Rauchentwicklung

There are 41 replies in this Thread which was already clicked 18,904 times. The last Post () by baumeister1982.

  • Halllo bin neu hier und weis nicht was ich machen soll .Mein Problem ist das mein Hv 40kw den ich seit Februar habe nach ziehen der Zugstange plötzlich nach ca.45min bis 1h anfang wie willt aus dem Schorstein zu Qualmen. Vieleicht kan mir jemand helfen Gruss Fredi

  • hallo fredi
    erstmal ein willkommen im forum.deine probleme können mehrere ursachen haben.
    hohlbrand entsteht,wenn das holz im vergasungsraum nicht nachrutschen kann.
    wie trocken ist dein holz?
    wieviel umdrehungen hast du die sek.schrauben aufgedreht?
    gruß horst!

  • Danke horstl8466 für deine rasche Antwort . Weiss nicht genau was du mit schwere des Gerätes meinst aber ich habe einen 40kw Hvs Holzvergaser von Vigas mit Abzugsgebläse hoffe das hilft dir weiter

  • Fredi schrieb:

    Quote

    Halllo bin neu hier und weis nicht was ich machen soll .Mein Problem ist das mein Hv 40kw den ich seit Februar habe nach ziehen der Zugstange plötzlich nach ca.45min bis 1h anfang wie willt aus dem Schorstein zu Qualmen. Vieleicht kan mir jemand helfen Gruss Fredi


    Hallo Fredi,
    also meine Rauchprobleme beim VIGAS 14,9 resultieren vornehmlich aus Hohlbrand.
    Das merke ich auch an der Abgastemperatur, die dann nur mehr um die 150° liegt.
    Problematisch waren vor allem Hölzer mit ca. 55 cm Länge, die sich verklemmten. Auch Vierkanthölzer gestalten sich bei mir problematisch.
    Kann natürlich auch an der Sek-Luft liegen.
    Habe die z.Zt. auf 1,5 Umdrehungen stehen und verheize derzeit Eiche.
    Ach ja, wenn es im Vergasungsraum flott brennt (!) wird es rauchen.
    MfG Winfried

  • Hallo winfrieds was machst du dan gegen drn Hohlbrand? und was kann basieren wen ich die sek-luft zu weit drehe oder zu wenig ? Ps danke für die Antwort

  • Fredi schrieb:

    Quote

    Hallo winfrieds was machst du dan gegen drn Hohlbrand? und was kann basieren wen ich die sek-luft zu weit drehe oder zu wenig ? Ps danke für die Antwort


    Gegen H. stoppe ich den Kessel und stochere das Holz bzw. die Glut über der Düse (wo es hohl liegt) möglichst weit runter auf die Düse und starte dann wieder neu.


    Sek-Luft ist so eine Sache für sich.
    Einstellung hängt u.a. von der Holzart ab.
    Einige drehen nur 3/4 Umdrehungen auf - andere deutlich mehr.
    Ideal wäre die Regelung der Sek-Luft über den Lambdacheck.
    Vielleicht meldet sich ja noch ein Praktiker mit Lambdacheck-Erfahrung.
    Schick mir mal ne PN mit Deiner Festnetznummer - ich ruf Dich auch gerne an.
    MfG Winfried

  • Ich heize nur mit Fichte ! Was machst du wen du keine Zeit hast den Hb abzuwarten(Arbeiten ) bei mir steht dan die ganze Siedlung under Rauch !!!!!!!!!! die tele nr kan ich dir leider nicht geben wird teuer nach Österreich ;)

  • Fredi schrieb:

    Quote

    Ich heize nur mit Fichte ! Was machst du wen du keine Zeit hast den Hb abzuwarten(Arbeiten ) bei mir steht dan die ganze Siedlung under Rauch !!!!!!!!!! die tele nr kan ich dir leider nicht geben wird teuer nach Österreich ;)


    Hallo Fredi,
    ich heize meistens erst abends an - falls es doch mal rauchen sollte, ist es nicht so auffällig B).
    Bei meinen 2000 l reicht die Füllung derzeit einen Tag. Ggf. wird vor dem Schlafengehen nochmals voll gemacht.
    Habe früher mit Fi/Ta auch 2 - 2,5 Umdrehungen aufgedreht und es hat nicht gequalmt, weil das Holz nachgerutscht und gut vergast ist.
    Vieles ist halt Erfahrungssache - manchmal Glückssache.
    Ein Trost - auch andere HV als VIGAS rauchen manchmal . . .
    Gruss Winfried

  • Hallo Fredi,


    bin in Sachen Hohlbrand nicht unbedingt der richtige Ansprechpartner, mangels Erfahrung.
    Will dennoch meinen Senf dazu geben.
    Meiner Theorie nach gibt es zwei Hauptgründe für Hohlbrand:
    - Folge von falschem anzünden
    - Folge dessen, daß durch das Gebläse die Glut rund um die Düse durch diese hindurch in den Brennraum geblasen wird
    Hast Du eine Idee, woran es bei Dir liegt?
    Bei a, wie zündest Du an?
    Bei b, versuche doch einmal einen Rost über die Düse zu legen.
    Manche haben schon geschrieben, wenn man die Sekundärluft zu weit auf dreht, entstehe auch Hohlbrand.
    Bei mir steht die Sekundärluft auch auf einer dreiviertel Umdrehung, heize auch mit Fichte.


    Grüße
    Berthold

  • Hallo,
    ich hatte am Anfang auch massiv Probleme mit Hohlbrand:
    Entweder es hies: Ui, wir haben einen Papst, oder in extremen Fällen wir haben noch keinen :)


    Jetzt Feuere ich folgendermaßen an:
    - Kohle mit nem 150mm Malerspachtel über die Düse schieben, ca 1/3 mit Kleinholz auffüllen und mit Gasbrenner anzünden. Das dauert ca 2-3 Minuten und der Kessel brennt fast rauchfrei an. Nach dem Ziehen der Klappe ist es in 99% der Fälle sofort rauchfrei.


    - Nach ca 30 Minuten ist das Holz abgebrannt und ich kann sehr gut nachlegen. Fällt meist mit dem Zeitpunkt zusammen, wo bei mir der Ladomat aufmacht.


    - Nach 2 Stunden ist das meiste holz Vergast und ich habe einen Glutblock bis an die Türkannte. Den stampfe ich zusammen und lege nochmal ne halbe Ladung drauf. Hat den Vorteil, das die Glut auf der Düse nicht ausgehen kann, hat aber den Nachteil, das du beim nachlegen sehr schnell sein musst, da durch die viele heiße Glut, das Holz was du drauf wirfst, sofort das qualmen anfängst und dabei auch Essigsäure (vermutlich) entsteht, also alles ziemlich beißend ist.


    mfg
    Thomas Pfaffinger

    Admin Holzvergaser-Forum.de
    Kein Support per PN oder Mail, sofern dies nicht Forenroblematiken betrifft.

  • Hallo Fredi,


    ich fahre am besten damit, wenn ich die kohle nicht über der Düse zusammenschiebe.
    Ein wenig Kohle sollte allerdings schon an der Düse liegen, weil er sonst teilweise nicht anbrennt.
    Ich lasse sie liegen bzw. verteile sie noch gleichmäßig und zünde sie flächig mit dem Gasbrenner an.


    Dann nehme ich kleine Stücke und lege sie mit der gespaltenen seite nach unten ( wie auch alle weiteren Stücke ) auf die Kohle.


    Große Stücke versuche ich von den Wänden weg nach innen zu plazieren,
    an den Stirnseite sollte 1 cm für die Luftzufuhr bleiben.


    Versuch das Holz möglichst ohne zwischenräume einzusortieren.



    gruß andreas




    PS: siehe auch http://www.kuenzel.de/files/anleitung-hv.pdf -Richtig heizen mit Holz - Hohlbrand vermeiden

  • Versuch macht klug......


    1.)Holzkohle (es sollten so 3 bis 4 Faustgroße Stücke sein) auf die Düse legen, Asche lass drin liegen.


    2.)Holz (40cm Stücke) Quer und mit wenig Hohlraum einstapeln.
    (Größe ist relativ egal, aber gespalten müssen die auf der Holzkohle schon sein)


    3.)Obere Tür zu.


    Wie der aufmerksame Leser feststellt,brennt noch nix!


    4.)Untere Tür öffnen und mit Lötlampe die Holzkohle anzünden ( ca. 20-40 sek. )
    Lötlampe weg und wenn glut leuchtet ist alles gut.


    5.)Untere Tür schließen, Start (ECO) drücken und Anheizklappe ziehen.
    Innerhalb weniger minuten hast Du Abgaswerte um 150°C


    Bei ECO-Start klappt das wunderbar! - Mit "Turbo" hab' ich es noch nicht ausprobiert......
    Und: ohne Holzkohle funktioniert das ganze auch nicht!
    (Habe immer keine, wenn ich vorher mit Briketts befeuert habe, dann muss der Grill dran glauben :silly:


    Gruß Jens

  • Ich habe gehört wen man die Zugstange am Anfang zieht der Hv versottet vieleicht sagt euch das was

  • hallo fredi
    habe soeben ein bild vom kamin im anheizvorgang gemacht.
    jetzt nur ganz kleine ,dünne weiße wölkchen zu sehen.in der abbrandphase gar nichts.
    anheizen mache ich so wie jens es beschrieben hat.
    gruß horst! :):)
    es ist der rechte kamin.so habe ich vor meiner nachbarin ruhe.

  • Hallo Fredi,


    Quote

    Ich habe gehört wen man die Zugstange am Anfang zieht der Hv versottet


    wie kommst Du darauf?


    Der Kessel geht doch gleich in die Vergasung/Verbrennung über.
    Prinzipiell ist es zu Vermeiden, den Kessel mit offener Anheizklappe zu Betreiben, da in genau diesem Zustand eine völlig unzureichende Verbrennung stattfindet. (sogar schlechter als bei einem Kaminofen)
    Es ist aber nunmal nötig, das Holz anbrennen zu lassen, wenn keine Holzkohle (Glutbett) zur Verfügung steht.


    Gruß Jens

  • Tach auch


    Mein Anfängerfehler war;


    Hatte noch nicht geckekt, dass ein Holzvergaser keine Feuer benötigt, sondern nur Glut :P


    Habe den Vigas Angemacht, bis das Feuer richtig gut im Verbrennungsraum brannte.Dann komplett bis Obenhinvoll mit Holz befüllt( viel zu dicke Scheite) ! Tür zu+ Gebläse an.


    Das sah dann aus, wie auf dem Benutzerbild von Christoph :woohoo: :S :angry:



    Seit ich den Vigas mit der Holzkohleglühmethode Anmache, und ihn nicht sofort bis Obenhin; Vollstopfe,, ist das Thema Rauch bei mir --kein Thema--mehr :)


    Aber, das muß jeder für sich selber ,,Austesten,, wie es am besten ,,Funtzt,, ;)


    Was bei mir gut Funtzt, muß bei einer andern HV-Anlage ja nicht auch gehn, liegt an verschiedenen ( evtl. auch Örtlichen ) Gegebenheiten!( sach nur; meine Esse, 40 Jahre Alt, gemauert,20x20cm,keine 6 Meter hoch).


    Also; Am besten Testen :)

  • Hallo Fragenterin aber danach machst du den hv voll oder ? machst du auch wie jens ?

  • Hey Fredi


    Ja, genauso mach ich das!


    Und, wie gesagt, mein Nachbar fragt auch, was ich mit dem ganzen Brennholz will, ich hätte den ,,Ofen,, ja nie an, jedenfalls würde er kein Rauch sehn!


    Kommt aber trotzdem immer gerne vorbei, um sich ein lecker Bier abzuholen................... B)

  • Habs jetzt so gemacht wie ihr geschrieben habt ? Warte jetzt bis nur noch Glut im Hv ist und mach dan voll ! bin schon gespannt

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!