Wirbulatorversion 2.0 (Neue) Erfahrungen

  • Hallo User. Erster Bericht.


    ich denke zu Diesem Test der neuen Turbos Wirbulatorversion 2.0 gehören auch die Erfahrungen dazu. Man kann die 12 oder mehr Seiten studieren und suchen.
    Woody testet und gibt seine Erfahrungen weiter die er bei dem Test macht. Wir verlassen uns auf seinen Bericht den er mit seinem Kessel macht. Er schrieb auch das sie in jedem Kessel anders reagieren.
    Das habe ich zu spüren bekommen.
    Heute habe ich nun meinen Zacke Turbos eingebaut +AHK rausnehmbar. Vorerst alle Einstellungen so belassen. Prim. war zu. Der Belimo der AGT Reglung hatte eine Öffnungsbegrenzung die nicht ganz auffuhr um ein Schwingen beim regeln zu vermeiden. Bisher bin ich so mit rund 168° AGT gefahren und Kesseltemp rund 85°. Je nach Holzart und Außentemp. habe ich 2 -3 Ladungen Holz verbraucht für die 2000 lt + WW + Heizung. Meine RLA Reglung pegelt um die 65 - 69°. Kesselpumpe auf Stufe III.
    Heute blieb ich vor Ort um alles zu beobachten und das war auch gut. Nach ca. 15 Min.war die AGT auf 140° und die Kesseltemp. von 40 auf 85° und stieg weiter. Ich schaltete den Saugzug manuell aus und schaltete den WW zu damit er die Wärme abnimmt aber die TAS war schneller.
    Ich kam ins grübeln. Die Luftzufuhr Begrenzung durch AGT Belimo habe ich noch mehr gedrosselt! Die RLA Reglung habe ich auf 60° gedrosselt. Als sich die Lage wieder normalisiert hatte - Saugzug ein - Die AGT pendelte sich auf 130° ein - die Kesseltemp kam wieder in die Nähe der TAS und die Puffer Temp stieg zusehend. - wieder Saugzug manuell aus.
    Nach der ersten Ladung und TAS etc. dachte ich lieber nur einige Stücke nachlegen, das war mein Glück, die Puffer und WW sind voll.


    Welche Erfahrungen habt Ihr mit Euren neuen Turbos gemacht?
    Was kann/muß ich noch wo ändern damit meine TAS nicht wieder kommt?
    Wenn die Luftzufuhr noch mehr gedrosselt wird, dann sinkt die AGT noch weiter, oder?
    Ob die 130° nicht in einem gefährlichen Bereich liegen bei 11 m Höhe der Esse?

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

    Edited 2 times, last by juergen ().

  • Hallo Jürgen,


    die Dinger ( Turb.) sind wirklich Messerscharf.


    Bei mir waren auch nur 130 Grad AGT und KVL Temp.


    stieg um ca 3 Grad.


    Ich denke die Karlturbulatoren sind eher


    für V4A Kamin mit Suppenbehälter geeignet.


    mr.heft wird an seinen 40er testen und berichten.

  • hallo Jürgen


    Was für einen Rohrquerschnitt hast du vom Kessel zum Puffer :?:


    Ich denke mal das bei einen 35er Rohrdurchmesser es keine Probleme mit Überhitzung geben dürfte bei den Zackenturbulatoren :whistling:

    Gruß fjko


    Atmos DC30RS, 2000 Liter Pufferspeicher, 275 Liter Mag, 200 Liter Warmwasserspeicher, Zugbegränzer, Abgasthermometer und Microblasenabscheider verbaut. Buderus Ölkessel Hydraulisch Eingebunden. Geregelt wird die ganze Anlage mit der Logic-Therm Steuerung.
    Vorstellung

  • Hallo Gemeinde


    Schön,es gibt jetzt 1 Thema mit 2 verschiedenen Threads.
    Im alten Forum wurde ich mal "rund" gemacht,weil ich einen neuen Thread zum gleichen Thema aufgemacht habe.



    Gut,oder auch nicht....


    So ich habe neue Erkenntnisse zu meiner gestrigen Freizeitbeschäftigung.
    Wo,bitte soll ich das posten.

    mit freundlichem Gruß aus der Niederlausitz


    Erik


    DC30GSE/2000 l Puffer/160 l WWB/ACD01/8m DW Schornstein 180 mm/Laddomat/Zugbegenzer/Belimo/120 m² Wohnfläche/2 Personen
    DC25GSE(long Version)/2400 l Puffer/ACD01/Viessmann 24kw Öler mit 160l WWB/Laddomat 21/Zugbegrenzer/Belimo/120m² Wohnfläche/3 Personen
    DC25GSE(long Version)2000 l Puffer/keine ACD01/Viessmann Vitola 18kw/Regelung Dekamatik/ 120m² Wohnfläche/4 Personen
    Attack DPX 25 Profi

  • hallo Jürgen


    Was für einen Rohrquerschnitt hast du vom Kessel zum Puffer :?:


    Ich denke mal das bei einen 35er Rohrdurchmesser es keine Probleme mit Überhitzung geben dürfte bei den Zackenturbulatoren :whistling:


    Das wußte ich das diese Frage kommt!!! Ich habe doch im Okt. nach meinem Puffer Lecks angefangen die ganze Hydraulik neu zu installieren. Ich stand vor der frage nimmste 28er zu einem moderaten Preis oder 35er zum na ja Preis. Ich hatte mich bei einigen erkundigt sie meinten na ja Atmos schreibt 35 vor aber es reicht 28 einige sagten sogar ich komme mit meinem 22 hin. Das war mir zu wenig denn ich hatte bei meiner offenen Kessel Hydraulik auch schon 28.
    Ja ich glube wenn ich 35 hätte wären die Puffer noch schneller voll geworden und die TAS wäre nicht gekommen. Diese negative Beurteilung meiner Hydraulik Ansicht muß ich annehmen!!


    Kann man aber angesichts dieses Fehlers die Sache doch noch so einigermaßen ins positive bekommen???


    Ich habe diesen Thread angefangen, weil wenn ich einen Erfahrungsbericht von einem User zu diesen getesten Turbos lesen möchte wo muß ich in den über 12 Seiten anfangen? Wenn es um Turbos geht dann hier! Der von den unteren Bremsen steckt läuft ja extra.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Diese negative Beurteilung meiner Hydraulik Ansicht muß ich annehmen!!


    das war nur ein Gedanken von mir das es mit 35er besser laufen müßte, ohne zu wissen welchen Querschnitt du verbaut hast ;)
    Gust hat es ja schon dargestellt das es auch mit 28er funktioniert :thumbup:



    Kann man aber angesichts dieses Fehlers die Sache doch noch so einigermaßen ins positive bekommen???


    Was ist wenn du mal einen Test machst indem du die unteren Abgasbremsen raus nimmst und dan schaust wie schnell sich die Puffer füllen und die AGT sich verhält :?:

    Gruß fjko


    Atmos DC30RS, 2000 Liter Pufferspeicher, 275 Liter Mag, 200 Liter Warmwasserspeicher, Zugbegränzer, Abgasthermometer und Microblasenabscheider verbaut. Buderus Ölkessel Hydraulisch Eingebunden. Geregelt wird die ganze Anlage mit der Logic-Therm Steuerung.
    Vorstellung

  • Hallo Jürgen,


    ich hatte Anfangs genau die gleichen Probleme mit der TAS.
    Für meinen Kamin waren die anfänglichen 130°C auch etwas zu niedrig, weshalb ich dem Kessel dann etwas mehr Luft gegeben habe.
    Darauf kam dann auch die TAS, da ich die nun höhere Wassertemperatur nicht aus dem Kessel bekam.
    Ich hab dann den Kesselthermostat etwas zurückgenommen, sodaß der Lüfter abschaltet, bevor die TAS kommt.


    Zur Zeit läuft er mit ca. 150 - 160°C Abgatemperatur ungeregelt und läuft eigentlich konstant durch.
    Gerade mit dem Nachlegen muß man sich etwas umstellen, da sich die Mehrleistung zumindest bei meiner Anlage hier am deutlichsten zeigt.
    Wenn man über Jahre ein gewisses Prozedere gewohnt ist muß man dann etwas umdenken.


    Nach der Heizsaison werd ich mal überlegen, ob ich den Laddomat gegen etwas anderes austausche, um die Leistung besser aus dem Kessel zu bekommen. Wenn ich mir die Schnittbilder vom Laddomat anschaue, hab ich schon etwas Bedenken, ob die vielen Engstellen so gut sind. Wobei er ja eigentlich für bis zu 80 kW geeignet sein soll.
    Ich hab auch eine etwas lange und verwinkelte Rohrführung, mit der die Pumpe vermutlich an Ihre Grenzen stößt. Daran kann ich leider nichts ändern, sodaß ich mir von einer anderen Rücklaufanhebung etwas verspreche.


    Wie Woodstoker mehrfach geschrieben hat, muß man seinen Kessel besonders Anfangs beobachten, um entsprechende Einstellungen vorzunehmen.


    Es müssten jetzt schon einige Kessel mit den Teilen betrieben werden, vieleicht gibt es noch weitere Erfahrungen.


    Gruss
    Karl

    DC30GSE, 2400 ltr Puffer, 500 ltr WW, ca. 6,5m2 Solar, UVR1611, Sekundärlufttrennung mit Lambdacheck, Abgastemperaturregelung

  • Achtung das ist jetzt ein Beitrag eines NICHT HV heizers... ^^


    Die TAS kommt weil die Wätme nicht aus dem Kessel kann. Also ist wenn der Ladomat (den würde ich als erstes rausschmeissen) funktioniert die Pumpe zu schwach eingestellt oder die Rohre zu dünn oder der Puffer voll. Logisch


    Wenn die 3 Punkte auszuschließen sind das ist die Kesselleistung zu hoch, das liegt aber jetzt nicht an den Abgasbremsen sondern an der Luftzufuhr.


    Kann es sein das deine Regelung einfach ordentlich Luft aufdreht weil ihr die AGT zu niedrig ist? Da würde ich dann, sofern die 130° ausreichend sind die Regelung neu parametrieren denn der Wirkungsgrad ist unbestritten höher.


    Was sicherlich unsinnig ist ist den Wärmetauscher/Turbolator schlechter zu gestalten nur um zu verhindern das die Wärme anstatt in die Heizung beim Rauchfang rausfliegt.


    Wie war denn der Holzverbrauch?


    Wie gesagt ich bin kein HV heizer und kenn auch deine Regelung nicht.

  • Hallo Michi danke für Deine Gedanken.


    Du meinst bestimmt Karl in seinem Beitrag ich nehme es mir aber auch an. Kesseltemp war zu hoch!!
    Als erstes habe ich meinen RLA Dreiwegemischer vorher knapp 70° RL Kessel auf etwas über 60° eingestellt. Ich hatte von 2005 bis zum Umbau 10/2012 einen ESBE 61° RLA Regler.
    Die Gesamt Zuluft zum Kessel gedrosselt (AGT Belimo Anschlag neu eigestellt).


    Jedenfalls bringen diese neuen Turbos eine Umstellung auf die wir uns erst einmal einstellen müssen. Da kann man nicht wie gewohnt - Feuer an - Holz rein - Tür zu - nach vier Stunden mal sehen was der Kessel macht.


    Meine Puffer in Reihe fahre ich immer voll der erste mitunter über 85° und der zweite auch kurz über 80°.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Hallo Jürgen,


    ein paar Punkte zu Deinen neuen Erfahrungen:


    Das Gebläse schaltet doch ab, wenn die Kesseltemperatur zu hoch wird. Dann ist die Kesselleistung minimal und die Pumpe führt die Wärme locker ab, bevor die TAS auslöst. Warum ist das bei Dir offenbar anders?


    Wenn bisher die 28er Leitung ausreichend war und jetzt nicht mehr, dann müssen die Wirbulatoren ganz offensichtlich nicht nur zu einer niedrigeren AGT, sondern auch zu einer deutlich höheren Leistung geführt haben. Inwiefern die Ausbeute auch besser geworden ist, kannst Du ohne WMZ vermutlich schwer beurteilen.


    Wenn es mit der 28er Leitung knapp wird, warum senkst Du nicht einfach die Rücklauftemperatur? Wenn der Rücklauf kälter unten rein geht, dann zieht die gleiche Wassrmenge deutlich mehr Energie raus.


    Rohrverbieger,


    nicht eingeschnappt sein, ich begrüße den neuen Thread. Nach mehr als 12 Seiten wurde der alte doch sehr lang und unübersichtlich.


    Hahneko

  • Hallo Hahneko,


    Danke für Deine Tipps/Anregungen.
    Die automatische Lüfter aus mittels des Drehschalters hatte mich schon manchmal geärgert weil ich vergessen hatte beim anheizen wieder zurück zu drehen. Komme nach einer Weile hin Lüfter aus weil eben die Schalterstellung. Vergesslichkeit.......
    Ja wenn ich einen WM Zählereingebaut hätte, dann..........


    Wie schon geschrieben habe die Luftzufuhr und auch meine RLA so wie ich früher hatte runtergeregelt auf knapp über 60°.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

  • Die TAS kommt weil die Wätme nicht aus dem Kessel kann. Also ist wenn der Ladomat (den würde ich als erstes rausschmeissen) funktioniert die Pumpe zu schwach eingestellt oder die Rohre zu dünn oder der Puffer voll. Logisch


    Wenn die 3 Punkte auszuschließen sind das ist die Kesselleistung zu hoch, das liegt aber jetzt nicht an den Abgasbremsen sondern an der Luftzufuhr.


    Kann es sein das deine Regelung einfach ordentlich Luft aufdreht weil ihr die AGT zu niedrig ist? Da würde ich dann, sofern die 130° ausreichend sind die Regelung neu parametrieren denn der Wirkungsgrad ist unbestritten höher.


    Hallo @rsccomp,


    Du hast daß Ganze soweit richtig erkannt.


    Das Problem ist nur bei einigen Heizern, daß sie nicht mit einer solch niedrigen Abgastemperatur fahren können. Gemauerte Kamine sind da zum Teil recht empfindlich und es will sich keiner wegen ein paar kW-Mehrleistung seinen Kamin zerstören.
    Die Luftzufuhr muß daher entsprechend groß gewählt werden.


    Diese Problematik ist vielleicht auch der Grund, daß die Original-Turbulatoren so "bescheiden" ausgeführt werden. Die hätten zu viele Problemkunden, wenn alle Kessel so "scharf" gefahren würden.
    Der Abnahme-Kessel war vermutlich in allen Bereichen optimiert, das Großserien-Produkt wurde dann für seine Alltagstauglichkeit beschnitten.


    Bei unserem Kessel hab ich als Änderung den Laddomat ins Auge gefaßt.
    Mit der bisherigen Leistung bin ich zwar klar gekommen, wenn man dann aber sieht, was noch möglich ist, kann man das Basteln einfach nicht lassen.


    Gruss
    Karl

    DC30GSE, 2400 ltr Puffer, 500 ltr WW, ca. 6,5m2 Solar, UVR1611, Sekundärlufttrennung mit Lambdacheck, Abgastemperaturregelung

  • Hi Karl,


    Das ein Kamin der nicht tauglich ist bei zu niedriger temp versottet weiß ich schon.


    Von wem ist der Spruch?: "Die Abgastemp muss so hoch wie nötig (Kamintechnisch) und so niedrig wie möglich (Wirkungsgrad) sein"

  • Hallo Michi,

    Von wem ist der Spruch?: "Die Abgastemp muss so hoch wie nötig (Kamintechnisch) und so niedrig wie möglich (Wirkungsgrad) sein"

    von mir nicht.


    Vermutlich hast Du schon mal so was raus gelassen. :)


    Ich gehör leider zu denen, die mit dem Inhalt des Spruches immer wieder konfrontiert werden.


    Meinen Eltern gefällt die Geschichte mit der Mindesttemperatur ganz gut, da der Heizraum direkt unter ihrem Badezimmer liegt und der Kamin auch in einer Ecke hochgeht.
    Je höher die Abgastemperatur, um so angenehmer ist es in ihrem Bad, ohne der Heizkörper zu benutzen.


    Gruss
    Karl

    DC30GSE, 2400 ltr Puffer, 500 ltr WW, ca. 6,5m2 Solar, UVR1611, Sekundärlufttrennung mit Lambdacheck, Abgastemperaturregelung

  • Moin Moin


    Ich habe die Zackenwirbulatoren jetzt seit 3 Tagen im Dauerbetrieb in meinem FBV22.Ich kann nichts negatives über die Teile Sagen , nur Positives.


    1.Sehr Gut verarbeitet
    2. Abgastemp ist gesunken auf 140°C
    3. Der Kessel läuft so ruhig we noch nie zuvor.
    4.Die Ausbeute scheint etwas höher zu sein als vorher , kann ich aber wegen fehlendem WMZ nicht belegen.


    Nach dem umbau der AHK passte der 4. Wirbulator wie vorgesehen in die Röhre rein, allerdings stösst die AHK jetzt minimal an eins von den Querblechen vom Wirbulator an. Ist aber nur ein minimaler Widerstand beim Benutzen zu spüren.
    Die Lufteinstellungen musste ich nicht nachstellen .Genauso wie der Rauchgasthermostat 2 noch auf alter Einstellung läuft und den Belimo , bei 145°C AGT im Abgasrohr , zufährt.
    Über die Spalte um den Wärmetauscher herum habe ich einfach12cm lange 18mm Kupferrohrstücke gelegt , die zueinander etwa 3 cm luft haben, so kann immer noch ein Teil der Abgase nach oben abziehen.
    Alles in allem bin Ich also SEHR zufrieden mit den Dingern und möcht hier mal ein RIESEN Danke sagen an Neurotiker für das planen und herstellen der Turbo´s
    Und natürlich an Woodstocker , der ja auch einiges an Freizit investiert hat um die Dinger zu testen.
    Allen anderen die zur Verwirklichung der Teile beigetragen gilt ebenfalls meine Dank.
    Von mir gibt es ne ganz klare empfehlung für die Turbo´s



    Mit ganz freundlichen Grüßen


    Jan

  • Je höher die Abgastemperatur, um so angenehmer ist es in ihrem Bad, ohne der Heizkörper zu benutzen.


    :pinch: Das tut weh....


    Ich bin da eher auf deiner Seite, zuerst soviel Energie wie möglich nutzbar machen und dann verteilen.

  • Mahlzeit!


    Kurze Zwischenfrage - ihr redet hier jetzt aber doch von den Zackenwirbus V 1.0 die auf der AUSSENseite noch rund sind, und KEINE Zacken haben, richtig?


    Und gab es Probleme beim Anzünden/Anlaufen, weil der Zugbedarf einfach höher ist, oder war da nichts spürbar?


    Gruß Gung


    Zustz von mir Wirbulatorversion 2.0

  • Es geht um die Wirbulatorversion 2.0 die ich eingebaut habe. Meinen Kessel habe ich jetzt soweit im Griff. Die AGT schwankt zwischen 130 - selten bis auf 140°. Ich muß sehr aufpassen wenn ich Holz nachlegen will, wieviel Stücke noch...... Der Holzverbrauch ist stark weniger geworden. Ich bin keiner der ein Wärmezähler hat und sein Holz wiegt, selbst meine Frau die mir hilft Holz in den Heizraum zu transportieren meint so wenig Holz brauchst Du und alles ist warm.
    Das anheizen alles wie sonst. Man muß nur aufpassen die Kesseltemp und AGT steigen schneller als sonst.........

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist. Dalai Lama

    https://zitatezumnachdenken.com/dalai-lama


    Mit freundlichem Gruß Jürgen


    Ekomet mini Plus

    2 x 1000 lt Puffer

    Propangas GK De Dietrich

    WW Boiler 300 lt

    UVR 1611

    Edited once, last by juergen ().

  • Es geht um die "Innen Zackenturbos" die ich eingebaut habe.


    Hallo Jürgen,


    vielleicht ist ein Bild möglich? Wäre gut, sagt mehr als 1000 Worte angeblich.
    Nicht, dass man an einander vorbei redet...


    Gruß, Alex


    PS: Es freut mich, dass bei dir soweit klappt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!