Liebe Mitglieder und Besucher, wir wünschen Euch eine besinnliche Adventszeit. Bleibt GESUND!
Euer Forenteam

Selbsteinbau: wer muss die Anlage alles abnehmen?

  • Hallo zusammen,


    wenn ich einen P14 mit allem drum und dran selbst einbau (bzw. mit Hilfe), wer muss das ganze dann abnehmen? Reicht es, wenn ich selbst den Schornsteinfeger verständige oder muss das eine Firma sein oder ein ausgebildeter Heizungsbauer?

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Wenn Du keine BAFA Förderung beantragt hast, genügt es meines Wissens nach, wenn Du dann dem Schorni Bescheid gibst.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo,


    sehe ich genauso. Ich hatte den Schorni im Vorfeld mit eingebunden, er hat mir gesagt was unbedingt sein muss (Raumgröße und Abstände udg). Als ich fertig war hat er sich den Kessel und den Schornstein angesehen eine Lageskizze angefertigt und mir später die Rechnung :whistling: geschickt. Das war's dann. (Sachsen-Anhalt)

    Grüsse


    Volker


    -altes Bauernhaus 280m² etwas gedämmt, DC40GS
    -2x2750l ex Gastanks als Puffer, mit Stroh gedämmt im Holzverschlag, Anlage in 5/4" Schwarzrohr geschweißt
    - Centramischer als RLA, WMZ, gemauerter 25x25cm Schornstein, ca.6,5m hoch, alles in der Garage, 20m Fernwärmeleitung
    -Solar seit Sep.2013, Direktwasseranlage, 20m² "Wuxi-Wankang" Heatpiperöhren, 60°, fast Süden, Resolregler "Deltasol BX", WMZ über "Grundfoss Dirkt Sensors"
    -Brauchwasserwärmepumpe seit Sep.2014, Dimplex BWP30HS

  • Ok, das hilft mir schon mal weiter. Im Grunde müsste es ja eine Art Feuerstättenverordnung geben, in der sowas nachzulesen ist. Ich suche mal im Netz.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Hallo Ellern,
    ja, ich meine, in Rheinland-Pfalz ist das so. Reicht das dann, dass ein befreundeter Heizungsbauer-Geselle das anmelden kann? Oder sollte ich dann doch eine Firma finden, die mir dann das ganze quasi abnimmt?
    Aber ehe ich im Kaffeesatz lese und herum vermute, habe ich vorhin auch unserem Schorni ein Mail geschrieben. Der wird ja kompetent antworten können.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • So, hier Landesbauordnung Rheinland-Pfalz:
    es geht hier um genehmigungsfreie Vorhaben:



    "2. Feuerungs- und andere Energieerzeugungsanlagen
    a) Feuerstätten, wenn sie nachweislich (Unternehmensbescheinigung) von einem Fachunternehmen errichtet werden, sowie Abgasanlagen mit Ausnahme von Schornsteinen; § 79 Abs. 2 bleibt unberührt,"


    Wenn ich das richtig verstanden habe, kann mir nur ein Fachunternehmen (also Heizungsbauer) da eine Unternehmensbescheinigung ausstellen.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Man kann sagen jedes Bundesland kocht hier sein eigenes Süppchen. Es wird also Zeit das dies auch noch begradigt wird. Das kostet bestimmt wieder einige Bürosessel und wer sägt........

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo Thomas,


    jetzt scheint es bei dir ja so langsam "ernst" zu werden. Ich wünsche dir guten Erfolg für dein Projekt.


    Zu deinen Fragen zwecks UE. (Unternehmererklärung) Ich wohne im "Dreiländereck" (NRW-RLP-Hessen) in RLP. Bei uns in RLP muss der Fachunternehmer die UE ausstellen, dem Bauherrn aushändigen und dieser muss die dann an den zuständigen BSM weiterleiten.
    In NRW und Hessen wird die UE vom Bauherrn aufbewahrt und ist auf Verlangen vorzulegen. Wie in vorhergehenden Beiträgen schon richtig ausgeführt wurde, darf der befreundete Facharbeiter die nicht ausstellen bzw. unterschreiben.
    Wie du schon richtig erkannt hast, kommst du an einer Fachfirma nicht vorbei.
    Bei meinen Heizungsumstellungen habe ich das Formular allerdings selbst ausgefüllt und unterschrieben. Ob ich das auch als Geselle dürfte entzieht sich meiner Kenntnis.


    Gruß Michael

    Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

  • Hallo


    Bei uns verlangt der Schornsteinfeger eine Fachunternehmererklärung.
    Ohne diese verweigert er jegliche Abnahmen.

    mit freundlichem Gruß aus der Niederlausitz


    Erik


    DC30GSE/2000 l Puffer/160 l WWB/ACD01/8m DW Schornstein 180 mm/Laddomat/Zugbegenzer/Belimo/120 m² Wohnfläche/2 Personen
    DC25GSE(long Version)/2400 l Puffer/ACD01/Viessmann 24kw Öler mit 160l WWB/Laddomat 21/Zugbegrenzer/Belimo/120m² Wohnfläche/3 Personen
    DC25GSE(long Version)2000 l Puffer/keine ACD01/Viessmann Vitola 18kw/Regelung Dekamatik/ 120m² Wohnfläche/4 Personen
    Attack DPX 25 Profi

  • Hallo Michael,
    wie schon gesagt, ich habe dem zuständigen Schornsteinfeger geschrieben, wie er das genau handhabt. Vielleicht reicht es ihm, dass ein Heizungsbaugeselle das unterschreibt. Wenn nicht, muss ich mich auf die Suche machen nach einer Firma, die dazu bereit ist.
    Vielleicht mal eine Frage an die Heizungsbauer unter uns: die Firma wird ja wohl nicht gern Gewährleistung für etwas geben, das sie nicht eingebaut hat. Soll sie auch nicht, jedenfalls möchte ich das nicht. Mir geht es quasi nur um die Abnahme: Kann das eine Firma machen und ist dann auch juristisch aus der Gewährleistung raus?


    Wie sieht das eigentlich mit dem Inbetriebnahmeservice von Atmos aus: unterschreiben die einem eine Fachunternehmererklärung für den Schorni?

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • ....
    Vielleicht mal eine Frage an die Heizungsbauer unter uns: die Firma wird ja wohl nicht gern Gewährleistung für etwas geben, das sie nicht eingebaut hat. Soll sie auch nicht, jedenfalls möchte ich das nicht. Mir geht es quasi nur um die Abnahme: Kann das eine Firma machen und ist dann auch juristisch aus der Gewährleistung raus?


    Wie sieht das eigentlich mit dem Inbetriebnahmeservice von Atmos aus: unterschreiben die einem eine Fachunternehmererklärung für den Schorni?


    ...


    Wird so nicht funktionieren,
    Sollte was passieren,fragt der Staatsanwalt zuerst nach der Fachfirma.
    Mein Tip,
    Such Dir (vorher)einen kompetenten Heizungsbauer und erkläre Ihm Dein Vorhaben.Vielleicht kaufst Du auch das ein oder andere Material bei Ihm,oder leihst dir gegen eine Gebühr z.B. Presswerkzeug.
    Dann sollte das auch mit einer FU-Erklärung klappen.


    Zum Atmos Inbetriebnahmeservice kann ich nichts sagen,aber ruf doch dort mal an.

    mit freundlichem Gruß aus der Niederlausitz


    Erik


    DC30GSE/2000 l Puffer/160 l WWB/ACD01/8m DW Schornstein 180 mm/Laddomat/Zugbegenzer/Belimo/120 m² Wohnfläche/2 Personen
    DC25GSE(long Version)/2400 l Puffer/ACD01/Viessmann 24kw Öler mit 160l WWB/Laddomat 21/Zugbegrenzer/Belimo/120m² Wohnfläche/3 Personen
    DC25GSE(long Version)2000 l Puffer/keine ACD01/Viessmann Vitola 18kw/Regelung Dekamatik/ 120m² Wohnfläche/4 Personen
    Attack DPX 25 Profi


  • wie schon gesagt, ich habe dem zuständigen Schornsteinfeger geschrieben, wie er das genau handhabt. Vielleicht reicht es ihm, dass ein Heizungsbaugeselle das unterschreibt. Wenn nicht, muss ich mich auf die Suche machen nach einer Firma, die dazu bereit ist.



    Als ich hab mal aus neugier bei:
    myhammer


    nach HB aus meiner Ecke die event. Atmos einbauen gesucht und dort auch HB gefunden die für knapp 100 Teuro eine Fachunternehmerbescheinigung ausgestellt haben.
    WIe das nun Rechtlich zu bewerten ist weiß ich nicht.
    Aber wenn alle Stricke reißen, event. einen möglichkeit.


    Grüße
    Peter

  • Hallo Thomas,


    der Vorschlag von Erik kommt der Sache schon sehr nahe. Hier bei uns bieten einige Heizungsbauer sogenannte Selbstbausätze an. Der Bauherr installiert das gekaufte Material selbst und der Meister nimmt das "Gesamtkunstwerk" anschließend nach
    Inaugenscheinnahme ab, selbstverständlich incl. Unternehmerbescheinigung. Falls noch Einstellarbeiten nötig sind, kann er das dann machen (zB. bei Öl- oder Gasbrenner.), alles eine Sache der Vereinbarung.
    Mit der UE bescheinigt er die sach,- und fachgerechte Arbeit. Juristisch haftet er aber nicht, er hat die Anlage ja nicht gebaut. Er stand nur beratend zur Seite. Sollte also anschließend eine Rohrleitung undicht werden die entsprechenden Schaden
    anrichtet, so ist der Bauherr selber verantwortlich. Der Inbetriebnahmeservice von Atmos darf dir auch keine UE ausstellen. Das werden die auch nicht machen.
    Ich an deiner Stelle würde das aber alles vor Beginn der Arbeiten "in trockene Tücher" bringen sonst stehst du nachher dumm da mit deiner neuen Anlage.


    Gruß Michael

    Pelletskessel Ecolyzer Nennleistung 16 KW (vorm. Atmos D15 + Brötje Ölkessel), 800 ltr. Pufferspeicher mit SLS-System von Solarbayer, 140 ltr. WW Speicher, 80 ltr. E-Speicher von Stiebel Eltron,
    Heizungsregelung KMS von OEG, LC zwecks visueller Verbrennungsüberwachung. Hydraulisch abgeglichene Heizungsanlage. Pumpe: Wilo stratos pico 25/1-4

  • Also: vielen Dank für Eure Hinweise. Ich denke, dass sich da eine Lösung ergeben wird.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

  • Vor einigen Jahren hat Atmos den Inbetriebnahme Service sich knapp 500.- € bezahlen lassen und das weiß ich auch diese Bescheinigung für die BAFA haben sie nicht ausgestellt.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo Michael,


    das ist so nicht ganz richtig. In der Fachunternehmererklärung bescheinige ich, das ich die entsprechenden Gesetze und Verordnungen (z.b ENEV) und bei Förderungen durch KfW oder BAFA die Förderrichtlinien eingehalten habe. Ob die Arbeit ansich Fachgerecht ist interessier erst mal garkeinen.
    Übrigens ist die Erklärung bundesweit Pflicht nur die Durchsetzung wird unterschiedlich gehandhabt. In einigen Bundesländern muß diese zum BSM, in einigen velangt das Bauamt die Vorlage (z.B S/H)während in anderen Bundesländern sich keiner drum kümmert (z.B. NS)


    Gruß
    Michael

  • Hallo Leute


    Im Juni 2012 habe ich mir meinen P21 einbauen lassen. Den Schorni habe ich von Anfang (Planungsphase) an mit einbezogen.


    Nach Abschluss der Arbeiten kam er zur Abnahme. Die Fachunternehmererklärung hat ihn aber nicht interessiert. Der Kessel, der Kamin, Belüftung und Brandschutzvorschriften sind seine Aufgaben und nichts anderes.


    Die Erklärung wurde nur für die BAFA benötigt. Übrigens haftet der Unternehmer sowieso für seine Arbeit 5 Jahre nach BGB und im Falle von Pfusch 30 Jahre (!!!), unabhängig von der Erklärung. Der Tag der Rechnungserstellung oder der Tag der Abnahme ist entscheidend. Wichtig ist die Rechnung nur für das Finanzamt und aus versicherungstechnischen Gründen sowie für Reklamationen.Die Sach- und Fachgerechte Ausführung wird in Deutschland grundsätzlich, von einem Fachunternehmen, mit der Rechnung bestätigt.



    Das Bauamt interessiert sich hier im Kreis Höxter dafür nicht. Selbst die Entsorgung der Heizöltanks hat hier niemanden interessiert. Der Entsorgungsnachweis ist bei mir trotzdem gut weggelegt. Man weiß ja nie.


    MfG Michael

  • Hallo Fried,
    es kann sein, dass in NRW den Schornsteinfeger diese Fachunternehmererklärung nicht interessiert, Du sie nur aufbewahren musst. Aber in Rheinland-Pfalz könnte das eben anders sein. Bei solchen Dingen wird viel länderspezifisch geregelt.

    Viele Grüße
    Thomas


    Atmos P14/130 mit A25, Selbstbaupressluftreinigung und Laddomat, 850 l Puffer, Regelung mit UVR 63-H und ESR 21R + DK Flame Domo (Kaminofen) im Wohnzimmer.


    :lager:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!