Sägen und Ketten-Diskussion

There are 154 replies in this Thread which was already clicked 24,357 times. The last Post () by Eifelpellet.

  • Heute kam unsere Lieferung von der Forst die 14 fm Eiche.

    Davor unser Traktor wir dürften den kleinsten hier im Forum haben.

    ...


    Unser Sohn sich eine Stihl Motorsäge gekauft meinte dann könnte meine Dolmar 115i in das Museum.

    Ende vom Lied die Krücke lief von Anfang an nicht vernünftig.

    Ich sie zum Händler Bruch und Murks zurückgeben nach einer Woche ist sie endlich fertig, zurück haben wir sie noch nicht.

    Was ist meine Dolmar tut zuverlässig ihren Dienst.

  • Der hat 250 kubik PS keine Ahnung.

    Doch Stihl MS 261 hat sich belatschern lassen vom Arbeitskollegen.

  • Hey Rüdiger, das ist aber ungewöhnlich, dass die Stihl nicht läuft. Eigentlich sind das mit die besten Sägen auf dem Markt. Ich selbst nutze zwar Husqvarna, aber beim letzten Kauf wäre es fast eine Stihl geworden. Im näheren Umfeld laufen die beiden Marken auch im Provibereich gleichermaßen gut.

    Viele Grüße

    Berthold

    Viele Grüße

    Berthold aus Kuhschisshagen

  • Stihl ms261 ist mittlerweile Standardsäge bei vielen Feuerwehren. Diese Säge bietet einen sehr guten Spagat zwischen gutem Handling und reichlich Leistung.


    Wenn ich Stihl nutzen würde, wäre es definitiv 261. Kostet in einem anderen Land, nur 15km entfernt beim Stihl Händler, auch nur 850 Euro.....


    Bringt mir aber auch nix, da ich die Husqvarna Macke habe.

  • Stihl MS261, 80% Made in Germany.

    Beim 40ger Standardschwert kommt das Blatt und alle Ketten aus der Schweiz.


    100.000 fach Erprobte Säge. Vermutlich sogar die Weltweit meist gebaute.

    Nimmt man die Vorgänger 024 und 026 mit dazu ganz sicher.


    Ach hatte ich erwähnt, ich hab auch solch eine :happy1:


    Aber auf die Marke kommt es eh nicht an.

    Mitlerweile sind selbst die günstigst- Geräte schon auf einem sehr hohen Fertigungs und Verarbeitungsniveau.

    Es kommt eher auf sicheres und ermüdungsfreies Arbeiten an.


    Daher jedem mit seiner Sägensammlung viel Spaß, Erfolg und Unfallfreies Arbeiten!

  • Also ich habe neben meiner Standardsäge, der Husqvarna 357XP und einer 390XP zum sägen am Sägebock und fürs Grobe, eine Stihl 241zum entasten und fürs Feine . Die Stihl hat mich an den Rande des Wahnsinns getrieben, ist nie richtig gelaufen. Irgendwann wurde ein elektronisches Bauteil gewechselt und mittlerweile nehme ich sie total gerne, weil sie geht wie die Wutz.


    Viele Grüße Johannes

  • Wie gut eine Säge ist, hängt definitiv nicht an der Marke. Ich hab 6 Stück........

    Die Säge muss passen, also für die zu leistende Arbeit das richtige Modell,

    sonst quält man sich.

    Wie sag ich immer: Mit dem Traktor auf der Autobahn und mit dem Ferrari im Wald

    ist echt sch.........

  • ich glaube habe falsches Modell genannt.

    Die hat ca. 30 kubik und 30 cm oder 35 cm Schwert.

    Sie haben eine Woche gebraucht inkl. Vergaser Ultraschall gereinigt soll jetzt angeblich laufen.

    Die hatte vom Kauf ca 8 Betriebsstunden und lief wie eine Karre Mist.

    Wir wohnen in einer Gegend da laufen Dolmar und Echo. Ein Nachbar hat eine Stihl sagt würde ich mir nicht nochmal kaufen.

    Raum Moringen Husqvarna und Raum Alfeld Stihl.

    Von den 10 Forstleuten bei uns 7 Dolmar 3 Stihl.

    Klagen tun sie alle die Qualität wäre mies geworden. Früher reichten 2 Sägen heute musst du 4 mitschleppen kein Verlass drauf.

  • Wir haben ein Stihl Werk paar km entfernt und drum hält sich Stihl und Huski ungefähr die Waage im Privatsektor. Bei den Profis im Forst sieht man aber nur Husqvarna.

    Hab auch Huskis und bin sehr zufrieden. Für den Garten noch ne kleine Dolmar. Uralt, kaum Kraft, läuft aber immer :)

  • Meine Dolmar 115i auch springt immer an egal wie lange gestanden ob warm oder kalt. Choke ausziehen einmal ziehen reinschieben nochmal ziehen läuft.

    Läuft mit Zweitaktgemisch und Aspen gleichgut. Hat aber auch viel Kraft habe 45 cm und 60 cm Schwert dafür.

  • Früher hatte ich immer Diskussionen mit meiner Frau , wieso ich mehr wie eine Säge brauche ?

    Ich habe 3

    Als SIe das Schnitzen mit der Kettensäge betrieb , hatte Sie am Schluß 13 Stk

    Die Sie alle brauchte :D   8)

    Gruß aus dem Schwarzwald

    Christoph

    Ein Pufferspeicher ist nie zu groß ! höchstens zu schlecht Isoliert

    Warmes Haus Glückliche Frau :saint:

  • Gut gefrühstückt nutze ich die 045.

    Ohne Frühstück, oder zum Friesieren der Bäume eine 192T.

    Das Händlernetz ist halt groß und auch für ältere Modelle sind noch Teile zu bekommen.

  • Habe 7 Sägen von der kleinen 181 bis zur 064 Stihl ist alles dabei… die 261 sebstverständlich auch…. Die ist eine absolute Rakete, da gibt es nichts mit mehr Biss pro kg Gewicht…

    Wenn eine mal zickt…. Dann liegt es nur noch am guten, versierten Stihlhändler, ob er was taugt und den Fehler findet!

    Meiner ist in Büsingen am Hochrhein, ein echter Vollprofi, bringt jeden Fehler weg!

    Bei uns im Forst sind auch viele Huskys, das liegt aber daran, dass sie ein paar Fr. günstiger sind und so der Oberfinanzguru halt ein Machtwort spricht, was zu kaufen ist!

    Wenn sich Lehrlinge ihre Sägen selber kaufen, ist es normalerweise die Stihl 261!

    PS: aus der Schweiz stammen nur die Ketten!

    Schwerter werden nicht in Wil hergestellt, ausser ich weiss was nicht??.

    Gruess Ruedi

    Schmid Zyklotronic 20kW. 1800 l Speicher, 600 l Solarboiler an 6m2 Solarfläche.

    Offene Anlage mit 180l Expansionsgefäss, keine TAS installiert!

    Traktoren: Meili DM 36 Jg.60, MF 254 Jg.78 Werkzeuge:Geba Brennholzfräse, Vogesenblitz 16t Spalter und El. Spalter 5t, 7 Motorsägen, Biber mit Stihl461 als Antrieb. + Jede Art von Äxten!
    Für Spass und Stromlose Zeiten: Küchenherd TL- Tech Bo 80 mit ca 8kW
    Total 220 m2 beheiztes Chalet, total ca 10-12 Ster pro Saison.

  • Ich habe ne Husqvarna 353 welche meine Säge für fast alles ist,ne Stihl 066 für die besseren Dinge und ne Stihl 170 für Kleinzeug.


    Mit der Husqvarna 353 mit 50er Schiene und 3/8 Vollmeißel mache ich gut 90%.

    Die Ablösung wird ne Husqvarna 560 oder 562 werden

  • Eine Kette längt sich immer, das liegt am natürlichem verschleiß in den Gelenken. Am Anfang etwas mehr, wegen dem Fertigungsbedingtem Grat der noch in der Bohrung ist.

  • moinsen


    Ich habe ne Dolmar 120si und fahre dort mit nem 70iger Schwert mit 3/8 Teilung und habe auch die Oregon Ketten , bin damit zufrieden wobei ich dann die Ölpumpe immer voll auf habe, aber die steht eh immer auf volle Schmierung, besser finde ich die Oilomatic Ketten von Sthil , die habe ich auf der MS 661 , durch die Bohrung im Treibglied steht die Kette immer unter Saft.


    Bei 45cm , wie bei Dir sehe ich wenig Probleme, Oregon ist schon was gutes und Dolmar wurde wenn ich nicht ganz falsch liege immer mit Oregon ausgeliefert.


    Grüße Matthias

  • Hallo,

    ich fahre meist Husqvarna x-cut Ketten (325- Teilung), die scheinen mir für mich am langlebigsten, sind aber auch etwas teuerer als die Oregon.

    Ich habe aber früher auch Oregon - Ketten benutzt und fand die o.k.; mein Schwiegervater benutzt die ausschließlich und kommt gut mit klar. Preis - Leistungsmäßig sind die schon gut.

    Gruß Andreas

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!