Mein Hydraulikplan (Entwurf) GSX50, 3 Puffer parallel, Brauchwasser über VA Tank im Puffer

****************************************************************
Das Forum wurde am 17.09.2021 auf den neusten Softwarestand gebracht!

Alle Mitglieder müssen sich, bedingt durch das Update, neu einloggen.

Falls Fehler auftreten oder Funktionen fehlen, bitte hier melden.

****************************************************************
  • Zusammenfassung & Umsetzung aller Veränderungen & aktueller Plan auf Seite 2



    Hallo Forum,


    ich hab den Sonntag mal genutzt um meinen Hydraulikplan zu zeichen.


    Würde mich freuen wenn ihr euch die Zeit nehmt und mir eure Meinung schreibt.





    Edit: geänderter Plan weiter unten!


    Die 3 Puffer werden untereinander mit 4 x 2" Rohr verbunden, für Sommerbetrieb (nur Brauchwasser) einzelne Puffer abschiebern. Was haltet ihr von dieser Idee? Durch den grossen Querschnitt von 2" sollten die 3 Gastanks doch fast mit einem grossen Tank vergleichbar sein oder?


    Frage zum Mischer & Pumpe Heizkreis: Muss der Mischer vor der Pumpe sitzen oder geht es so wie ich es gezeichnet habe?


    Frage zur FBH : das die Anbindung nach der Runtermischung für den Heizkreis erfolgt wäre in meinem Fall sinnvoll wegen der Anbindung an meine bestehenden Heizkreise (ist schon so vorhanden). Ist dagegen etwas einzuwenden?


    Dann wollte ich noch einen Schlammfilter Spiro Trap und einen Mikroblasenabscheider Spirovent verbauen. Wo sind dafür die besten Positionen?


    Rohre vom Atmos zum [lexicon]Laddomat[/lexicon] & Puffern in 1,5"




    Freu mich auf eure Ideen




    Gruss

    Auf die Feststellung, er wohne wie ein „deutscher Musterbürger“


    Soll ich etwa ein Lagerfeuer im Wohnzimmer machen?



    Anthony Yeboah :thumbup:

    Edited 4 times, last by Andreas_NDS ().

  • Hallo Andreas

    Frage zum Mischer & Pumpe Heizkreis: Muss der Mischer vor der Pumpe sitzen oder geht es so wie ich es gezeichnet habe?


    Der Drei-Wegemischer muß vor die Pumpe, da die Mischerregelung wie eine "Einspritzschaltung" funktioniert. Der Heizkreis läuft im eigenen Saft und der Mischer gibt nur soviel heisses Wasser zu um die geforderte Vorlauftemperatur zu halten.


    So wie Du es eingezeichnet hast würdest Du den Mischer zum Überschwingen bringen und das bekommst Du nicht vernünftig in den Griff





    Frage zur FBH : das die Anbindung nach der Runtermischung für den Heizkreis erfolgt wäre in meinem Fall sinnvoll wegen der Anbindung an meine bestehenden Heizkreise (ist schon so vorhanden). Ist dagegen etwas einzuwenden?

    Die FBH braucht einen eigenen Mischerkreis, da üblicherweise eine niedrigere Temperatur gefahren wird. Ausnahme wenn der Heizkörperkreis so ausgelegt ist das er mit diesen niedrigen Temperaturen klar kommt. Normalerweise setzt das aber "gebläseunterstütze" Heizkörper vorraus um eine gewisse Konvektion sicherzustellen.
    So wie Du es gezeichnet hast würde ich es nicht bauen, da es passieren kann das einer der beiden Kreise dem anderen den Massenstrom nimmt und er nicht genug Wärme abbekommt. Also nach Möglichkeit den FBH-Mischer vor dem anderen abnehmen.

    Dann wollte ich noch einen Schlammfilter Spiro Trap und einen Mikroblasenabscheider Spirovent verbauen. Wo sind dafür die besten Positionen?


    Schlammfilter im Rücklauf, Microblasen-Luftabscheider an der heissesten Stelle.



    Gruß


    Michael

  • Kurze Frage noch zum Plan.


    Du baust die Puffer so, dass alle gleichzeitig beladen werden. Richtig?


    Wenn Abnahme da ist dito.


    In einem Puffer Wellrohr für WW.


    Wenn jetzt WW benötigt wird, gleichen sich die Puffer über die 4 verschiedenen Verbindungen mit dem Wärmeniveau aus.


    Wäre es nicht sinnvoll die Puffer in Reihe zu schalten? WW ggf. über FriWa?


    Grüße

    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

    Edited once, last by 420 ().


  • Hallo Michael,


    versteh nicht was du mir mit dem link sagen willst


    die olle auf der startseite ist hässlich :thumbdown:


    gruss

    Auf die Feststellung, er wohne wie ein „deutscher Musterbürger“


    Soll ich etwa ein Lagerfeuer im Wohnzimmer machen?



    Anthony Yeboah :thumbup:

  • edit: durcheinander

    Auf die Feststellung, er wohne wie ein „deutscher Musterbürger“


    Soll ich etwa ein Lagerfeuer im Wohnzimmer machen?



    Anthony Yeboah :thumbup:

  • Einfach mal googlen.


    Rendemix - Stichwort zwei Zonen Entladung, kann auch für Beladung genommen werden.


    Grüße


    @ Ellern, hoffe, ich lag richtig

    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

    Edited once, last by 420 ().

  • eine Friwa ist mir zu teuer will es erst mit dem selbstgebauten WT versuchen.


    Ich denke ich könnte bis ca 40°C Puffertemp noch WW erzeugen!?!?


    so hatte ich mir das vorgestellt. Da ich nur eine geringe stehende Wassermenge im WT habe brauche ich ja keine hohe WW Temp.


    In einem Puffer Wellrohr für WW.



    hallo andreas,


    das mit dem wt für ww ist mal nicht so einfach, ich habe einen aus 28er cu verbaut, das cu-rohr wurde speziell aufgewalzt so das eine art kragen ringsherum entstanden ist, das ding wiegt geschätzte 30kg und hat mich knapp 1000 euronen gekostet



    der obere ist für ww und hat 5,4m², der untere ist für meine heizung und hat 3,6m², dem habe ich letztes frühjar einen großen bruder an die seite gestellt (summe 9m²), seither ist egal bei welcher last die heizungsvorlauftemperatur identisch mit der die tauscher umgebenden wassertemperatur, mit dem ww-wt habe ich ein delta von 2-3k bei abnahme was durch ein 3/4" rohr geht


    grüße
    uwe

    Atmos DC30 GSE, Lambdacheck, 4000L KARYON (druckloser Speicher mit 150mm Dämmung), 2WT insg. 9m² für Heizung und 1WT 5,4m² für WW, Buderus G115U, Logamatic 4321, 3 Wärmemengenzähler a 3,5m³, SPS Siemens S7, Kesselvorwärmung, Drehzahlregelung für Lüfter, RLA mit Mischer

  • Auf die Feststellung, er wohne wie ein „deutscher Musterbürger“


    Soll ich etwa ein Lagerfeuer im Wohnzimmer machen?



    Anthony Yeboah :thumbup:


  • Hallo Uwe,


    da hast du dir aber einen klasse WT eingebaut. Ganz so heftig solls bei mir nicht werden. Meiner wird aus Edelstahlwellrohr. Das hat bei gleicher Länge eine wesentlich grösse Oberfläche als geriffeltes Kupferrohr. Ok die Wärmeübertragung sollte bei VA wohl geringer sein als bei CU aber die Wandung ist auch dünner.


    http://www.google.de/imgres?q=…3&ved=1t:429,r:3,s:0,i:91


    http://www.google.de/imgres?q=…3&ved=1t:429,r:4,s:0,i:94


    so wird meiner aussehen. der Anschweissflansch mit Blinddeckel und eigeschweissten 3/4" Muffen hat einen innendurchmesser von 350mm. Werde den WT so gross machen wie möglich. also aussen 340mm länge in etwa ein Meter mit Drahtkorb stabilisiert waagerecht im Gastank liegend so weit wie möglich oben. Das wird schon klappen.


    Gruss

    Auf die Feststellung, er wohne wie ein „deutscher Musterbürger“


    Soll ich etwa ein Lagerfeuer im Wohnzimmer machen?



    Anthony Yeboah :thumbup:

    Edited once, last by Andreas_NDS ().

  • Hallo Andreas,


    was kostet der Edelstahltauscher?


    Die alte Puffer abschiebern Methode würde ich mal vergessen. Viele planen es ein und trotzdem machts keiner.
    Ausserdem brauchst du dann eine Menge 2" Kugelhähne.
    Und selbst wenn, dann schieberst du 2 Puffer im Sommer ab und startest den Kessel nur 2/3tel voll.


    Isolier die Puffer lieber besser und lies dir mal in der Wiki meinen Beitrag zur Hydraulik durch.
    Evtl. entscheidest du dich dann für die Reihenschaltung. Das jeder Puffer gleich warm sein muß ist ein Irrglaube.
    Bei einer Parallelschaltung soll das so sein, bei Reihenschaltung nicht. Welche schaltung für dich besser passt
    kannst du in der Wiki lesen.


    Allerdings solltest du bei der Reihenschaltung eine Friwa verwenden, da das warme Wasser aus den 2 hinteren Puffern
    nicht selbst nachströmen kann.


    Die Friwa hat noch 2 weitere Vorteile:
    1. Die Pufferausnutzung ist besser
    2. Kein Kalkproblem


    Daher meine Frage zum Tauscherpreis. ich gehe davon aus, dass eine Friwa nicht teurer ist als der Tauscher
    und der anfallende Mehraufwand bei einer Parallelschaltung.
    Mit dieser Kombination könnten im Sommer 2 Abbrände hintereinander alle 3 Wochen reichen für WW für 4 Personen.
    (Pufferisolierung 40cm Wolle)


    Hier noch ein paar Bilder meiner Anlage. Du siehst also, ich bin generell keiner aus der Parallelverächterfraktion.










    Da war die Anlage noch nicht 100%ig fertig, die Bilder wurden noch vor der Erstfeuerung gemacht.


    Gruß Manuel


    edit: Alternativ könnte man auch eine Pumpe einbauen, die von Puffer 2 und 3 nach 1 umschichtet. Dann ginge auch
    eine Reihenschaltung mit Tauscher.

    Atmos DC 40 GSE, BJ 02/2009, 3x1000l Puffer, Lambdacheck, Lufttrennung nach Kaffenberger

  • hallo Andreas


    Schlamabscheider braucht es m.M.n nicht da sich der Puffer bestens dafür eignet :thumbup:
    Du könntest eventuel mal Probleme bekommen wenn der zu ist :(


    Bei der RLA würde ich den Ladoomat ersetzten durch einen Motormischer.

    Gruß fjko


    Atmos DC30RS, 2000 Liter Pufferspeicher, 275 Liter Mag, 200 Liter Warmwasserspeicher, Zugbegränzer, Abgasthermometer und Microblasenabscheider verbaut. Buderus Ölkessel Hydraulisch Eingebunden. Geregelt wird die ganze Anlage mit der Logic-Therm Steuerung.
    Vorstellung

    Edited once, last by fjko ().


  • Hallo Manuel,


    der Tauscher kostet mich nur die Zeit die ich mich damit beschäftige.Daher schliesse ich eine FriWa aus. Und die restlichen Sachen liegen alle schon bereit.


    Warum bist du der Meinung das (Sommerbetrieb nur WW) das warme Wasser aus den hinteren Puffern (die ohne den WT) nicht in den ersten mit dem WärmeTauscher nachströmen kann? Wenn ich mit 4 x 2 " die Puffer untereinander verbinde sollten sie doch fast wie ein grosser Puffer wirken der sich gegenseitig ausgleicht. Sicher nicht zu 100% aber im Sommerbetrieb nur für das Brauchwasser sollte das doch ausreichen!? Ich könnte die Puffer untereinander auch mit jeweils 5 x 2" Leitungen verbinden wenn das noch einen wirklichen Unterschied macht.


    Erklär mir bitte warum du meinst dass es nicht vernünftig läuft. Meine Hydraulikkenntnisse sind nicht die besten.. viel mehr als das geringe Grundwissen ist es nicht.


    Oder soll ich den zweiten Puffer ebenfalls mit einem WT ausstatten und diesen dann parallel/reihe mit dem WT aus dem ersten Puffer schalten? Möchte einfach keine zusätzliche Pumpe zum umschichten verwenden.


    Gruss Andreas

    Auf die Feststellung, er wohne wie ein „deutscher Musterbürger“


    Soll ich etwa ein Lagerfeuer im Wohnzimmer machen?



    Anthony Yeboah :thumbup:

  • hallo Andreas


    Schlamabscheider braucht es m.M.n nicht da sich der Puffer bestens dafür eignet :thumbup:
    Du könntest eventuel mal Probleme bekommen wenn der zu ist :(


    Bei der RLA würde ich den Ladoomat ersetzten durch einen Motormischer.



    Hallo fjko,


    ich habe eh vor mir jeweils ganz unten an den Puffern noch einen Kugelhahn zu installieren um zu entschlammen oder für Wartungszwecke. Nur irgendwie habe ich angst um meine Fussbodenheizung falls sich doch mal Rostbrocken und dergleichen lösen und nicht im Puffer absinken. Habe irre viel Geld für meine Fussböden ausgegeben und wenn ich da Probleme mit der FBH bekomme und sie ev stilllegen muss wie es einem Arbeitskollegen passiert ist reisst mir die Frau den Kopf ab.


    edit: bild küchenfussboden gelöscht




    http://up.picr.de/13353500ib.jpg


    Daher hatte ich an den SpiroTrap Schlammabscheider gedacht der bequem zu reinigen ist.


    Tja Laddomat vs. Motormischer hab ich schon so viel drüber gelesen... aber was ist nun das bessere? Wo liegen vor und wo die Nachteile?




    Gruss Andreas










    hallo Andreas


    Schlamabscheider braucht es m.M.n nicht da sich der Puffer bestens dafür eignet :thumbup:
    Du könntest eventuel mal Probleme bekommen wenn der zu ist :(


    Bei der RLA würde ich den Ladoomat ersetzten durch einen Motormischer.

    Auf die Feststellung, er wohne wie ein „deutscher Musterbürger“


    Soll ich etwa ein Lagerfeuer im Wohnzimmer machen?



    Anthony Yeboah :thumbup:

    Edited once, last by Andreas_NDS ().

  • Hallo,


    ich hab dich ganz vergessen.


    Also die Pumpe zum umschichten brauchst du nur, wenn du in Reihe verrohrst.


    Da du Wellrohr hast und den restlichen Kram auch, bist du einer von meinen erwähnten 5%
    für den eine Parallelschaltung Sinn macht.


    Damit kriegst du meinen Segen. Ich würde dann den WT in den mittleren Puffer setzen.
    Bei einer Parallelverrohrung gleichen sich die Temperaturen normalerweise aus. Mach halt nur so
    viele Querrohre wie möglich rein.


    Die Be- und Entladung würde ich trotzdem nach Tichelmann machen, sind ja in deinem Fall nur ca. 5m mehr Rohr.


    Zur Fußbodenheizung: Wenn du berechtigte Ängste vor Verschlammung hast, bau doch einen Wärmetauscher
    zur Systemtrennung ein. Allerdings sollte da normalerweise nichts passieren.


    Gruß Manuel

    Atmos DC 40 GSE, BJ 02/2009, 3x1000l Puffer, Lambdacheck, Lufttrennung nach Kaffenberger

  • Hallo Andreas,


    Ich baue meine Anlage auch grundsätzlich mit Schlammabscheider, obwohl da noch nie viel drinnen war, gehört aber für mich, genauso wie ein Microblasen-Luftabscheider, einfach dazu. (hab ich immer schon so gemacht 8o ).


    Wenn Du so extreme Angst vor Verschlammung hast, hilft aber nur (wie Manuel schon geschrieben hat) eine Systemtrennung. Wegen Verschlammung oder Rostpartikel braucht man aber keine FBH ausser betrieb nehmen. Die wird von einer Fachfirma mit den entsprechendem Equipment "gemolcht" und funktioniert wieder wie am ersten Tag.


    Vorteile Laddomat gegenüber Mischerregelung gibt es eigentlich nur zwei. Du brauchst für den Laddomat keine Extra Regelung und beim Atmos bekommst Du 5 Jahre Garantie.


    Der entscheidene Vorteil der Mischerregelung ist aber , er Regelt die die eingestellte Temperatur Gradgenau ein, das schafft der Laddomat nicht.



    Gruß


    Michael

  • Hallo Andreas,


    was ich bei Deinem Hydraulikplan ändern würde sind zwei Dinge
    1.) statt 5x200 Liter MAG ein 1000Liter MAG - ist kompakter, weniger Installationsaufwand, günstiger
    2.) Du kannst Die Puffer-Ausnutzung noch verbessern indem Du den relativ warmen Rücklauf der Heizkörper als Wärmequelle für die Fussbodenheizung nutzt - Stichwort trivalenter Mischer
    Bei Deinem aktuellen Schema vermischst Du das warme Rücklaufwasser mit dem kühlen der Fussbodenheizung. Das hat zur Folge dass der Rücklauf in den Puffer wärmer ist als er sein müsste und damit der Temperaturhub im Puffer von warm nach kalt kleiner ist.
    Somit musst Du öfter einheizen als wenn Du den Puffer wirklich bis zur Fussbodenrücklauftemperatur ausnützen würdest.


    Einen Schlammabscheider vor der Fussbodeneheizung hab ich mir auch eingebaut - viel ist da nie drin
    das kostet nicht die Welt und ist eine zusätzliche Sicherung...


    Der Microblasenabscheider im Holzvergaser-Vorlauf ist dagegen ein sehr wichtiges Bauteil


    An Deiner Stelle würd ich auch über das Thema Kessel-Vorwärmung und Kessel-Restwärmenutzung nachdenken


    Bernhard


  • Vorteile Laddomat gegenüber Mischerregelung gibt es eigentlich nur zwei. Du brauchst für den Laddomat keine Extra Regelung und beim Atmos bekommst Du 5 Jahre Garantie.


    Der entscheidene Vorteil der Mischerregelung ist aber , er Regelt die die eingestellte Temperatur Gradgenau ein, das schafft der Laddomat nicht.l


    hallo Andreas


    noch dazu ist ein Motormischer billiger als ein Laddomat und bietet Steuerungstechnisch mehr möglichkeiten, da sich RWN leicht realisieren läßt mit ein Motormischer.


    <<<hier gibts noch was dazu zu lesen>>>



    PS:
    Andreas du hast deine Küchenarbeitsplatte und deinen Steinboden aus Nero Asoluto :thumbup:
    Ist dein Küchenboden aus einer Platte oder täuscht mich das :?:

    Gruß fjko


    Atmos DC30RS, 2000 Liter Pufferspeicher, 275 Liter Mag, 200 Liter Warmwasserspeicher, Zugbegränzer, Abgasthermometer und Microblasenabscheider verbaut. Buderus Ölkessel Hydraulisch Eingebunden. Geregelt wird die ganze Anlage mit der Logic-Therm Steuerung.
    Vorstellung

    Edited once, last by fjko ().


  • Hallo Fjko,


    alles klar ich muss mehr lesen :) Hatte mich auf den Laddomat nicht wirklich festgelegt aber ehrlich gesagt nicht drüber nachgedacht weil ihn ja fast jeder verwendet.


    Zuerst ist für die Atmosanlage keine Steuerung geplant. Später soll eine SPS alle erdenklichen Daten registrieren visualisieren und entsprechende Regler ansteuern.


    Bin parallel dabei mit der Simatic zu spielen bzw zu lernen. Wollte meine 13 Rolladen mit einer SPS steuern und hab kein bock dafür extrem viel Geld auszugeben. Alle Motorzuleitungen liegen im Keller. Wenn ich das richtig begriffen habe werde ich eine SPS auch für den Atmos bauen... im nächsten Jahr.


    Daher werde ich mir wohl einen Motormischer aussuchen den ich später weiterverwenden kann. Die 5 Jahre Atmosgarantie sind doch sowieso ein Witz. Wer hat jemals ein Problem mit Atmos auf Garantie gelöst? Wen die Rücklaufanhebung mit Verstand gebaut ist muss ja nicht Laddomat draufstehen.


    Gute Idee.. danke dir / euch für den Hinweis.


    Gruss Andreas






    O.T. :


    P.s. ja der Boden ist aus einem Stück 2 cm Nero Assoluto Zimbabwe, die Arbeitsplatte aus 4cm kein Gehrungsschnitt alles aus einem Stück über Eck, zum Fenster 94cm an der Wand 62cm tief. Gewicht knapp eine Tonne.

    Auf die Feststellung, er wohne wie ein „deutscher Musterbürger“


    Soll ich etwa ein Lagerfeuer im Wohnzimmer machen?



    Anthony Yeboah :thumbup:

    Edited once, last by Andreas_NDS ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!