Hydraulischer Abgleich - voreinstellbare Ventile DN32 , 5/4"

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • Hallo,
    für einen hydraulischen Abgleich benötige recht große Ventile von 1/2" bis 5/4". Kennt Ihr eine Bezugsquelle für Ventile die voreinstellbar sind in die Größe?
    Bis 3/4" scheint es problemlos, die größeren Ventile für (ehemalige) Schwerkraftanlagen sind leider alle nicht voreinstellbar.


    danke!

    Atmos P14 mit Brenner A25
    1000l Hygienepufferspeicher , Warmwasser mit Zirkulation
    Solarthermie: 10m2 Vakuum-Heat-Pipe-Röhrenkollektoren
    UVR1611 als Steuerung

  • Wenn man die Ventile ja ohnehin wechseln muss: gibt es dort genügend Platz, um vielleicht mit Reduzierungen zu arbeiten? Oder gibt es Rücklaufverschraubungen in der Größe, mit denen man drosseln könnte?

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • und hier wurde das auch schonmal bearbeitet.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Nja, wir haben natürlich auch die dazu passenden geschweißten "Schwarzrohre". Da die Heizkörper bleiben sollen, ist nicht wirklich viel platz. Selbst wenn eine Reduktion vor dem Ventil möglich wäre bleibt das Problem zwischen Heizkörper und Ventil..
    Rücklaufverschrauben gibt es voreinstellbar halt auch eher nicht in der Größe.
    Also falls Jemand einen Hersteller/Verkäufer kennt, wäre es super!

    Atmos P14 mit Brenner A25
    1000l Hygienepufferspeicher , Warmwasser mit Zirkulation
    Solarthermie: 10m2 Vakuum-Heat-Pipe-Röhrenkollektoren
    UVR1611 als Steuerung

  • und hier wurde das auch schonmal bearbeitet.

    Kenne ich! Typisch HTD der "Bastler" wird halt daraufhingewiesen, dass er gefälligst zum Installateur gehen soll.

    Ich mag halt diese destruktive Art nicht besonders.
    Ich habe selbst die Oventrop Kataloge durchgeschaut und eben nur Ventile bis 3/4" gefunden. Ventile dich nicht voreinstellbar sind gibt es auch größer..

    Atmos P14 mit Brenner A25
    1000l Hygienepufferspeicher , Warmwasser mit Zirkulation
    Solarthermie: 10m2 Vakuum-Heat-Pipe-Röhrenkollektoren
    UVR1611 als Steuerung

  • hallo efh56,


    hast du eh einen Zweirohrheizkreis? Ungeachtet ob nun ein Abgleich sinn macht oder nicht bei einem Einrohrheizkreis macht das nicht viel sinn.....

  • Wie alt ist denn deine Verrohrung grundsätzlich? Wenn die richtig alt ist, kann es sogar sein, dass der ursprüngliche Erbauer sich über die hydraulischen Gegebenheiten der Anlage durchaus Gedanken gemacht hat, dass du gar keine voreinstellbaren Ventile brauchst. Vielleicht lässt sich was über Strangregulierungsventile machen?


    Und die Herstller mal anschreiben?

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Vielleicht wirst Du bei denen fündig oder die können Dir weiterhelfen?


    http://www.gruenherz.de/index.htm


    Die hier haben auf jeden Fall Ventile, ob die voreinstellbar sind, weiß ich nicht. Vielleicht umrüstbar?


    Und hier sind auch Schwerkraftventile gelistet, in den Größen, wie Du es brauchst. Sind aber nicht voreinstellbar.


    Der gleiche hat hier welche bis 1 Zoll, die voreinstellbar sind.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Gib mal die Baulänge Deiner Ventile bekannt.
    Von Ende Außengewinde (Heizkörperseite) bis Ende Muffe ( Rohrseite).

    mit freundlichem Gruß aus der Niederlausitz


    Erik


    DC30GSE/2000 l Puffer/160 l WWB/ACD01/8m DW Schornstein 180 mm/Laddomat/Zugbegenzer/Belimo/120 m² Wohnfläche/2 Personen
    DC25GSE(long Version)/2400 l Puffer/ACD01/Viessmann 24kw Öler mit 160l WWB/Laddomat 21/Zugbegrenzer/Belimo/120m² Wohnfläche/3 Personen
    DC25GSE(long Version)2000 l Puffer/keine ACD01/Viessmann Vitola 18kw/Regelung Dekamatik/ 120m² Wohnfläche/4 Personen
    Attack DPX 25 Profi

  • Ich habe gestern mal das DN25 (1") Ventil abgemessen. Siehe Foto. Das ist ca. 83mm lang, die Überwurfmutter/Verschraubung die im Heizkörper steckt 25mm. Hier wurde auch schon der Rohrdurchmesser von 5/4 auf 1" reduziert.


    Hier die Liste mit den benötigten Ventilen:

    • vor einstellbares Eckventil 3/4" , absperrbare
      Rücklaufverschraubung 3/4", Automatikentlüftung 1/2"
    • vor einstellbares Eckventil 1" , absperrbare
      Rücklaufverschraubung 1"
    • vor einstellbares Eckventil 3/4" , absperrbare
      Rücklaufverschraubung 3/4"
    • vor einstellbares Eckventil 1/2" , absperrbare
      Rücklaufverschraubung 1/2"
    • vor einstellbares Eckventil 1/2" , absperrbare
      Rücklaufverschraubung 1/2"
    • vor einstellbares Eckventil 1" , absperrbare
      Rücklaufverschraubung 1"
    • vor einstellbares Ventil 3/4" DURCHGANGSFORM, absperrbare
      Rücklaufverschraubung 3/4" DURCHGANGSFORM
    • vor einstellbares Eckventil 1" , absperrbare
      Rücklaufverschraubung 1"
    • vor einstellbares Eckventil 3/4" , absperrbare
      Rücklaufverschraubung 3/4"
    • vor einstellbares Eckventil 5/4" , absperrbare
      Rücklaufverschraubung 5/4"
    • vor einstellbares Ventil 1/2" DURCHGANGSFORM, absperrbare
      Rücklaufverschraubung 3/4" 90°!!
    • vor einstellbares Ventil 1" DURCHGANGSFORM, absperrbare
      Rücklaufverschraubung 5/4" DURCHGANGSFORM!!
    • vor einstellbares Eckventil 5/4" , absperrbare
      Rücklaufverschraubung 5/4"
    • vor einstellbares Eckventil 3/4" , absperrbare
      Rücklaufverschraubung 5/4"

    5/4" wären es also nur Zwei!


    hallo efh56,


    hast du eh einen Zweirohrheizkreis? Ungeachtet ob nun ein Abgleich sinn macht oder nicht bei einem Einrohrheizkreis macht das nicht viel sinn.....

    Tja zuerst habe ich gedacht... klar! was schreibt der denn. Nun bin ich aber unsicher. Im Keller kommen 3 Stränge ran, jeweils Vor- und Rücklauf. Die Heizungsrohre verlaufen unter Putz, so dass in den Zimmer nicht sicher zwischen einer parallel- (2-Rohr-System) und einer Reihenschaltung (Einrohrsystem) unterschieden werden kann.
    Vor dem selber machen waren 4 SHKler da, keiner hat angesprochen, dass es ein einrohrsystem sein könnten!?
    Wie hat man den früher typischerweise schwerkraftanlagen gebaut??


    Den hydraulischen Abgleich mache ich primär wegen der BAFA und der KFW :( sonst würde ich es glaub ich lassen, da neue Ventile in dieser größenordnung sehr teuer sind - wenn es denn sie überhaupt gibt...


    Ich bin für alles dankbar!!

  • Einrohr erkennen... ein Nachteil der Einrohr ist das die ersten Heizkörper wärmer werden als die letzten, wenn du also alle aufdrehst und kältere findest (direckt am Eingang des HK) , alle anderen ansperrst und die vorher kälteren wärmer werden dann wird es eine Einkreis sein. Eine Zweikreis sollte an allen Heizkörpereingängen nahezu gleich warm sein. Es gibt aber auch moderne Varianten der Einrohrheizung wo keine Siederohre in Haus geschweißt werden, diese haben dann allerdings auffällige Ventile da hilft dir google Bilder :"einrohr heizungssysteme" Diese Mordernen kannst auch abgleichen, wie man allerdings eine alte Einrohrheizung mit reiner Schwerkraftversorgung der HK aus der Ringleitung (die kann eine Pumpe haben) einstellen will ist mir nicht klar.


    eine "moderne": http://www.bosy-online.de/Einr…ierwegeventil-Schoepf.jpg


    http://www.bosy-online.de/Einr…rsystem-1E-Z-Heimeier.jpg

  • Danke für Deine Antwort.
    Ich kann es leider nicht prüfen, da die alte Ölheizung schon seit ein paar Monaten ausgebaut wurde und wir aktuell nicht heizen können.. Wenn ich mich recht errinnere war die Vor- und Rücklauftemperatur aber immer sehr nah beiander. Laß uns davon ausgehen, dass es sich sicher um ein 2-Rohr-System handelt!


    By the way:
    Ich hoffe es verstößt nicht gegen die Forumsregeln. Ist hier zufällig ein Heizungsbauer, der uns den hydraulischen Abgleich durchführen könnte (gegen Bezahlung) und das entsprechen für die BAFA / KFW dokumentiert?
    bzw. wie haben die anderen das gemacht die Ihren Pelletkessel selbst eingebaut haben? Die Fachunternehmererklärung darf man ja selbst ausfüllen, aber der hydraulische Abgleich darf ja nur Jemand mit mindestens einem Gesellenbrief durchführen? Würde mich echt interessieren.

    Atmos P14 mit Brenner A25
    1000l Hygienepufferspeicher , Warmwasser mit Zirkulation
    Solarthermie: 10m2 Vakuum-Heat-Pipe-Röhrenkollektoren
    UVR1611 als Steuerung

  • Hallo Mark..,


    bitte Deine PLZ + Wohnort dann können sich welche melden. Wir haben hier einige HB im Forum aber über ganz D verteilt. Ich weiß wo Du wohnst aber die anderen nicht die Dir womöglich helfen wollen.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Klar, danke!


    Das Häusschen steht im sonnigen Süden. PLZ 726xx genauen Standort gerne per PM.


    Trotzdem nochmals die Frage: Wie macht ihr selberbauer das mit dem hydraulischen Abgleich. Ich spreche auch gar nicht von der Berechnung, die Wärmebedarf-/Heizlastsberechnungen bekomme ich softwaregestützt auch hin - das Rohrnetz läßt sich eh nicht berechnen ohne jegliche Pläne...
    Für die Berechnungen nütze ich das "Optimus" Programm das ist wirklich gut gemacht!
    Trotzdem benötig man am ende ja einen Nachweis...

    Atmos P14 mit Brenner A25
    1000l Hygienepufferspeicher , Warmwasser mit Zirkulation
    Solarthermie: 10m2 Vakuum-Heat-Pipe-Röhrenkollektoren
    UVR1611 als Steuerung

  • Hallo Mark,
    Es sind ja nicht viele 5/4 " Ventile. Die anderen bekommst Du alle einstellbar. Ich hatte ja Links gepostet. Zumindest Danfoss als auch Heimeier hat auf seinen Seiten Datenblätter seiner Ventile. Dort bekommst Du alle Maße der Ventile und auch der Rücklaufverschraubungen. Die kannst du ja mit Deinen Platzverhältnissen vergleichen und dann weißt Du, ob das passt.
    Ich musste auch bei mehreren Ventilen schauen, weil hier welche in verkürzter Bauweise montiert waren. Gab es aber am Ende auch und bei zwei Heizkörpern konnte ich mit Hahnverlängerungen ausgleichen, aber nur weil das Flachheizkörper waren, die konnte ich hin und herschieben.
    Solltest Du sowieso einen Heizer beauftragen, kann der Dir auch alles besorgen.


    Bei Deiner Verrohrung kannst Du dann sowieso die kleinste Pumpe verbauen, denn Du wirst wohl nur einen ziemlich kleinen Volumenstrom benötigen.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Danke!
    Bisher war eine Grundfos UPS 32-40 verbaut, also wirkich nichts großes.
    Neu würde noch ein 1000l Pufferspeicher hinzukommen. Keine Ahnung was der für einen Druckverlust verursacht wenn da das Heizungswasser durch muss (gefüllt mit Heizungswasser, nicht über einen Wärmetauscher).
    Vom Gefühl her würde ich aber die Alpha2 32-60 verbauen um etwas reserve zu haben.

    Atmos P14 mit Brenner A25
    1000l Hygienepufferspeicher , Warmwasser mit Zirkulation
    Solarthermie: 10m2 Vakuum-Heat-Pipe-Röhrenkollektoren
    UVR1611 als Steuerung

  • Das Gefühl trügt dabei aber. Die Pumpen wollen eine gewisse Förderhöhe eingestellt haben. Da hatte auch mein Heizi keine Ahnung. Er schaute sich mein Haus an und sagte, dass er die größere einbaut. Das ist dann Wilo Stratos Pico 25/6, die /4 wäre mehr als ausreichend. Förderhöhe heißt auf keinen Fall Haushöhe oder sowas. Sondern die Pumpe soll ja lediglich dafür sorgen, dass ein ausreichender Volumenstrom durch die Heizkörper kommt. Und je größer die Rohre sind, desto weniger Widerstand hat das Wasser. Es sollte bei der Deiner Anlage ja schon fast von selbst zirkulieren, da die mal als Schwerkraftanlage konzipiert war.
    Förderhöhe heißt nichts anderes als Pumpendruck. 1 m ist dann 100 mBar. Ich habe bei meiner Anlage 0,8 m eingestellt und experimentiere immer, ob die selbst regulieren soll oder ob ich es fest laufen lassen soll. Jedenfalls reicht der Pumpendruck mehr als aus. Du wirst bestimmt auch die kleinere Pumpe wählen können.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Ja das ist mir klar.
    Deswegen habe ich ja gechrieben, dass ich schwer (gar nicht) abschätzen kann, wie sich der Pufferspeicher auswirkt.. Bewirkt der einen Druckverlust? oder kann man ihn als DN500 Rohr ansehen?

    Atmos P14 mit Brenner A25
    1000l Hygienepufferspeicher , Warmwasser mit Zirkulation
    Solarthermie: 10m2 Vakuum-Heat-Pipe-Röhrenkollektoren
    UVR1611 als Steuerung

  • Hallo,
    möchte mich mal kurz "einblenden" zum Thema bzw. zu den Ventilen.
    Also das Ventil auf dem Foto ist ein Produkt der Fa. Heimeier. Wenn die Ventile alle so aussehen, dann sind die nicht umrüstbar. Die älteren Ventile der Fa. Heimeier die ab Ende 1982 gefertigt wurden sind mit dem sogenannten Retro-Set umrüstbar.
    Deine Ventile sind aber vor Ende 1982 produziert worden. Man erkennt das daran, dass das Fühlergewinde noch am Einsatz ist. Bei den umrüstbaren befindet sich das Fühlergewinde am Ventilgehäuse.
    Die neuen Ventile (V-exakt II) werden auch nur in den Dimensionen 3/8" - 3/4" angeboten. Hier mal ein Link Thermostat-Ventilunterteile - V-exact II


    Du wirst also um eine "großzügigere" Umrüstung nicht herumkommen.


    Gruß Michael

    Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!