Will auch endlich den ersten Brand starten :-)

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • Hi alle zusammen




    ich trage mich seit fast einem Jahr mit dem Gedanken auch unter die Holz-Vergaser zugehen. Kurz zu mir ich und meine Freundin haben vor 3 Jahren ein Haus gekauft mit Nachtspeicheröfen und diese haben wir dieses Jahr raus geschmissen. Seit Anfang des Jahres lese ich mich ein und habe versucht die Heizung selber zu planen. Ich habe einen Kollegen der vom Fach ist aber sich so glaube ich mit HV-Kesseln nicht so gut aus kennt. Deswegen wollte ich hier mal so ein paar Feinheiten erfragen. Ich hab meinen Fall schonmal im HV-Forum geschildert da ich eure Seite noch nicht kannte. Aber da es ein Atmos Kessel ist kann es sich nicht schaden euch auch mal zu fragen oder :)


    Also das Haus hat 5 Zimmer mit FBH die wir neu gelegt haben, mit insgesamt 9 Heizkreisen. Dazu kommen noch 8 Zimmer mit normalen Heizkörpern. Durchbrüche etc für die Verlegung der Zuleitungen für die HK habe ich schon alles vorbereitet, FBH mit Verteiler und Mischer habe ich auch schon installiert, und die Puffer sind auch soweit vorbereitet.


    Aber nur zu der Hardware:


    Ich habe mich für einen Atmos GSX 50 entschieden da günstig/viel Leitung/und BAFA-Förderung. Der GSX 50 steht auch schon in unserem Keller(scheisse ist das ding schwer :-))


    Dazu erstmal 3000L Puffer. Weitere 2000L werden denke ich nächstes Jahr kommen.




    Anbei mal mein Hydraulikplan ich hoffe man kann das so machen? Wenn nicht bitte helfen. Ich möchte das ganze so einfach wie Möglich halten. Ich hoffe es sind keine groben schnitzer drin.


    Jetzt werden wir nächste Woche ans Verrohren und ans Fertigstellen gehen. Davor habe ich noch 2 Fragen( eigentlich habe ich noch 100 aber die 2 sind mir die dringensten)


    1. Ich hab einen Ladomat 21-60 gekauft mit 63° Patrone. Jetzt lese ich in der Atmos Anleitung was von min. 65°. Kann man die Patrone trotzdem nutzen? Wenn nicht ist die Patrone auch später nicht leit wechselbar?


    2. Wir haben die Seiten Teile und alles was wir abbauen konnten abgemacht als wir den Kessel in den Keller befördert habe nun ist mein Kollege unssicher und hätte lieber nen Elektriker dabei.


    Ich hab mir jetzt mal das ganze angesehen. Ok ich bin kein Elektriker aber etwas kann ich schon. Sehe ich das richtig das der Kessel nur an den Strom anzuschliessen ist(an den ersten 3 Klemmen) dann der Ladomat und der Abzugsventi noch dran und das war es?


    Wäre klasse wenn mir jemand helfen würde. Kann auch gerne ein paar Bilder machen dann wird es vielleicht klarer.


    Danke im Voraus


    MFG


    Benjamin

  • Hallo Benjamin,
    herzlich willkommen.
    Zur Elektrik: wenn Du Steckdosen setzen kannst und Lampen aufhängen und einen E-Herd anschließen kannst, bekommst Du das auch mit beim Kessel hin.


    Aber nun zu Deiner Hydraulik: ein entscheidender Schnitzer fällt sofort ins Auge. :cursing: Du musst die Heizkörper auch als einzelnen Heizkreis über einen Mischer anbinden. Als Direktheizkreis geht das vielleicht mit einer Öl- oder Gasheizung, jedoch nicht, wenn die Wärmequelle für den Heizkreis der Puffer ist.


    Wie regelst Du Deine ganze Anlage?

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Hi


    jo das meinte ich Dosen setzen, Lampen und E-Herd kein Ding.


    Zu dem Plan wie meinst du das genau? Mein Kollege meinte die Heizkörper kommen direkt an den Puffer. Gut vielleicht hat er nur bisher ÖL und Gas-Thermen gemacht?


    Braucht man dann eine komplette Mischer Einheit wie bei den FBH-Heizkreisen? Hast du mal nen Link dazu?


    Was würde denn passieren wenn man das ganze so anschliesst?


    Zur Regelung ich wollte es einfach halten. Ich werde die FBH per Funk aus dem jeweiligen Raum regeln und die Heizkörper wollte ich einfach per Thermostat regeln.


    Mehr wollte ich eigentlich nicht machen. Sorry wenn das totaler Dummfug ist.



    cu

  • Hallo Benjamin,


    zuerst einmal herzlich willkommen bei uns im Forum.
    Du hast Dich ausführlich vorgestellt d.h. auch schon in etwa Deine Hausaufgeben gemacht. Dein Ist Zustand und Dein Vorhaben. Ich kann Dir nur auf die Schnelle antworten weil ich gleich zu einer Sitzung muß.
    [lexicon]Laddomat[/lexicon] Patrone ist jederzeit wechselbar, Du mußt nur alle Ventile schließen damit das Teil drucklos ist.
    Ja so ein Kessel ist schwer. Wenn Du hast einfach Eisenrohre d.h. von Wasser oder Heizungsrohre 3 Stck - den Kessel mit Brechstnage eine Seite anheben ein Rohr drunter soweit wie möglich vor > das nächste Rohr drunter > wenn das erste Rohr fast raus ist hinten das dritte Rohr drunter und immer schön rollen.So kannst Du den Kessel auch drehen und Punkt genau an die Zeilstelle bugsieren und dann einfach Brechstange anheben Rohre nach einander raus. So habe ich meinen GSE ganz alleine bugsiert. Den Kessel brauchst Du nur an den Klemmsttellen laut Plan anschließen. Du mußt nur aufpassen Phase Null und den grün-gelben Schutzleiter richtig anklemmen! Die Klemmleiste zeigt aber alle Symbole aufgedruckt an. Am Kessel hinten sind Steckleisten für die entsprechenden Zubehör Saugzug Motor.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hi Jürgen und Jostom


    euch beiden danke für das schnelle Antworten :)


    Zu mir vielleicht noch etwas wir haben jetzt 3 Jahre mit 4 Holzöfen geheizt und es geht mir auf den Sack alle Öfen immer zu schüren und das [lexicon]Holz[/lexicon] zu alle Öfen zu schleppen.


    Also ihr seht ich bin einiges gewohnt und erhoffe mir etwas mehr Komfort. Ich hoffe das die Puffer genug Energie für 8 Stunden liefern also max 3 mal am Tag den Kessel anschüren


    (das wäre ein Traum :-))


    So wie du es schreibst Jürgen haben wir es gemacht. Wir hatten auch noch Glück wir mußten nur 3 Stufen runter und den Rest konnten wir ebenerdig schieben es ging aber Schwer ist er trotzdem :)


    Zur Patrone ist den die Gradzahl hoch genug oder nimmt mein Kessel Schaden wegen den 2° Differrenz?


    Ich werde mir nochmal alles genau angucken dann brauchen wir ja doch keinen Elektriker :)


    cu

  • Hallo Benjamin,
    genau, du musst die Heizkörper auch über eine Mischereinheit wie bei der FBH anschließen. Wenn das direkt ist, hast Du unglaublich schwankende Vorlauftemperaturen. Ist der Speicher gerade geladen (meinetwegen mit 80 Grad), dann gehen diese 80 Grad direkt in den Vorlauf. Das ist einmal üble Verschwendung, zum anderen wie wenn Du Auto immer mit Vollgas fährst und dann mit der Bremse regulierst. Bremse wären dann bei der Heizung die Thermostatventile.
    Wenn Du eine Heiztherme hast, dann wird die Temperatur in der Therme für den Direktheizkreis (Heizkörper) geregelt und der für die FBH über den Mischer runtergeregelt. Aber das geht nicht bei einem Puffer. Dem willst Du ja nur so viel Wärme entnehmen wie unbedingt nötig.
    Du benötigst also eine Regelung, die zwei Heizkreise mit Mischer regeln kann (oder zwei Regelungen).
    Regelungen müssen nicht teuer sein. Einfache aber brauchbare Mischerregelungen kosten ca. 120-150 Euro neu mit allen Fühlern. Oder du besorgst Dir in der Bucht eine gebrauchte (ich habe zwei zu verscherbeln...).
    Hier ist die Ceta 106, Du brauchtest zwei. Die kannst du aber über den Systembus koppeln, so dass Du nur einen Außenfühler installieren musst. Für das Teil gibt es auch eine Art Fernbedienung, mit der man dann bequem von der Wohnung aus alles einstellen kann, die dann auch gleichzeitig Raumfühler ist. Ich denke, das ist die günstigste Art, was neues einzubauen.
    Gebraucht kann man aber auch z.B. die älteren Centra-Regler nehmen wie z.B. die MCR 52, die können zum Teil mehrere Heizkreise mit Mischer. Ich kenne beide Regelungen ganz gut. Die letztere hatte ich an meinen Öler gehabt, die andere habe ich mal einem Freund eingebaut.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Hi Jostom


    ich meld mich nachher mal muß ebend weg. Gibts denn da ein komplett Paket wo man nicht alles zusammen suchen muß?


    Aber ohne die Regelung würde es auch erstmal gehen oder? Weil der ganze Umbau wurde natürlich teurer als gedacht und die Heizkörper brauche ich auch noch.


    Wir wollen diese Woche erstmal die FBH Inbetrieb nehmen um den Estrich aufzuheizen damit wir endlich die Fliesen legen können.


    Gibt es eigentlich eine MAX.Temp für den Estrich oder muß man den Estrich bis zu den 55° der Mischstation hochheizen?


    cu

  • Die meisten Regelungen haben ein Programm zur Estrichtrocknung. Da läuft das automatisch. Sonst kenne ich mit FBH gar nicht aus.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Hallo,


    den Estrich erst mal mit ca. 20-25° 1-2 Tage "einfahren", und dann mit max. 30-35° 5-7 Tage durchtrocknen. So habe ich es gemacht. Hab ich im I-Net so gelesen.


    Also, schlecht kann es nicht gewesen sein, mein Estrich ist noch OK. ;)


    Achso, fast noch vergessen: gleich mit dem richtigen Betriebsdruck fahren (bei mir 1,2 Bar im kalten Heizungszustand)!

  • Für Dich könnte auch die KMS D+ was sein. Das Schema 123e hat einen Wärmespeicher (Puffer), zwei Mischerheizkreise und Brauchwassererwärmung. Darüber hinaus kann die glaube ich noch eine Delta-T-Regelung, mit der man die Pufferaufladung regeln könnte. Aber so genau weiß ich das nicht.
    Die gibt es hier: Killus (auf jeden Fall die D+ wählen, die D reicht nicht).
    oder auch hier: Rakuten (auch hier die D+ wählen)


    Die lässt sich auch noch mit einer Raumsteuereinheit verknüpfen. Und die hat ein Estrichtrocknungsprogramm.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Hi


    erstmal DANKE an alle.


    Zum Estrich:

    den Estrich erst mal mit ca. 20-25° 1-2 Tage "einfahren", und dann mit max. 30-35° 5-7 Tage durchtrocknen. So habe ich es gemacht. Hab ich im I-Net so gelesen.

    so hatte ich es vor.


    Zur Steuerung


    Ich setze bei mir im Haus ein Homematic System ein. Und meine Zentrale und ein HomeMatic Wandthermostat steuern pro Raum einen Funk-Stell-Antrieb.
    Ich stell mir das jetzt so vor Raum hat 20° und ich stell am Thermostat 22° ein dann macht der Stell-Antrieb das Thermostatventil auf. Da ist es doch eigentlich egal ob dort 80° Wasser ankommt oder 60° oder?
    Das Thermostatventil bleibt 80° nur kürzer auf weil die 22° schneller erreicht werden oder?
    Was würde denn jetzt die Reglung genau machen? Würde diese wie bei der FBH immer auf sagen wir mal 60° mischen? Oder wovon macht die Regelung das ganze abhängig?


    Sorry wenn ich etwas langsam bin :)


    cu

  • hallo xxcrashxx2
    wenn ich das richtig sehe willst du den vorlauf der fbh mit einer festwertregelung steuern.du beginnst mit einer vl-themperatur von x und wenns draussen kälter wird drehst du etwas höher und umgekehrt.
    bei der fbh ist das noch "ganz lustig" aber bei den heizkörpern wird es "unlustig",wegen der rl-themperatur-


    Beispiel:puffer gerade geladen---80° vl-am heizkörper--75°im rl--also irgentwann puffer unten 75°----hohe verluste am rl(in den wänden) und am puffer
    oder fbh ist an--rl ca 30°--puffer unten irgentwann 30°--verluste geringer--kommt nun der rl von den heizkörpern ist die pufferthemp. unten unnötig erhöht---


    ohne regelung wird dein haus auch warm--aber es kostet mehr geld---
    wenn du das geld für die regelung im moment nicht hast--bau wenigstens einen mischer ein und regele diesen von hand--dann hast du einen nidrigeren vl und rl-von den heizkörpern--und kannst jederzeit aufrüsten
    mit einer aussen themperatur abhängigen steuerung--draussen kälter--vl wärmer
    hoffe geholfen zuhaben

  • Um nochmal das Beispiel mit dem Auto zu erwähnen: So, wie Du Deine Heizung betreiben willst, ist das also ob Du ein Auto fährst, dessen Geschwindigkeit Du immer über die Bremse regelst. Der Motor macht immer Vollgas und Du musst aber nur 50 fahren, also bremst Du halt soviel, dass es 50 wird. Der Motor röhrt aber fleißig weiter. Die Bremsen wären in dem Fall die Thermostatventile (ob nun altherkömmlich oder elektronisch geregelt mit Homematic ist egal, beim Auto wäre das, ob Seilzug oder modern). Was Du dazu beim Einbau vielleicht jetzt sparst, weil Du keine Regelung nimmst und keinen Mischer hast, wirst Du innerhalb relativ kurzer Zeit ohne im besten Sinn des Wortes zum Schornstein rauspusten.


    :ironie: : Wenn Du natürlich [lexicon]Holz[/lexicon] in Unmengen hast und während der Heizzeit Dein Lager im Keller aufschlagen möchtest, dann mach das so, wie Du Dir es vorgenommen hast.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Nochwas: ich habe gelesen, dass Du für Deine Anlage BAFA-Förderung willst. Die bekommst Du nur, wenn auch der hydraulische Abgleich gemacht ist und dazu gehört auch, dass bescheinigt wird, dass die Heizkurve entsprechend angepasst wurde. Das geht natürlich nur, wenn die Heizkurve auch geregelt wird.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Hallo Benjamin,


    wenn du die HK ohne Mischerregelung fahren willst dann möchte ich nicht aus versehen an eine HK kommen wenn der mit 80°c oder mehr betrieben wird. Zudem sind die Rückläufe im letzten PS vertauscht und wenn du wirklich ohne Mischer fahren willst dann werden die PS ordentlich durch-gemischt.


    Sonnige Grüße Reiner

    Sonnige Grüße Reiner

    ETA BK 15 mit Saugzuggebläse geregelt mit UVR16x2


    3 X 800 l PS zwei mit Solarwendel und 14 m2 FK mit einem CTC 265 EM als
    Backup geregelt mit zwei UVR16x2 mit CAN-I/O44 CAN-MTx2 und CMI
    DHH mit Anbau und 110m2 Heizfläche

  • Hi alle zusammen


    ihr habt mich überzeugt also eine Reglung muß sein.


    wenn du das geld für die regelung im moment nicht hast--bau wenigstens einen mischer ein und regele diesen von hand--dann hast du einen nidrigeren vl und rl-von den heizkörpern--und kannst jederzeit aufrüsten

    Nur damit ich mir das vorstellen kann ich stell dann diesen Mischer auf sagen wir mal 50° VL und den rest Regel die Thermoventile? Wenn es dann kühler wird drehe ich einfach auf 60° VL und alles wird wieder warm.
    Das hört sich doch gut an und nicht so teuer. Was kostet so nen Mischer?


    @reineelek.
    wieso sind die RL am PS vertauscht? Ist der RL von den HK höher als der RL von der FBH? Dann hättest du natürlich recht.


    jostom
    hatte ich eigentlich vor mit der Bafa. Nur nicht auf Teufel komm raus. Nicht das nachher Regelung und Abgleich genauso viel kosten wie die Förderung.


    Mir kommt das mit dieser Regelung halt alles sehr kompliziert vor. Sollte den die FBH den auch so geregelt werden oder geht das so wie ich das vor habe?


    Was würdet ihr denn als einfache und kostengünstige Variante Empfehlen?


    Hoffe auf eure Hilfe.


    cu

  • Welches Budget hast Du denn, wenn Du nach einer kostengünstigen Lösung fragst? Alternativ zu der von mir vorgeschlagenen Ceta-Regelung geht auch eine gebrauchte, die es in der Bucht immer wieder gibt.
    zb. der hier oder hier oder die hier . Letztere habe ich auch noch eine rumliegen, die könntest Du gratis haben (gegen Versandkosten). Ich habe bei meiner nur keine Schaltuhr drin, weil ich das Teil über eine externe Schaltuhr geregelt habe. Die können aber jeweils immer nur einen gemischten Heizkreis, also braucht man dann zwei.
    Die Dinger sind einfach, aber tun es. Fühler bekommt man auch für kleines Geld.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Hi


    also ich habe für die FBH dieses hier gekauft:


    http://www.heima24.de/heizung/kompakt-re…reislaeufe.html



    Brauch ich dann nochmal so nen Mischer? Oder gibt es die auch in billiger?


    Ich habe gerade mit meiner Frau gesprochen und weiter Gelder erbeten :)
    Und sie wurden gewährt aber das ganze muss schnell fertig werden.


    Gibt es denn eine Regelung die man auch an die Homematic hängen kann? Weiter wollen wir nächstes Jahr noch Solar aufs Dach packen und auch noch 2000L Puffer nachrüsten.
    Dann wäre es sicher besser eine Regelung zu holen die dann auch alles kann oder?


    Weiter wie kann die Regelung die oben verlinkten Mischer steuern?


    Ich brauche also:


    * Die Regelung
    * Mischer


    brauche ich sonst noch etwas oder ist der Rest wie Fühler bei der Heizung dabei?


    sorry das ich euch soviel stress mache.


    Danke schon 100 mal im voraus.

  • Diese Regler haben meist einen Eingang für außengeführte Temperatur. Da brauchst Du nur einmal eine gewisse Grundeinstellung zu machen manchen habe diese auch. Der Regler regelt dann Deinen Mischer je nach außen Temp vollkommen automatisch. Du brauchst nicht auf Dein Außentemp zu sehen und dann schnell Knopf drehen. Wenn Du aufstehst hat der Regler schon für Dich gearbeitet!
    diese Regler mit einem Dreiwegemischer und dem Stellmotor dazu bekommst Du in der Bucht manchen sagen 321.
    http://www.ebay.de/itm/Centra-…izung&hash=item2eca55ddb8
    http://www.ebay.de/itm/CENTRA-…izung&hash=item3cd5981c51
    http://www.ebay.de/itm/Honywel…izung&hash=item2a315c405d


    Dies habe ich eben auf die Schnelle gefunden. Damit will ich Dir zeigen so etwas ähnliches habe ich einmal als RLA Rücklaufanhebung und als Heizungreglung
    Da kommen dann noch die Messfühler dazu Stck um die 10- 20 €. Für die RLA brauchst Du 1 Fühler für Heizung einen Außenfühler Kesslefühler und Vorlauf (zu den HK) Fühler

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!