TAS schließt nicht - Reparatur möglich?

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • Hallo zusammen,


    da meine TAS nie ganz geschlossen hat, habe ich sie jetzt mal aufgeschraubt (Deckel für die Kolbenführung und Anschluß des Temperaturfühlers) und nach dem Innenleben gesehen. Mir ist nichts besonderes aufgefallen, also habe ich sie wieder zusammen gebaut. Jetzt funzt sie erst recht nicht mehr, statt nur zu tropfen läuft das Wasser praktisch ungehindert durch, sobald ich den Absperrhahn öffne.


    Es handelt sich um das Modell Honeywell-Braukmann TS 130. Gibt es da etwas Bestimmtes zu beachten?


    Hahneko

  • Hallo,


    da gibt es einen Ventilsitz und ein Dichtgummi. Hast du sowas gesehen? Oder hast du die falsche Seite geöffnet? Dieses Dichtgummi wird mit der Zeit hart und dichtet dann nicht mehr. Oder es verklebt mit dem Sitz und wird beim Auslösen beschädigt. Selten sitzt ein Krümelchen Kalk dazwischen.
    Diese Dichtgummi sollte es als Ersatzteil geben.


    1 Ersatzteil besorgen->2 aufschrauben-> 3 Sitz reinigen-> 4 austauschen-> 5 alles gut.


    Ich hatte auch gedacht ich krieg es wieder gereinigt.........

    Grüsse


    Volker


    -altes Bauernhaus 280m² etwas gedämmt, DC40GS
    -2x2750l ex Gastanks als Puffer, mit Stroh gedämmt im Holzverschlag, Anlage in 5/4" Schwarzrohr geschweißt
    - Centramischer als RLA, WMZ, gemauerter 25x25cm Schornstein, ca.6,5m hoch, alles in der Garage, 20m Fernwärmeleitung
    -Solar seit Sep.2013, Direktwasseranlage, 20m² "Wuxi-Wankang" Heatpiperöhren, 60°, fast Süden, Resolregler "Deltasol BX", WMZ über "Grundfoss Dirkt Sensors"
    -Brauchwasserwärmepumpe seit Sep.2014, Dimplex BWP30HS

  • Mir ist es auch schon so ergangen, das sie nach wirksam werden nicht wieder dicht war.


    Habe alles vorsichtig aufgeschraubt auseinander genommen der Reihe nach auf einen Lappen gelegt wegen Zusammenbau. Habe fest gestellt das durch den nicht in Betrieb gehen die blanken Teile leicht verklebt waren.
    Der Klempner hat doch eine Art Vaseline. Mit einem Lappen einen kleinen Tupfer drauf und alle Teile leicht damit abwischen damit sie einen Hauch ab bekommen. Habe aber auch schon mal wo ich dies noch nicht hatte einen Tropfen Öl auf den Lappen und alles damit abgewischt war gleicher Erfolg.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo Volker,


    danke für die schnelle Antwort.
    habe diese hilfreiche Seite gefunden:


    https://www.shkshop24.de/neue-…r-TS130-TS130KF-3-4A.html


    Der Kolben scheint so eine Art Dichtfläche zu haben. Oder ist es doch eine Dichtung? Hab sie bisher jedenfalls nicht heraus bekommen. Aber es ist schon ein anderes Material als das restliche Gehäuse. Werde heute abend noch mal mit geeignetem Werkzeug heran gehen.
    Aber als Orginalersatzteil scheint es die Dichtung sowieso nicht einzeln zu geben, und eine neue Kolbenführung kostet fast so viel wie die gesamte TAS.


    Hahneko

  • Bei mir war mal der kleine Kupferring gerissen, und die TAS war undicht. Bekam ein neues Innenleben auf Gewährleistung, da die TAS erst 1,5 Jahre alt war. Seit dem wieder alles i.O


    hier die markierte Stelle wo der Kupferring gebrochen war


    Gruß fjko


    Atmos DC30RS, 2000 Liter Pufferspeicher, 275 Liter Mag, 200 Liter Warmwasserspeicher, Zugbegränzer, Abgasthermometer und Microblasenabscheider verbaut. Buderus Ölkessel Hydraulisch Eingebunden. Geregelt wird die ganze Anlage mit der Logic-Therm Steuerung.
    Vorstellung

  • Das gleiche Problem habe ich auch einmal gehabt, hab sie ordentlich durch gespült und seit dem hab ich Ruhe.

    MfG
    holzwurm99


    DC-30-RS Besitzer seit 2013 und wird ab 29.08.2013 eingebaut mit 3200 Liter Pufferspeicher.

    Bin schon jetzt gespannt, wie das Teil ab geht, nach so einem kleinen HV den ich hatte.
    Ab 21.09.2014 Steuerung mit Logic Therm.

  • Hahneko, der schwarze Ring im Kolben ist die Dichtung.
    Kolben tauschen geht leichter als TAS tauschen und du kannst am alten Kolben in Ruhe nach einer günstigen Lösung für das nächste mal suchen. Der Dichtsitz muss aber in Ordnung sein.

    Grüsse


    Volker


    -altes Bauernhaus 280m² etwas gedämmt, DC40GS
    -2x2750l ex Gastanks als Puffer, mit Stroh gedämmt im Holzverschlag, Anlage in 5/4" Schwarzrohr geschweißt
    - Centramischer als RLA, WMZ, gemauerter 25x25cm Schornstein, ca.6,5m hoch, alles in der Garage, 20m Fernwärmeleitung
    -Solar seit Sep.2013, Direktwasseranlage, 20m² "Wuxi-Wankang" Heatpiperöhren, 60°, fast Süden, Resolregler "Deltasol BX", WMZ über "Grundfoss Dirkt Sensors"
    -Brauchwasserwärmepumpe seit Sep.2014, Dimplex BWP30HS

  • Volker,


    werde zunächst versuchen, die TAS mit einem passenden Standard-Dichtring oder Flachdichtung aus dem Baumarkt dicht zu bekommen.
    Den Kolben tausche ich nicht einzeln, weil die der Dichtung gegenüberliegende Metallfläche auch schon ziemlich angegriffen ist. Da zerstöre ich ev. gleich den neuen Kolben.
    Im Auktionshaus wird gerade eine passende TASS als Garagenfund angeboten. Wenn ich meine nicht dicht bekomme, dann versuche ich, das Teil zu ersteigern und tausche komplett, auch wenn es etwas mehr Arbeit macht.


    Hahneko

  • Das ist vernünftig. Wenn die Substanz angegriffen ist und die Minimallösung nicht hält muss das Ding raus.

    Grüsse


    Volker


    -altes Bauernhaus 280m² etwas gedämmt, DC40GS
    -2x2750l ex Gastanks als Puffer, mit Stroh gedämmt im Holzverschlag, Anlage in 5/4" Schwarzrohr geschweißt
    - Centramischer als RLA, WMZ, gemauerter 25x25cm Schornstein, ca.6,5m hoch, alles in der Garage, 20m Fernwärmeleitung
    -Solar seit Sep.2013, Direktwasseranlage, 20m² "Wuxi-Wankang" Heatpiperöhren, 60°, fast Süden, Resolregler "Deltasol BX", WMZ über "Grundfoss Dirkt Sensors"
    -Brauchwasserwärmepumpe seit Sep.2014, Dimplex BWP30HS

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!