are 16 replies in this Thread which was already clicked 15,787 times. The last Post () by Feldhase.

  • Hallo an alle!


    Ich habe nach langer Recherche (unter anderem oft hier (Danke Spacy!))und immer wieder wechselnden Favoriten nun einen HV der Marke Proburner mit 25kW gekauft. Aus Platzgründen ist der Puffer auf 2X800l begrenzt. Die Verrohrung zum Puffer ist in 32mm ausgeführt. Den HV habe ich wegen der einfachen Steuerung und dem Reinigungssystem gekauft. Der Preis ist natürlich auch entscheidend gewesen. Der Händler meinte, daß beim Proburner die Türabdichtung im Vergleich zum Orlan Super verbessert sei. Obs stimmt? Keine Ahnung, da ich nicht vergleichen kann.
    Nun aber zu meiner Frage. Ich stehe da nämlich vermutlich aufm Schlauch und werde dieses Problem selbst nicht lösen können:


    Ich habe eine Rücklaufanhebung von Termovar mit 72°C. Der Kessel brennt gut und die Temperatur steigt an. Nun läuft die Pumpe bei 65°C an und der Puffer wird erwärmt. Nach kurzer Zeit (2min) ist die Temperatur im Kessel aber wieder unter 60°C gefallen und die Pumpe schaltet wieder ab. So ging das heute den ganzen Tag. Ich habe an der Rücklaufanhebung immer wieder die folgenden Werte abgelesen: VL vom Kessel: 65°C (oder höher, je nachdem wie ich den Kessel schalte), RL vom Puffer: 40°C, RL zum Kessel: 50°C. Dann dauerts besagte 2minuten und die Temperatur im Kessel ist wieder unten. Die Pumpe hatten wir auf allen Stufen!


    Was mach ich falsch?


    Braucht Ihr noch mehr Infos?


    Vielen Dank!
    Dirk

  • Hallo Dirk,
    auf die schnelle - das hört sich so an, als ob die RLA nicht funktioniert, insofern, als das kalte Pufferwasser SOFORT von der Pumpe in den Kessel geleitet wird.
    U.U. sind Anschlüsse von Puffer und RL HV am Termovar vertauscht.
    Gruss Winfried

  • Ja, das war meine erste Vermutung, aber die Pfeile zeigen in Richtung des Kessels. Der Rücklauf wird auch angehoben, nur nicht weit genug, d.h. das Wasser, das zum Kessel geht ist schon etwas wärmer, aber nicht warm genung! Ich dachte das Ding mischt nur soviel RL Wasser bei, daß der Kessel nicht kalt wird. Kann sich da Dreck sammeln o.ä. Ich habe die Heizung ja erst heute in Betrieb gennommen. Eine weiter Vermutung ist: Bringt der HV nicht genug Leistung. Ich habe nämlich nicht bis "unters Dach" aufgefüllt!


    Grüße Dirk

  • Hallo Dirk,


    kannst Du ein Foto machen? (vom Einbau mit Beschreibung der Zu- und Abgänge)


    Desweiteren wäre hilfreich zu wissen, ob Du nur "Das Thermovar" verbaut hast, oder die komplette "Rücklauf- Anhebungs- Pumpengruppe". Auf das reine "thermovar"-Ventil bezieht sich nämlich die Frage von sucof:


    Zur Frage:

    Quote

    Ist die kurze Leitung vom Kesselvorlauf zum Termovar gedrosselt ?

    : --wenn gedrosselt, ist die drosselung eventuell zu stark.
    Ist keine drosselung eingebaut, stimmt entweder die Ausrichtung der Patrone nicht, oder sie klemmt (im geöffneten Zustand).


    Thermovarventil:
    Normalerweise bekommst Du bei dem "einfachen Thermovarventil" ohne Drosselung im Bypass (Brücke von HV-Vorlauf zum Thermovareingang) die Wärmeenergie garnicht aus dem Kessel heraus.(hydraulischer kurzschluss) - Widerspricht Deiner Beschreibung
    Ich hab' das Teil mal vor längerem zerlegt und ausgemessen, die Bilder und Beschreibung solltest Du hier im Forum finden.


    Die Pumpengruppe von Thermovar kenne ich nur von Bildern, da kann ich nix genaues zu sagen. So weit ich das einschätzen kann ist der Aufbau aber Ähnlich dem, des Laddomaten.


    Ob's Dir hilft, weiss ich nicht, aber das kann ich Dir zu Deinem Problem erst einmal beitragen.


    Gruß Jens

  • Hallo! Danke erstmal [Blocked Image: http://www.holzvergaser-forum.de/media/kunena/attachments/legacy/images/termovar.jpg][Blocked Image: http://www.holzvergaser-forum.de/media/kunena/attachments/legacy/images/termovar.jpg] für Eure Bemühungen!


    Verbaut habe ich die ganze RLA Gruppe, wie ich Sie im Anhang als Bild drangehängt habe!
    Verändert wurde nichts. Alle Abgänge sind gleich dimensioniert.


    Bilder kann ich erst morgen einstellen.


    Grüße Dirk

  • noch keiner der darüber gepostet hat, ist mit dem Thermovar direkt klargekommen, das Teil wäre eigentlich lieber zu vermeiden.
    Der User Gutber hatte das Ding auch mal, vielleicht kann er dir auch nen Tipp dazu geben.



    P.S.:
    Dirk2670 schrieb:

    Quote

    Hallo an alle!


    Ich habe nach langer Recherche (unter anderem oft hier (Danke Spacy!))und immer wieder wechselnden Favoriten nun einen HV der Marke Proburner mit 25kW gekauft.


    Hatten wir mal Kontakt?
    Ich erinnere mich an nix :blink: und bin insofern völlig unschuldig :lol:

  • Spacy,


    ich hatte nicht diese Baugruppe... sondern das Einzelventil
    was etwas gewöhnungsbedürftig ist aber gut funktionierte ....
    nur ich hab das nicht geglaubt und weiß das erst, seitdem ich den Mischer hab


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Hallo,
    da muß ich mal eine dumme Frage loswerden.
    Worin besteht der Unterschied zwischen TERMOVAR und Ladomat?


    Meine Rücklaufanhebung sieht wie die obige aus, ich habe aber den Ladomat gekauft.
    Viele Grüße Norbert

  • Hallo!


    Soooo! Heute hab ich das Ding dann mal ganz einfach zerlegt uns siehe da: Der Thermoeinsatz konnte gar nicht schliesen, weil der untere Stift gar nicht in der Führung saß. Montagefehler vom Werk, denke ich. Ausserdem war der Messingguss total schlecht ausgeführt. Musste ich nachfeilen. Die Bilder spare ich mir jetzt mal.
    Eine Frage hab ich noch: An der oberen Feder hab ich durch die Einschraubtiefe eine Verstellmöglichkeit. Drossele ich damit den Vorlauf?? Falls ja, was bringt das?


    Morgen werd ich das Ding nochmal austesten.


    Vielen Dank erstmal für Eure Hilfe!


    Spacy: Wir hatten keinen Kontakt, aber ich lese immer die Beiträge.


    Grüße Dirk

  • Nee...


    das bringts nicht .... allein schon soviel Grat


    Gruß Erwin

    Vigas 14,9 Bj 2006; LC von HB; Lufttrennung; Wirbulatoren; gr. BK; 2200l Puffer; FRIWA; Solar 44m² FK 39° Richtung Ost; UVR1611; ca. 300m² beheizt; WDVS seit 2006;
    Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer!

  • Mein Händler hat mir sofort Ersatz angeboten, aber ich hab den Einsatz entgratet und jetzt läuft eigentlich alles ganz gut, soweit ich das beurteilen kann. Die RLA arbeitet jetzt so, daß der Kessel hoch auf 65°C heizt und nicht mehr beim Starten der Pumpe wieder absinkt. Der Kessel läuft sehr lange bei 74° bis die Puffer und das Haus warm sind. Erst dann steigt die Temp weiter an.
    Ich blicke noch nicht so ganz durch, was ich mir denn alles zusätzlich als Steuerung anbauen sollte. Bin etwas erschlagen von Vollmar Regelung, Lambdacheck, Flammtronik. Ich probier schon ein paar Tage, mir mal klar zu werden, was ich zuerst und wie nachrüsten soll aber es ist schwer in eine laufende Diskussion einzusteigen. Man ist über die Neuerungen besser informiert als über die Basics. Ich werd aber bald durchsteigen, denke ich.


    Grüße und Danke erstmal für die Tipps


    Dirk

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!