Liebe Mitglieder und Besucher, wir wünschen Euch eine besinnliche Adventszeit. Bleibt GESUND!
Euer Forenteam

Mit der Bitte um eine ehrliche Meinung ...

  • stell ich mal die Bilder meiner Sonntagvormittageigenbau- Variante der Abgasbremsen ein.(nach 14 tägigem Dauerlauf)




    Das sind se...(die beiden mittleren)



    Das ist der unter der AHK.


    Nach dem Ausbau der Bremsen


    Das ist die Fühlerhülse des Abgas-Temperaturfühlers


    Wie deutet Ihr diese Bilder ?
    Ohne den Stand des WMZ mitzuteilen , bitte ich Euch zu einer Aussage........

    mit freundlichem Gruß aus der Niederlausitz


    Erik


    DC30GSE/2000 l Puffer/160 l WWB/ACD01/8m DW Schornstein 180 mm/Laddomat/Zugbegenzer/Belimo/120 m² Wohnfläche/2 Personen
    DC25GSE(long Version)/2400 l Puffer/ACD01/Viessmann 24kw Öler mit 160l WWB/Laddomat 21/Zugbegrenzer/Belimo/120m² Wohnfläche/3 Personen
    DC25GSE(long Version)2000 l Puffer/keine ACD01/Viessmann Vitola 18kw/Regelung Dekamatik/ 120m² Wohnfläche/4 Personen
    Attack DPX 25 Profi

  • Hallo Erik, ich kann Dir ehrlich antworten weil ich keinen WMZ habe. Ich kann bei meinen Einsatz mit keinen Verbrauch oder Gewinn Messeinheiten aufzeigen.


    Die seitlichen Rillen in den Röhren sehen genau aus wie bei meinen Version 2.0. An den Turbos sieht man auch Verwirbelspuren. Nur eins fällt mir auf, Deine Asche ist heller wie meine die etwas dunkler ist. Ich vermute Du wirst auch eine Absenkung der AGT (von 190° auf 130-140° bei mir) und Holzeinsparung (je nach Holzart eine halbe Füllung weniger Holz).

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Die seitlichen Rillen in den Röhren sehen genau aus wie bei meinen Version 2.0. An den Turbos sieht man auch Verwirbelspuren. Nur eins fällt mir auf, Deine Asche ist heller wie meine die etwas dunkler ist. Ich vermute Du wirst auch eine Absenkung der AGT (von 190° auf 130-140° bei mir) und Holzeinsparung (je nach Holzart eine halbe Füllung weniger Holz).


    Hallo Jürgen
    (nachträglich: kann mich leider bei Dir nicht bedanken ,weil der "Bedanken"-Button weg ist). X(




    Jawoll,


    AGT ging von durchschnittlich 220°C auf 150°C zurück.
    Gestern war auch der erste Tag in diesem Jahr,an dem wir NICHT heizen mussten. :thumbup:
    Da es eine Sonntags-Frühstück Entscheidung war, bin ich sehr zufrieden damit.


    Hier mal noch ein Bild von der Aschemenge über 4 Tage.


    Hier mal der Füllraum,(links im Bild bin ich 2 mal mit dem Schaber drüber gegangen).


    So sieht der Brennraum aus(auch links im Bild war der Handfeger am Werk).

    mit freundlichem Gruß aus der Niederlausitz


    Erik


    DC30GSE/2000 l Puffer/160 l WWB/ACD01/8m DW Schornstein 180 mm/Laddomat/Zugbegenzer/Belimo/120 m² Wohnfläche/2 Personen
    DC25GSE(long Version)/2400 l Puffer/ACD01/Viessmann 24kw Öler mit 160l WWB/Laddomat 21/Zugbegrenzer/Belimo/120m² Wohnfläche/3 Personen
    DC25GSE(long Version)2000 l Puffer/keine ACD01/Viessmann Vitola 18kw/Regelung Dekamatik/ 120m² Wohnfläche/4 Personen
    Attack DPX 25 Profi

    Edited once, last by rohrverbieger ().

  • Das sieht sehr positiv aus


    schade dass Du keinen kWh Zähler verbaut hast - das wäre mit Sicherheit deutlich sichtbar gewesen


    Bernhard



    Doch Bernhard ,hab ich ... :D

    mit freundlichem Gruß aus der Niederlausitz


    Erik


    DC30GSE/2000 l Puffer/160 l WWB/ACD01/8m DW Schornstein 180 mm/Laddomat/Zugbegenzer/Belimo/120 m² Wohnfläche/2 Personen
    DC25GSE(long Version)/2400 l Puffer/ACD01/Viessmann 24kw Öler mit 160l WWB/Laddomat 21/Zugbegrenzer/Belimo/120m² Wohnfläche/3 Personen
    DC25GSE(long Version)2000 l Puffer/keine ACD01/Viessmann Vitola 18kw/Regelung Dekamatik/ 120m² Wohnfläche/4 Personen
    Attack DPX 25 Profi

  • Erik will uns noch ein bischen warten lassen, bis er die "Katze"aus dem Sack lässt. :neugier:



    Erik ich denke Du brauchts Dich mit Deinen Turbos nicht verstecken! :applaus: ja welche Version ist denn dies nun?? :sleeping:
    Muss wohl erst bei Wooddy registriert werden :hacker:

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Nein ich lass Euch nicht warten,


    Also,
    Durch den Einbau meines Konservendosendeckel-Wirbulator (den 4. unter der AHK) konnte ich 10 kwh mehr in den Puffer bringen.
    P.S. Dieser Wirbulator wird demnächst gegen einen "baugleichen" der anderen Wirbulatoren ausgetauscht. ( Edelstahl 1,25mm)
    Die anderen 3 hab ich 2 Tage später montiert.
    Im Gegensatz zu den originalen Turbos konnte ich damit nochmal 9 kwh mehr in den Puffer bringen.
    Summasumarum knapp 20 kwh.
    Erfahrung daraus.: Kessel kommt schneller auf Betriebstemperatur,Pufferendtemperatur 95°C, AGT sank rapide ab, Kessel läuft ruhiger und sehr gleichmäßig,


    Wie lange die Dinger halten sehe ich erst in einem Langzeittest.
    Nächsten Winter gibts neues.


    Nein,ich will die Dinger nicht registrieren lassen,weil


    ich die Arbeit(und Ideen) von Woody,Neurotiker,(Karl ..... glaube ich,) u.s.w. schätze(durch Ihre Ideen ich mich daran gemacht habe eigenes zu entwerfen,). Großes Lob an alle die bei dieser Verbesserung mitgewirkt haben.


    Aber die Wirbulatoren die im Testlabor von Woody unterwegs sind bedürfen schon ein wenig Meisterhand um Sie herzustellen.
    Wer die Möglichkeiten hat,sollte dies tun.
    Es gibt aber trotzdem viele User auf dieser Seite,die diese Möglichkeiten nicht haben,so wie ich.
    Ich habe eine elektrische Blechschere,eine Ständerbohrmaschiene,und eine paar Maulschlüssel.
    Und für diese Art Turbo reicht es grad so.


    Nichtsdestrotrotz ziehe ich vor Woody,Neurotiker(Karl.....glaube ich) den Hut,


    weiter so,danke ......

    mit freundlichem Gruß aus der Niederlausitz


    Erik


    DC30GSE/2000 l Puffer/160 l WWB/ACD01/8m DW Schornstein 180 mm/Laddomat/Zugbegenzer/Belimo/120 m² Wohnfläche/2 Personen
    DC25GSE(long Version)/2400 l Puffer/ACD01/Viessmann 24kw Öler mit 160l WWB/Laddomat 21/Zugbegrenzer/Belimo/120m² Wohnfläche/3 Personen
    DC25GSE(long Version)2000 l Puffer/keine ACD01/Viessmann Vitola 18kw/Regelung Dekamatik/ 120m² Wohnfläche/4 Personen
    Attack DPX 25 Profi

  • Also,
    Durch den Einbau meines Konservendosendeckel-Wirbulator (den 4. unter der AHK) konnte ich 10 kwh mehr in den Puffer bringen.
    P.S. Dieser Wirbulator wird demnächst gegen einen "baugleichen" der anderen Wirbulatoren ausgetauscht. ( Edelstahl 1,25mm)
    Die anderen 3 hab ich 2 Tage später montiert.
    Im Gegensatz zu den originalen Turbos konnte ich damit nochmal 9 kwh mehr in den Puffer bringen.
    Summasumarum knapp 20 kwh.


    Rohrverbieger,


    20kwh Mehrertrag in den Puffer, auf Basis von was? Pro Abbrand? Pro Tag insgesamt? Pro 100 kg engesetztem Holz?


    Da fehlt die Basis der Berechnung. So alleine für sich klingt das natürlich gut, ist aber nicht sehr aussagekräftig.


    Bitte um genauere Angaben!


    Hahneko

  • Nein,ich will die Dinger nicht registrieren lassen,weil
    ich die Arbeit(und Ideen) von Woody,Neurotiker,(Karl ..... glaube ich,) u.s.w. schätze(durch Ihre Ideen ich mich daran gemacht habe eigenes zu entwerfen,). Großes Lob an alle die bei dieser Verbesserung mitgewirkt haben.


    hallo Erik
    :ha:
    Ich ergänze mal:


    Weil ich erst über die Rechte des Konservendosenwirblers mit Koni Absprechen müßte 8)



    Aber die Wirbulatoren die im Testlabor von Woody unterwegs sind bedürfen schon ein wenig Meisterhand um Sie herzustellen.
    Wer die Möglichkeiten hat,sollte dies tun.
    Es gibt aber trotzdem viele User auf dieser Seite,die diese Möglichkeiten nicht haben,so wie ich.


    Klar hat nicht jeder ein CNC Maschine zu Hause, aber ich denke den Preis der paar Laserschnitte sollten die neuen Turbulatoren bald wieder herein geheizt haben :meinung:


    Aber schön zu sehen das bei dir die Dosenwirbler einen besseren Wirkungsgrad als die Originalen bringen :thumbup:

    Gruß fjko


    Atmos DC30RS, 2000 Liter Pufferspeicher, 275 Liter Mag, 200 Liter Warmwasserspeicher, Zugbegränzer, Abgasthermometer und Microblasenabscheider verbaut. Buderus Ölkessel Hydraulisch Eingebunden. Geregelt wird die ganze Anlage mit der Logic-Therm Steuerung.
    Vorstellung



  • Hallo Hahneko


    zwischen 15 und 20 kwh pro Abbrand


    erst waren es gute 90 kwh pro 30-32 kg.
    Jetzt sind es um die 110 kwh pro Abbrand.
    Den größten Schritt habe ich aber mit dem 4. Wirbulator unter der AHK gemacht.




    Hallo Spalter


    Primär und Sekundär fast geschlossen.
    Mehr hat keinen Sinn,dann wummert er.
    Abbrandzeit 5-6 h.

    mit freundlichem Gruß aus der Niederlausitz


    Erik


    DC30GSE/2000 l Puffer/160 l WWB/ACD01/8m DW Schornstein 180 mm/Laddomat/Zugbegenzer/Belimo/120 m² Wohnfläche/2 Personen
    DC25GSE(long Version)/2400 l Puffer/ACD01/Viessmann 24kw Öler mit 160l WWB/Laddomat 21/Zugbegrenzer/Belimo/120m² Wohnfläche/3 Personen
    DC25GSE(long Version)2000 l Puffer/keine ACD01/Viessmann Vitola 18kw/Regelung Dekamatik/ 120m² Wohnfläche/4 Personen
    Attack DPX 25 Profi

  • Rohrverbieger,


    danke für die Rückmeldung.


    Jetzt sind das brauchbare Angaben, mit denen sich etwas anfangen läßt.


    Dennoch komme ich um einen Punkt nicht umhin: Du hast vorher 90 kwh aus 30 kg [lexicon]Holz[/lexicon] herausgeholt, also pro kg [lexicon]Holz[/lexicon] rd. 3 kWH Wärme, was einer Ausbeute von ca. 75% entspricht und einen durchaus realisitschen Wert darstellt. Auf dieser Basis sind Verbesserungen noch recht leicht möglich, wie dein Fall ja auch deutlich zeigt.


    Bei anderen Betreibern, die dank Lambda usw. schon nahe an der 90% Linie arbeiten, dürfte die Verbesserung deutlich geringer ausfallen. Je dichter man an das Limit kommt, desto schwieriger wird es werden. Aber jetzt bist Du ja schon mit einfachen Mitteln über die 90% gekommen, und das ist wirklich beachtlich, Glückwunsch!


    Bin sehr gespannt, wie es bei mir aussehen wird (habe leider noch die Serien-Turbos drin).


    Hahneko

  • Bei anderen Betreibern, die dank Lambda usw. schon nahe an der 90% Linie arbeiten, dürfte die Verbesserung deutlich geringer ausfallen. Je dichter man an das Limit kommt, desto schwieriger wird es werden.


    Dazu möchte ich ergänzen, daß ohne die Verbesserung der Turbulatoren etc. die 90% meiner Meinung nach nicht möglich sein dürften; die Ketten in den Röhren (einfache 8mm) sowie die Kettenstränge im 4.Rohr hatte ich schon fast von Anfang an drin. Aber mehr als 87% konnte ich trotz ausgefeilter Elektronik auch im günstigsten Fall nicht erreichen.
    Erst als ich die stehende Schamotte- Platte, zusätzliche seitliche Wirbler etc. und nicht zu vergessen die zusätzliche Rundum- Wärmedämmung des Kessels eingebaut hatte, kam ich endlich über 90% Wirkungsgrad. An der Elektronik und der Schubstangensteuerung habe ich seit mindestens einem Jahr nichts mehr geändert. (Abgesehen von der automatischen Hohlbranderkennung und Behebung, die hat aber nur einen Wirkungsgrad- Vorteil, wenn ein Hohlbrand auftritt, was im Normalfall sehr selten ist).


    Hier noch eine Feststellung, welche ich nicht erklären kann:
    Ich hatte die Spalte hinten im Wärmetauscherkasten nie gereinigt. Ca. Ende 2012 habe ich diese Spalte dann doch mal gereinigt; das Ergebnis war: vermehrte Hohlbrandneigung. Das war allerdings in der Zeit, als ich die Experimente mit der HEB (Hohlbranderkennung und Behebung automatisiert) machte. Als dann allerdings auch bei Holzbrikett- Betrieb Hohlbrand auftrat, habe ich die Spalte wieder mit Asche verschlossen und zusätzlich von oben noch mit Glaswolle zugestopft. Seitdem hat meine HEB nur mehr bei "provoziertem" Einschichten von Fichtenkrummholz etc. angesprochen. Bei Brikettbetrieb nicht mehr.


    Wenn ich mich am Beispiel von Erik orientiere, bringt die Lambdaregelung meiner Schubstangenstangensteuerung also nur ca. 3-5%.
    Aber dank Lambda kann ich einheizen was ich will (unbehandeltes [lexicon]Holz[/lexicon] in jeglicher Form, auch Sägespäne, kleingehackte Äste aus dem Gartenhächsler, etc.), da wummert nichts. Das Wummern war vor dem Einbau meiner Schubstangensteuerung zeitweise recht ausgeprägt.
    Ich heize fast ausschließlich mit Fichtenholz.


    Gruß Gust

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!