Hyperempfindlicher Rauchmelder

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • Hallo zusammen,
    ich habe am vergangenen Samstag unser Haus endlich mit Rauchmeldern ausgestattet. Heute hat der im Wohnzimmer Alarm ausgelöst. Der Ofen hat nicht gequalmt, auch gab es nach meinem Empfinden keine übermäßige Staubentwicklung. Sind die Dinger denn so empfindlich?
    Es war zwar nur ein günstiger, aber der muss doch auch halbwegs ordentlich funktionieren.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Hallo Thomas,


    soviel ich weiss, sollen Rauchmelder nicht in der Küche und auch nicht in Zimmern mit Kaminofen montiert werden. Manche sich so empfindlich, da reicht schon der Rauch einer Zigarette um die auszulösen.


    Die Dinger haben meist eine Lichtschranke verbaut. Da reicht schon eine geringe Verschmutzung des Sensors. Eventuell auch eine kleine Obstfliege kann es gewesen sein.


    Einfach mal beobachten, und gegebenenfalls austauschen.

  • Ich hatt so ein Ding unten in der Heizung. Zeitung anzünden bevor sie im Kessel war pfiff das Ding los. Die sollen ja empfindlich sein aber ich denke manche sind zu über eifrig, oder?

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Ich habe mit etwas seitlichem Abstand über meinen Kaminöfen Rauchmelder hängen, wo auch sonst.
    Soweit keinerlei Probleme außer es raucht zu stark beim Anzünden, dann lösen sie aus.
    Bei meinen gehöhrt es schon etwas Rauch bevor sie auslösen.

  • Hallo Zusammen,


    Die "privaten" Rauchmelder werten das Streulicht aus, quasi schlecht justierte Lichtschranke funktioniert dann plötzlich wieder :) . Es befindet sich um diesen Aufbau ein feines Netz, das Tierlein aus dem Bereich fernhalten sollte. Ein Störenfried hatte es allerdings mal geschafft da rein zu gelangen. Es war aber sehr klein. Ich habe Rauchmelder montiert, die man (mit einem Besenstiel) für 10min stumm schalten kann. Sie reagieren dann nur auf Wärme und geben jede Minute einen kleinen Piepser von sich. Das habe ich allerdings noch nicht gebraucht. Mein Kessel steht im Keller, aber in der Küche hatte ich Bedenken. Das ist doch ganz schön laut bis man dem Melder von der Decke hat und die Batterie/ den Akku raus hat.


    Gruß


    Thomas

  • Der scheint wirklich kaputt zu sein. Denn nach ein paar Stunden habe ich in einem anderen Zimmer die Batterie reingesetzt und dann fing er gleich wieder an. Die Batterie ist es übrigens nicht, die macht auch nicht so einen infernalischen Lärm, die piept dann nur alle 30 s.
    Ich tausch den um, den habe ich erst vor ein paar Tagen gekauft.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Seit die Dinger nun Pflicht sind werden alle möglichen Billigteile in den Baumärkten verkauft.
    Habe schon welche für € 3,99- gesehen. Was kann man da wohl erwarten?

  • Hallo Jostom,
    die Billig-Rauchmelder habe ich alle rausgeschmissen....ich habe keinen Bock 5x im Jahr nachts aus dem Bett zu springen und von diesen saublöden Teilen die Batterie herauszupfrümeln....den letzten habe ich gleich an die Wand geschmissen.
    Jetzt habe ich Jakob Jensen...der hört nämlich von selber wieder auf wenn kein Rauch mehr dazu kommt...(von mir selber getestet) und die 9Volt Batterie hält 5 Jahre!!
    Kein Fehlalarm!!

  • Moin,
    die ganz billigen sind aus meiner Sicht nichts.


    Ich habe im Haus FlammEx Rauchmelder
    http://www.eps-vertrieb.de/9-v…auchmelder-fl-100-22k-sd3


    Die kann man per Funk oder mit Klingeldraht untereinander verbinden.
    Mit Klingeldraht habe ich gemacht, den es nützt mir zb. nichts wenn der im Keller Alarm gibt und ich im IOG im Bett liege und nichts höre.

  • Moin,
    die ganz billigen sind aus meiner Sicht nichts.


    Ich habe im Haus FlammEx Rauchmelder
    http://www.eps-vertrieb.de/9-v…auchmelder-fl-100-22k-sd3


    Die kann man per Funk oder mit Klingeldraht untereinander verbinden.
    Mit Klingeldraht habe ich gemacht, den es nützt mir zb. nichts wenn der im Keller Alarm gibt und ich im IOG im Bett liege und nichts höre.


    Hoffentlich ist der FlammEx Rauchmelder nicht so empfindlich bei Zigarettenrauch...


    Danke für den Tip, der scheint auch für meinen Anwendungszweck der richtige zu sein, obwohl mir der "Jakob Jensen" besser gefallen würde. Aber der hat keine Drahtvernetzungsmöglichkeit und ist halt auch viel teuerer.


    Nachdem mir letztes Jahr ein Kumpel beinahe mein Gästezimmer abgefackelt hätte, werde ich da wohl was unternehmen müssen.


    Da die Beleuchtung vom Gästezimmer von einer zentralen 12V Batteriestation versorgt wird, werde ich den Rauchmelder an mein 12V Netz über einen 7809 Spannungsregler anstatt der 9V Batterie anschließen. Damit ist dann wenigstens schon mal das leidige Thema Batteriewechsel erledigt. Um das ganze noch sicherer zu machen, werde ich da noch eine Diode in Serie zur Spannungsversorgung machen und dahinter einen dicken Elko oder GoldCap zur Pufferung einbauen. Dann sollte auch bei kurzfristigen Spannungsschwankungen nichts passieren.
    Funkvernetzung klappt bei uns im Haus nicht, für das WLAN habe ich einen netzwerkabelgebundenen Extra- Repeater benötigt. Jedoch erscheint mir die Vernetzung per Klingeldraht ohnehin die sicherste Variante zu sein.
    Die Klingelleitung werde ich dann gleich als 8-adriges Netzwerkkabel machen, dann kann ich 2 Adern für die zentrale 9V- Spannungsversorgung verwenden und 2 für die Vernetzung und hab dann noch 4 Adern für "sonstiges" frei.


    Gruß Gust

  • Hoffentlich ist der FlammEx Rauchmelder nicht so empfindlich bei Zigarettenrauch...


    Ich habe einen im Wohnzimmer und dort ist auch der Ofen.
    Das ist kein Problem


    nur als ich mal einen Sauger angeworfen habe um den Ofen sauber zu machen ist unglücklicher weise der Beutel kaput gegangen.
    Ich mit dem Kopf halb im Ofen am saugen und mit mal brüllt der Melder los, hatte aber keine Gute sicht mehr in der Budde.
    Und spass mit meiner Frau. :ehefrau:

  • Hallo zusammen,


    wie wärs mit Ei Electronics 10-Jahres-Rauchmelder mit Lithiumbatterie Ei650?. Ständige Batteriewechsel und das Gepiepze fällt weg.


    Bei weiten Strecke mit einfachen abgestimmten Babyphon überbrücken.

  • Hallo zusammen,


    wie wärs mit Ei Electronics 10-Jahres-Rauchmelder mit Lithiumbatterie Ei650?. Ständige Batteriewechsel und das Gepiepze fällt weg.


    Bei weiten Strecke mit einfachen abgestimmten Babyphon überbrücken.


    Hallo Manfred,
    dieser Trick ist mir neu mit dem "abgestimmten Babyphon".
    Wie kann ich mir das vorstellen? Babyphon auf die Frequenz des Rauchmelders "abstimmen" (haben die intern einen "Trimmer"?) und dann wie einen WLAN- Repeater verwenden?


    Das Problem für WLAN etc. scheinen bei uns die ca. 20cm dicken Holzbalken- Innenwände von anno 1600irgendwas zu sein. Die sind fast so hart wie Stein...die schirmen anscheinend die Funksignale recht wirksam ab.


    Gruß Gust

  • Das Problem für WLAN etc. scheinen bei uns die ca. 20cm dicken Holzbalken- Innenwände von anno 1600irgendwas zu sein. Die sind fast so hart wie Stein...die schirmen anscheinend die Funksignale recht wirksam ab.


    Das Problem tritt häufig in Fachwerkhäusern auf,ich schiebe das den Ziegeln und Lehm zu die nehmen gut feuchtigkeit auf und wirken wie eine Barriere für WLAN.

  • Das Problem tritt häufig in Fachwerkhäusern auf,ich schiebe das den Ziegeln und Lehm zu die nehmen gut feuchtigkeit auf und wirken wie eine Barriere für WLAN.


    Das könnte es auch sein, die Holzwände sind mit Lehm verputzt und mit Lehm wurde seinerzeit nicht gespart... die mußten ja die unterschiedlichen Dicken der Holzblöcke ausgleichen...


    Gruß Gust

  • Gust,


    Quote

    dieser Trick ist mir neu mit dem "abgestimmten Babyphon".
    Wie kann ich mir das vorstellen? Babyphon auf die Frequenz des Rauchmelders "abstimmen" (haben die intern einen "Trimmer"?) und dann wie einen WLAN- Repeater verwenden?


    ohne Funk sondern nur mit Hausnetzleitung. Babyphonsender ansprechempfindlichkeitsregler auf das RM Signal einstellen.


    Das ear nur so ein Gedanke von mir, es muss ja nicht gleich ein Funkrauchmelder sein was unnötig Elektrosmog verbreitet..

  • Gust,



    ohne Funk sondern nur mit Hausnetzleitung. Babyphonsender ansprechempfindlichkeitsregler auf das RM Signal einstellen.


    Das ear nur so ein Gedanke von mir, es muss ja nicht gleich ein Funkrauchmelder sein was unnötig Elektrosmog verbreitet..


    Alles klar; wieder mal zu kompliziert gedacht.... :whistling:


    Gruß Gust

  • Ich hatte bis jetzt keine Probleme mit den billigen Rauchmeldern. Habe 3 Stück in meiner Wohnung und kann mich an keinen Fehlalarm erinnern.
    Bei meinen Eltern haben wir seit vielen Jahren Melder von EI verbaut. Funktionieren auch einwandfrei. Die Melder sind per Kabel vernetzt und zusätzlich mit dem Alarmeingang der Telefonanlage verbunden. Fehlalarme hatte ich bis jetzt nur als das Teil noch direkt vor dem Heizraum hing. Da ging er ab und zu mal los. Außerdem hat es der Schorni mal fertig gebracht derart viel Ruß in den Raum zu zerstäuben (Kamin vom alten Feststoffkessel), dass der Melder trotz geschlossener Feuerschutztür ausgelöst hat.


    Gruß, Michael

  • Außerdem hat es der Schorni mal fertig gebracht derart viel Ruß in den Raum zu zerstäuben (Kamin vom alten Feststoffkessel), dass der Melder trotz geschlossener Feuerschutztür ausgelöst hat.


    ... aha, daher der Begriff "schwarzes Schwein" - wieder was gelent. :muha:

    Mach' den Ofen nur halb voll,
    wenn's Holz lange reichen soll!


    Viele Grüße aus der Oberlausitz
    Jörg


    DC 30 GSE - 2 x 1000 l Pufferspeicher - Laddomat - 13 m Schornstein - Zugbegrenzer - Wolf Gaskessel als Reserve - Warmwasserspeicher - Solarkollektoren

  • Hallo,


    zum Thema Rauchmelder wurde ja schon so einiges geschrieben und das die Billigteile Müll sind, kann ich ab heute auch sagen! Die kleine Geschichte... ich habe in meinem Haus diverse Sicherheitstechnik (kein Conrad Zeug oder ähnliches) verbaut und diese wurde letztens auch auf eine Zentrale geschaltet, bei dieser Sache musste auch etwas Hardware getauscht werden und dabei habe ich mir auch einen Funk gebundenen Rauchmelder mit aufschalten lassen/ gegönnt. So nun hat der neue Melder heute angeschlagen weil mein Ofen einen kleinen Holzgaspups gehabt hatte (ich bin irgendwie ans Kesselwasserthermostat gekommen und habe es verdreht, Kessel hatte gekokelt...), was aber das blöde an der Sache ist, der neue hängt in der angrenzenden Garage und daneben direkt der billige und im Heizraum hängt noch ein Billigteil und ein CO Melder und keiner von denen hat sich gezuckt! Die Billigteile funktionieren aber mit Sicherheit, habe ich mit Qualm getestet nur da muss es wahrscheinlich schon stark Qualmen? Ob die Dinger nun Leben retten können wenn´s erst Stark Qualmen muss bis es Piepst, muss ich ab heute schon bezweifeln... :cursing:
    Gut zu wissen das jetzt die Feuerwehr direkt anrücken tut (heute konnte das schnell geklärt werden ohne Feuerwehr) ;)



    Gruß timex

    Gruß Frank


    Dc22s mit 1500 Liter Puffer--300 Liter WW Boiler--Fußbodenheizung---7m³ Regenwasserspeicher---100m² Wohnfläche+40m²Nutzraum---Husqvarna 236---Mac Allister Holzspalter MHS 4Tonnen---3fach verglaste Fenster---10cm Styropor---Fiskars X25---Fiskars x11---

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!